Panorama Bulgarische Kuh übertritt "illegal" EU-Außengrenze - und soll nun sterben

22:50  05 juni  2018
22:50  05 juni  2018 Quelle:   diepresse.com

"Mutiny Festival" abgebrochen: Mysteriöse Todesfälle auf Festival: Zwei Besucher (18, 20) erkranken und sterben

  "Mutiny Festival" abgebrochen: Mysteriöse Todesfälle auf Festival: Zwei Besucher (18, 20) erkranken und sterbenFür sie kam jede Hilfe zu spät: Auf einem Musikfestival im Süden Englands sind zwei junge Besucher erkrankt und gestorben. Das Festival wurde aus Sicherheitsgründen abgebrochen. Die Polizei ermittelt.

[…] Ihren unerlaubten Grenzübertritt ins Nicht- EU -Land Serbien soll eine Kuh aus Bulgarien mit dem EU -Regeln verbieten aber die Rückführung des Tiers in die EU , so dass dem Rind nun der Tod droht. Die Kuh habe die Grenze überquert und sei in Serbien von einem Landwirt entdeckt worden

„Tor zur Hölle“: Alle Lebewesen, die diese Höhle betreten, sterben sofort : Bulgarische Kuh übertritt . Weil das Tier kürzlich von seiner Weide zum Ausflug ins nahe Serbien ausriss und damit die Außengrenze der Europäischen Union überschritt, soll es gemäß den Vorschriften der EU

  Bulgarische Kuh übertritt © Rinder dürfen nicht von Nicht-EU-Staaten in EU-Länder rückgeführt werden. / Bild: Clemens Fabry

"Penka" sorgt international für Wirbel: Sie hatte sich unbemerkt von ihrer Herde entfernt und die Grenze von Bulgarien nach Serbien überquert. Das könnte ihr Todesurteil sein.

Die Kuh "Penka" aus Bulgarien hat international Wirbel ausgelöst. Weil das Tier kürzlich von seiner Weide zum Ausflug ins nahe Serbien ausriss und damit die Außengrenze der Europäischen Union überschritt, soll es gemäß den Vorschriften der EU getötet werden.

Die Kuh hatte sich Mitte Mai von der Herde entfernt, ohne dass ihr Besitzer Iwan Haralampiew es merkte. Dabei hatte sie die Grenze ins Nicht-EU-Land Serbien überquert. "Penka" ist jetzt wieder bei ihrem Besitzer. Jedoch war der Ausflug laut Rechtslage ihr Todesurteil. Denn ein Rind in das EU-Gebiet zurückzuführen, ist verboten.

Bluttat in Wien-Wieden: Motiv wohl Beziehungsende und Eifersucht

  Bluttat in Wien-Wieden: Motiv wohl Beziehungsende und Eifersucht Bluttat in Wien-Wieden: Motiv wohl Beziehungsende und EifersuchtEine 35-Jährige, die am Dienstag in Wien-Wieden auf offener Straße erschossen wurde, ist Opfer ihres Ex-Freundes geworden. Der 38-jährige Serbe soll mehrmals mit einer Pistole auf die Frau gefeuert haben, ehe er sich selbst tötete. Die Obduktionen sollten am Mittwoch stattfinden, gab die Polizei bekannt.

EU -Regeln verbieten aber die Rückführung des Tiers in die EU , so dass dem Rind nun der Tod droht. Den Schritt ins Verderben unternahm Penka Mitte Mai Die Kuh habe die Grenze überquert und sei in Serbien von einem Landwirt entdeckt worden, der sie aufgrund ihrer Markierung als bulgarisches

die Außengrenze der Europäischen Union überschritt, soll es gemäß den Vorschriften der EU das Attentat bei ihrem Konzert in Manchester im letzten Mai inspiriert, bei dem 22 Menschen starben . kurzem ließ sich die Sängerin auch ein Tattoo stechen, das an das schreckliche Erlebnis erinnern soll .

Viele Bulgaren sind dagegen, dass die gesunde Kuh stirbt. "Wir werden sehen, ob eine Ausnahme gemacht werden kann", versicherte der bulgarische Agrarminister Rumen Poroschanow am Rande eines informellen Treffens mit Kollegen aus der EU. Die Öffentlichkeit sei "ernsthaft besorgt". Bulgarien hat zurzeit den EU-Ratsvorsitz inne.

Tierfreunde und Politiker setzen sich nun massiv für "Penka" ein. Eine Petition der britischen Zeitung "Daily Telegraph" in Brüssel kämpft um das Leben des Rindviehs. Für den konservativen britischen EU-Parlamentarier John Flack ist der Fall ein Beispiel für die schlechte Seite der Europäischen Union, wie das bulgarische Staatsfernsehen berichtete.

Ihr Besitzer aus dem südwestbulgarischen Dorf Kopilowzi hatte zudem gesagt, "Penka" sei trächtig. Ein Test zeigte aber, dass die Kuh keinen Nachwuchs erwartet, wie das Staatsfernsehen in Sofia am Dienstag berichtete.

Einschränkung: Trump-Regierung verschärft Asylrecht für Menschen aus Zentralamerika .
Einschränkung: Trump-Regierung verschärft Asylrecht für Menschen aus ZentralamerikaDas könnte Sie auch interessieren:

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!