Panorama Prozess der Woche: Die Mutter die ihre Tochter nach Thailand entführte

08:35  14 mai  2018
08:35  14 mai  2018 Quelle:   berliner-zeitung.de

Festnahme in Stuttgart: Mutter wirft eigenes Kind (2) auf die Straße – schwer verletzt

  Festnahme in Stuttgart: Mutter wirft eigenes Kind (2) auf die Straße – schwer verletzt Festnahme in Stuttgart: Mutter wirft eigenes Kind (2) auf die Straße – schwer verletztDas Kleinkind erlitt beim Aufprall auf die Fahrbahn schwere Kopfverletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Das Mädchen war fünf Jahre alt, als seine Mutter die Koffer packte. Heimlich, damit der Vater, der das alleinige Sorgerecht hatte, nichts mitbekam. …

Warum musste die entführte Anneli sterben - 18.08.2015 - Продолжительность: 6:13 Fritz Maier 50 235 просмотров. Herne-Killer - Jetzt spricht die Mutter des KinderMörders / TEASER - Продолжительность: 1:56 BILD 560 923 просмотра.

polizeiwagen-blaulicht: Die Mutter die ihre Tochter nach Thailand entführte © dpa/Symbolbild Die Mutter die ihre Tochter nach Thailand entführte

Das Mädchen war fünf Jahre alt, als seine Mutter die Koffer packte. Heimlich, damit der Vater, der das alleinige Sorgerecht hatte, nichts mitbekam. Dann soll Claudia K. ihre Tochter nach Uruguay gebracht, später mit ihr nach Malta geflogen und dann in Thailand untergetaucht sein. Claudia K. war drei Jahre und drei Monate mit ihrem Kind im Ausland. Sie wurden schließlich auf einer Insel in Thailand aufgespürt. Das Kind kam zum Vater zurück, die Mutter wurde festgenommen und nach Deutschland ausgeliefert. Der Vorwurf: Kindesentziehung.

27-Jährige kümmerte sich: Mutter vergisst achtjährige Tochter in Regionalbahn

  27-Jährige kümmerte sich: Mutter vergisst achtjährige Tochter in Regionalbahn 27-Jährige kümmerte sich: Mutter vergisst achtjährige Tochter in RegionalbahnDas könnte Sie auch interessieren

Berlin aktuell ›. Prozesse ›. Claudia K. (45) entführte ihre damals 5 Jahre alte Tochter Emma (Name geändert) nach Malta. Von dort gelang Claudia K. die Flucht nach Thailand .

Kindesentziehung Mutter entführt Kinder nach Syrien - drei Jahre Haft. Das Gericht verhandelt gerade nur wegen der Kinder. Falls die Frau auch Kontakt zu Islamisten hatte, könnte ein weiterer Prozess folgen.

Deswegen wurde Claudia K. im November vorigen Jahres vom Amtsgericht Tiergarten zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Doch gegen das Urteil legte Claudia K. Berufung ein, die an diesem Mittwoch vor dem Landgericht Berlin verhandelt werden soll.

Der Vater erhielt das Sorgerecht

In ihrem Urteil vom November vorigen Jahres führte die Amtsrichterin aus, dass Claudia K. zunächst das Sorgerecht für ihre Tochter hatte und nicht mehr wollte, dass der Kindesvater das Mädchen alle zwei Wochen sehen durfte. Claudia K. gab an, das Kind werde vom Vater missbraucht.

Ostern 2013 flog die Mutter deswegen mit der damals Fünfjährigen nach Uruguay. Bereits nach kurzer Zeit wurden Mutter und Tochter dort ausfindig gemacht. Sie mussten nach Deutschland zurückkehren. Ein Gericht erteilte dem Kindesvater das alleinige Sorgerecht.

Meghan Markle: Das erwartet ihre Mutter in London

  Meghan Markle: Das erwartet ihre Mutter in London Meghan Markle: Das erwartet ihre Mutter in LondonMeghan Markle hat vor der Hochzeit Verstärkung bekommen: Ihre Mutter Doria ist in London gelandet

Claudia K. (45) entführte ihre damals 5 Jahre alte Tochter nach Malta. Schließlich wurde sie aufgespürt und im November 2017 zu zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Am Mittwoch startete der nächste Prozess – ohne die Angeklagte.

© MG RTL D / infoNetwork Von Thailand nach Malle: Eröffnen gescheiterte Vox-Auswanderer jetzt einen Swingerclub? Es war der große Traum von „Goodbye Deutschland“: Was geht da zwischen dem Auswanderer und dem Weltstar? Paul Janke: Heimliche Liebe. Prozess der Woche : Die Mutter

Doch Claudia K. hielt sich offenbar nicht an die Entscheidungen des Familiengerichts. Im April 2014 brachte sie ihre Tochter erneut außer Landes. Zunächst nach Malta, wo sich die Kindesmutter in der deutschen Botschaft erfolgreich um einen neuen Reisepass für ihre Tochter bemüht haben soll. Dann flogen Mutter und Kind nach Thailand. Mittlerweile lag ein Haftbefehl gegen Claudia K. vor.

Zwei Kindesentziehungen

Die Einzelhandelskauffrau wurde schließlich in Thailand aufgespürt. Am 4. Juli des vorigen Jahres kam sie in Abschiebehaft. Zehn Tage später kehrte sie nach Deutschland zurück, da war die Tochter bereits wieder bei ihrem Vater. Die Amtsrichterin sagte in ihrem Urteil, dass die Missbrauchsvorwürfe gegen den Kindesvater an den Haaren herbeigezogen seien. Die Eltern hätten ihre Auseinandersetzung zu Lasten des Kindes ausgetragen.

Die 45-jährige Angeklagte sitzt noch immer in Untersuchungshaft. Ihr Anwalt hatte nach dem Prozess vor dem Amtsgericht erklärt, dass es wohl zwei Kindesentziehungen gegeben habe. Eine in Uruguay und eine in Thailand - als das Kind jeweils der Mutter weggenommen worden sei. Seit Juli 2017 sitzt sie in Untersuchungshaft.

Vater stößt Tochter von Autobahn-Brücke in Italien .
Vater stößt Tochter von Autobahn-Brücke in ItalienEin Vater hat Medienberichten zufolge seine Tochter in Mittelitalien von einer Autobahn-Brücke in den Tod gestoßen. Stunden später sprang er dann am Sonntag selbst von der Brücke bei Francavilla al Mare in den Abruzzen und starb, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!