Panorama: 78-Jähriger mit Kokain im Wert von 174.000 Euro festgenommen - - PressFrom - Deutschland

Panorama78-Jähriger mit Kokain im Wert von 174.000 Euro festgenommen

08:10  17 september  2019
08:10  17 september  2019 Quelle:   rp-online.de

Nach Fund des toten Niederländers im Wassertank: Ehefrau in Haft

Nach Fund des toten Niederländers im Wassertank: Ehefrau in Haft Nachdem die Überreste eines niederländischen Geschäftsmannes in einem Wassertank in Nairobi entdeckt wurden, ist seine Ehefrau jetzt als Tatverdächtige festgenommen worden. Am 26. September soll sie vernommen werden und solange in Haft bleiben. Das ordnete ein kenianisches Gericht an. Nach dem Termin soll auch über eine Kaution entschieden werden. Die Anklage hatte zuvor um mehr Zeit für die Obduktion sowie ein psychologisches Gutachten der Ehefrau gebeten. Das soll nun am Dienstag erstellt werden.

Bundespolizisten haben einen 78 - Jährigen Kölner an der niederländischen Grenze kontrolliert - und Kokain im Wert von 174 . 000 Euro gefunden. Laut Polizisten hätten Beamte den Mann bereits am Samstagabend im nordrhein-westfälischen Straelen bei seiner Einreise aus den Niederlanden

Bundespolizisten haben einen 78 - jährigen Mann aus Köln mit Kokain im Wert von 174 . 000 Euro erwischt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, nahmen sie ihn bei seiner Einreise aus den Niederlanden nahe der Grenze in Straelen fest. Der Mann habe nervös und verwirrt gewirkt.

Straelen. Die Bundespolizei hat Kokain im Wert von 174.000 Euro bei einem 78-jährigen Mann gefunden. Er war aus den Niederlanden über Straelen nach Deutschland eingereist.

78-Jähriger mit Kokain im Wert von 174.000 Euro festgenommen © picture alliance / Geisler-Fotopress / Christoph Hardt

Einen 78-Jährigen Mann aus Köln hat die Bundespolizei am Samstag um 20.15 Uhr in Straelen auf der Landstraße L 140 nach der Einreise aus den Niederlanden festgenommen. Das meldete die Polizei am Montag.

Bei einer Kontrolle des sichtlich nervösen und leicht verwirrt wirkenden Reisenden fanden die Beamten im Fahrzeug, einem Citroen C4, insgesamt 2,3 Kilogramm Kokain im Wert von 174.000 Euro. Die in Handtüchern eingewickelten Drogenpakete versteckte der Mann im Bodenablagefach hinter dem Beifahrersitz.

Größtes Banksy-Gemälde soll versteigert werden

Größtes Banksy-Gemälde soll versteigert werden London. Rund ein Jahr nachdem der Künstler auf einer Auktion sein eigenes Gemälde schredderte, soll eines seiner bekanntesten Werke veräußert werden. Es könnte mehr als 1,7 Millionen Euro einbringen. © Steve Parsons Eine Besucherin geht an dem Gemälde mit dem Titel «Devolved Parliament» des Künstlers Banksy im Bristol Museum vorbei. (Archivfoto) Ein riesiges Leinwand-Gemälde des berühmten Streetart-Künstlers Banksy, das das britische Unterhaus voller Schimpansen zeigt, soll Anfang Oktober in London versteigert werden.

Beamte der Bundespolizei haben einen Mann (78) aus Köln mit Kokain im Wert von 174 000 Euro erwischt. Die Drogenpakete hatte der Mann hinter dem Beifahrersitz in einem Fach im Fußraum versteckt. Der 78 - Jährige befindet sich laut Polizei in Untersuchungshaft.

Das Kokain hatte einen Wert von 174 . 000 Euro . Bundespolizisten haben einen 78 - jährigen Mann aus Köln mit Kokain im Wert von 174 000 Euro erwischt. Er wurde festgenommen und erwartet nun ein Strafverfahren. Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auch rund 80.000

Mehr Top-Nachrichten auf MSN:

Kommentar zum Fall Metzelder: Zweifel sind out

SUV-Crash: Wohnung des Fahrers durchsucht

Gruselig: Die spannendsten Fälle verschwundener Flugzeuge

Die weitere Bearbeitung des Falls hat das Zollfahndungsamt Essen übernommen. Der Mann befindet sich auf richterliche Anordnung in Untersuchungshaft.

Mehr von RP ONLINE

Mann mit Kokain im Wert von 295.000 Euro erwischt

Bundespolizei beschlagnahmt Kokain auf A61

Zoll entdeckt Kokain im Wert von 1,5 Millionen Euro

Mehr auf MSN

Weiterlesen

300 Touristen sitzen wegen schlechtem Wetter am Mount Everest fest.
Kathmandu. Am gefährlichsten Flughafen der Welt können Flugzeuge weder starten noch landen. Touristen, die dort vom Mount Everest kommen oder dorthin aufbrechen wollen, stecken seit Tagen fest. © dpa Der Khumbu Eisfall vom Everest Base Camp aus gesehen. (Archivfoto) Mehr als 300 Touristen sitzen wegen schlechten Wetters seit fünf Tagen in einem kleinen Dorf in der Nähe des Mount Everests fest. Die meisten Flüge des nahe gelegenen Flughafens in Lukla seien gestrichen worden, sagte Fluglotse Rohit Karna der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag. Lediglich fünf Maschinen hätten am Samstag abheben können.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 2
Das ist interessant!