Panorama Tatverdächtiger im Mordfall Susanna soll weiteres Kind vergewaltigt haben

16:21  03 juli  2018
16:21  03 juli  2018 Quelle:   msn.com

Kind wiederbelebt: Jugendliche zieht Vierjährige nach Badeunfall aus Schwimmbecken

  Kind wiederbelebt: Jugendliche zieht Vierjährige nach Badeunfall aus Schwimmbecken Kind wiederbelebt: Jugendliche zieht Vierjährige nach Badeunfall aus SchwimmbeckenDas könnte Sie auch interessieren

Neue Entwicklung im Mordfall Susanna : Der Tatverdächtige Ali B., der die 14-jährige Susanna im Mai vergewaltigt und ermordet haben soll , soll sich noch an einem weiteren Kind vergangen haben.

Gegen den Tatverdächtigen im Mordfall Susanna wurde ein weiterer Haftbefehl beantragt. Auch Susanna soll vergewaltigt worden sein. In Deutschland sind sexuelle Handlungen an oder mit einem Kind unter 14 Jahren ohne Ausnahme verboten und gelten als Missbrauch.

Ali B. bei seiner Rückkehr aus dem Irak in Wiesbaden: Der wegen des Mordes an der 14-jährigen Susanna tatverdächtige Ali B. soll ein weiteres Kind vergewaltigt haben. Es habe sich der Verdacht erhärtet, dass er eine Elfjährige in einer Flüchtlingsunterkunft in Wiesbaden vergewaltigt habe, erklärten die Ermittler. © Bereitgestellt von AFP Der wegen des Mordes an der 14-jährigen Susanna tatverdächtige Ali B. soll ein weiteres Kind vergewaltigt haben. Es habe sich der Verdacht erhärtet, dass er eine Elfjährige in einer Flüchtlingsunterkunft in Wiesbaden vergewaltigt habe, erklärten die Ermittler.

Der wegen des Mordes an der 14-jährigen Susanna tatverdächtige Ali B. soll ein weiteres Kind vergewaltigt haben. Es habe sich der Verdacht erhärtet, dass Ali B. im März eine Elfjährige in einer Flüchtlingsunterkunft in Wiesbaden vergewaltigt habe, erklärte die Wiesbadener Staatsanwaltschaft am Dienstag. Gemeinsam mit einem anderen Tatverdächtigen, der mittlerweile in Untersuchungshaft sitzt, soll er sich im Mai erneut an dem Mädchen vergangen haben.

Paris Jackson: Einstweilige Verfügung gegen Grusel-Stalker

  Paris Jackson: Einstweilige Verfügung gegen Grusel-Stalker Paris Jackson: Einstweilige Verfügung gegen Grusel-StalkerDas meldete nun TMZ unter Berufung auf Gerichtsunterlagen, die dem Onlineportal vorliegen sollen. Aus ihnen gehe hervor, dass der Mann mehrmals vor einem Musikstudio auf das Model gewartet haben soll – einmal sogar stolze 15 Stunden. Nachdem sich Paris kurz mit ihm unterhalten hatte, schloss sich offenbar ein Freund dem Gespräch an und fragte, was er dort mache. Der Beschuldigte reagierte mit den Worten: "Wonach sieht es denn aus? Ich stalke deine Schlampe." Anschließend drohte er der Sängerin: "Es ist um Mitternacht alles vorbei. Es endet mit einer Schrotflinte oder mit ihr.

17:10 12 juli 2018 Quelle: berliner-kurier.de. Tatverdächtiger im Mordfall Susanna soll weiteres Kind vergewaltigt haben .   Er hatte einen jungen Kippa-Träger mit einem Gürtel attackiert.

Опубликовано: 3 июл. 2018 г. Ali B. soll weiteres Mädchen vergewaltigt haben : http Nun hat die Staatsanwaltschaft dem 21-Jährigen die Vergewaltigung eines weiteren Kindes zu Last gelegt. Der weitere Tatverdächtige war im Mordfall Susanna F. bisher als Zeuge betrachtet worden - und ist

Der aus dem Irak stammende Ali B. wurde bereits im Mai verdächtigt, ein elfjähriges Mädchen in der Flüchtlingsunterkunft vergewaltigt zu haben. Der Verdacht ließ sich aber laut früheren Angaben der Ermittler zunächst nicht erhärten.

Die Staatsanwaltschaft wollte noch am Dienstag Haftbefehl gegen Ali B., der bereits seit Juni in Untersuchungshaft sitzt, wegen zweifacher Vergewaltigung beantragen. Gegen den anderen 14-jährigen Tatverdächtigen, wurde bereits am Montag Haftbefehl erlassen.

Der Afghane gilt im Mordfall Susanna als Zeuge. Durch seinen Hinweis war die Polizei auf die Spur des tatverdächtigen Ali B. gekommen. Der Afghane ist demnach aber nicht wie zunächst angenommen 13 Jahre, sondern bereits 14 Jahre alt.

Von Amts wegen ahnungslos

  Von Amts wegen ahnungslos Von Amts wegen ahnungslos

Der Verdächtige im Mordfall Susanna soll ein weiteres Kind vergewaltigt haben . Die Auslieferung des Tatverdächtigen Ali B. im Fall Susanna nimmt …

Auch Susanna soll vergewaltigt worden sein. Ihre Leiche war Anfang Juni gefunden worden. Gegen Ali B., der bereits in Haft sitzt, wurde der Staatsanwaltschaft zufolge ein weiterer Haftbefehl wegen zweifacher Vergewaltigung beantragt.

Die Leiche der 14-jährige Susanna aus Mainz war Anfang Juni, zwei Wochen nach dem Verschwinden des Mädchens, gefunden worden. Die Jugendliche wurde vergewaltigt und getötet. Ali B. gestand die Tötung des Mädchens, bestritt jedoch eine Vergewaltigung.

Der Fall sorgte für hitzige Debatten. B. hatte sich mit seinen Eltern und Geschwistern Anfang Juni in den Irak abgesetzt. Dort wurde er von kurdischen Sicherheitskräften festgenommen und in Begleitung der Bundespolizei per Flugzeug zurück nach Deutschland gebracht.

Mehr auf MSN

Krasse Maßnahme: Zahlen wir bald 50 Euro Eintritt für die Notaufnahme? .
Krasse Maßnahme: Zahlen wir bald 50 Euro Eintritt für die Notaufnahme?Viele Krankenhäuser kämpfen schon seit Langem mit überfüllten Notaufnahmen. Ärzte können dem Patientenansturm häufig nicht gerecht werden, da viele Patienten mittlerweile selbst mit kleinsten Wehwehchen, wie Husten oder einem schmerzenden Knie, in die Ambulanz kommen. Viele Beschwerden sind jedoch nicht als Ernstfall einzustufen, sondern nur kleinere Notfälle, die durchaus auch beim Hausarzt behandelt werden könnten.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!