Panorama Britische Klinik-Angestellte soll Babys umgebracht haben

16:21  03 juli  2018
16:21  03 juli  2018 Quelle:   kurier.at

Polizei-Einsatz : Tochter (6) tot: Großfamilie bedroht Chefarzt der Kölner Uniklinik

  Polizei-Einsatz : Tochter (6) tot: Großfamilie bedroht Chefarzt der Kölner Uniklinik Polizei-Einsatz : Tochter (6) tot: Großfamilie bedroht Chefarzt der Kölner Uniklinik bedroht.Das könnte Sie auch interessieren: Containerschiff mit Flüchtlingen an Bord in italienischen Hafen eingelaufenEine Tochter (6) der Großfamilie wurde in der Uniklinik wegen eines angeborenen Herzfehlers operiert, überlebte den Eingriff nicht. Die Polizei musste das Krankenhaus mit rund 20 Streifenwagen schützen.Die Angehörigen des sechsjährigen Mädchens fordern, dass der Tod des Kindes untersucht wird. Ein Onkel des Mädchen erklärte dem EXPRESS: „Die Kleine wurde zum vierten Mal am Herz operiert.

In weiteren sechs Fällen wird ihr versuchter Mord vorgeworfen. (zu dpa " Britische Klinik - Angestellte soll Babys umgebracht haben " vom 03.07.2018) Foto: Peter Byrne/PA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++.

Jetzt ermittelt sie gegen eine Angestellte wegen Mordverdachts. Tote Babys in englischer Klinik - Ermittlungen wegen Mord. Quelle: Peter Byrne/PA Wire/dpa. Eine Mitarbeiterin eines britischen Krankenhauses soll mindestens acht Babys getötet haben.

Nun werden 17 Todesfälle und 15 nicht-tödliche Kollapse bei Babys zwischen März 2015 und Juli 2016 untersucht.

Schatten eines Kinderwagens (Symbolbild) © APA/dpa/Peter Kneffel Schatten eines Kinderwagens (Symbolbild)

Eine Mitarbeiterin eines britischen Krankenhauses soll mindestens acht Babys getötet haben. In weiteren sechs Fällen wird ihr versuchter Mord vorgeworfen. Die Polizei hat die Frau, die in der Neugeborenen-Abteilung einer Klinik in Chester arbeitete, am Dienstag festgenommen. Die Ermittler machten keine Angaben dazu, ob die Verdächtige eine Ärztin oder Krankenschwester ist.

Die Polizei hatte zunächst einen auffälligen Anstieg von Todesfällen unter Neugeborenen im Countess of Chester Hospital im Nordwesten Englands zwischen Juni 2015 und Juni 2016 untersucht. Man habe aber die Ermittlungen erweitern müssen, teilte die Polizei der Grafschaft Cheshire mit. Nun würden 17 Todesfälle und 15 nicht-tödliche Kollapse bei Babys zwischen März 2015 und Juli 2016 untersucht.

Festnahme in der Schweiz: Falscher MI6-Agent erschleicht sich fast eine Million Euro

  Festnahme in der Schweiz: Falscher MI6-Agent erschleicht sich fast eine Million Euro Festnahme in der Schweiz: Falscher MI6-Agent erschleicht sich fast eine Million Euro Ein Brite, der sich als Banker und Spion des britischen Auslandsgeheimdienstes MI6 ausgab, soll eine Frau um ihre Ersparnisse in Höhe von fast einer Million Euro betrogen haben. Der britische Staatsangehörige Mark Acklom sei in der Schweiz festgenommen worden, teilte die britische Polizei am Dienstag mit.Der 45-Jährige habe seine Beziehung mit der 61-Jährigen ausgenutzt, um sie um 850.000 Pfund (umgerechnet rund 960.000 Euro) zu erleichtern.

Eine Mitarbeiterin eines britischen Krankenhauses soll mindestens acht Babys getötet haben. In weiteren sechs Fällen wird ihr versuchter Mord vorgeworfen. Die Polizei hat die Frau, die in der Neugeborenenabteilung einer Klinik in Chester arbeitete, heute festgenommen.

Lage der Klinik . Die Birkle- Klinik liegt in ruhiger Ortsrandlage von Überlingen, mit herrlichem Blick über den Bodensee und die Schweizer Alpen. In unmittelbarer Nähe zur Klinik befinden sich weitläufige Grünflächen, ein Naturschutzgebiet mit Aussichts- und Ruhepunkten und ein Waldgebiet.

Das könnte Sie auch interessieren: Jugendliche stirbt beim Verzehr von Döner

Schneller informiert mit der neuen Microsoft Nachrichten App


Fall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. .
Fall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B.Das könnte Sie auch interessieren:

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!