Panorama Tödliche Exzesse auf Mallorca

12:21  10 juli  2018
12:21  10 juli  2018 Quelle:   sueddeutsche.de

Britische Klinik-Angestellte soll Babys umgebracht haben

  Britische Klinik-Angestellte soll Babys umgebracht haben Britische Klinik-Angestellte soll Babys umgebracht haben

Tödliche Exzesse auf Mallorca . SZ.de vor 2 Std. Von Thomas Urban, Madrid. • In dem hauptsächlich von jungen britischen Touristen besuchten Partyort Magaluf auf Mallorca stürzten 2018 bereits vier Menschen vom Balkon oder aus dem Fenster.

Unfälle Tödliche Exzesse auf Mallorca . Endlich mal ungestört die Sau rauslassen: Die Stadt Magaluf auf Mallorca ist ein Magnet für junge Partytouristen. In dem hauptsächlich von jungen britischen Touristen besuchten Partyort Magaluf auf Mallorca stürzten 2018 bereits vier Menschen vom Balkon

Endlich mal ungestört die Sau rauslassen: Die Stadt Magaluf auf Mallorca ist ein Magnet für junge Partytouristen. © EPA-EFE/REX/Shutterstock Endlich mal ungestört die Sau rauslassen: Die Stadt Magaluf auf Mallorca ist ein Magnet für junge Partytouristen.

• In dem hauptsächlich von jungen britischen Touristen besuchten Partyort Magaluf auf Mallorca stürzten 2018 bereits vier Menschen vom Balkon oder aus dem Fenster.

• Nach Trinkgelagen kommt es dort immer wieder zu Mutproben, dem sogenannten Balconing.

• Nun gab es eine Krisensitzung mit Psychologen, die Behörden wollen den Zugang zu Alkohol erschwerden.

Der Todesengel von Magaluf hat wieder zugeschlagen, schon das vierte Mal in dieser Urlaubssaison. "Warum müssen so viele junge Engländer dort sterben?", sorgt sich ein britisches Internetportal, das sich auf Nachrichten aus der Inselgruppe der Balearen spezialisiert hat. Magaluf, das Dorf mit dem unspanischen Namen, liegt im Westen der Ferieninsel Mallorca. Es ist die Partyhochburg für "junge Prolls" von den britischen Inseln, wie das Diario de Mallorca, die größte Zeitung der Insel, gallig anmerkte. In Großbritannien kennt jeder Jugendliche "Mägälaff", weil es von dort regelmäßig schrille Schlagzeilen gibt.

Nahe Palma: Unbekannte prügeln Touristen auf Mallorca tot

  Nahe Palma: Unbekannte prügeln Touristen auf Mallorca tot Nahe Palma: Unbekannte prügeln Touristen auf Mallorca tot Ein Tourist aus den Niederlanden ist auf Mallorca an den Folgen einer Schlägerei gestorben. Der 34 Jahre alter Mann erlag am frühen Freitagmorgen im Krankenhaus kurz nach seiner Einlieferung seinen Verletzungen, wie die Polizei der spanischen Urlaubsinsel mitteilte. Die Umstände der Prügelei blieben zunächst unklar. Die Täter seien unerkannt entkommen.Der Niederländer war laut Polizei gegen fünf Uhr morgens im Bezirk Son Ferriol in eine Schlägerei verwickelt. Man fahnde nach fünf Jugendlichen, hieß es auf Anfrage.

Unfälle Tödliche Exzesse auf Mallorca . Alarm am Ballermann - Neuer Tourismus auf Mallorca ? Als im Jahr 1903 auf Mallorca das erste Hotel eröffnet wurde, war die Unfälle Tödliche Exzesse auf Mallorca . Obdachlos am Ballermann | Gestrandete Deutsche auf Mallorca - Focus TV Reportage

Ein 23-jähriger deutscher Urlauber ist Montagabend auf Mallorca in den Tod gestürzt. Er ist nicht das erste "Balconing"-Opfer dieses Sommers. Experten schlagen Alarm und versuchen, dem Phänomen auf den Grund zu gehen.

Die vier Todesfälle haben eines gemeinsam: Die Opfer sind aus dem Fenster oder vom Balkon gefallen, mal aus dem dritten, zweimal aus dem fünften und einmal aus dem siebten Stock. Mehr sagt die Polizei dazu nicht, abgesehen von der Klarstellung, dass es sich keineswegs nur um Engländer handelte. Das erste Opfer war bereits in der Vorsaison Ende April zu beklagen, eine 19-jährige Kellnerin aus Schottland. Sie war schon ein paar Stunden tot, als sie vormittags auf dem Rasen vor dem Apartmenthaus gefunden wurde, in dem sie lebte. Im Mai traf es einen 18-jährigen Franzosen. Schließlich starb am vergangenen Montag ein 20-jähriger Engländer und am Tag darauf ein gleichaltriger Waliser.

Gefährliche Mutproben in der Partyhochburg

Diese letzten beiden Fälle dicht hintereinander veranlassten den Rat der Verbandsgemeinde Calvià, zu der das laute Magaluf mit seinem anderthalb Kilometer langem Strand, seinen Bars und Discotheken gehört, für Freitag eine Krisensitzung einzuberufen. Eingeladen wurden auch Experten für Fenster- und Balkonstürze, nämlich Psychologen und Polizisten. Magaluf hat in den vergangenen Jahren viel Studienmaterial für die Experten geliefert, es war zum Zentrum einer neuen Art von Mutprobe geworden, dem Balconing: Dabei springt man von einem Balkon in den Hotelpool. Die Szenen wurden aufgenommen und über soziale Medien verbreitet. Die Gerichtsmediziner kamen dabei stets zum gleichen Befund: Es war Alkohol im Spiel.

Drama auf Mallorca: Tourist (34) von mehreren Brutalos totgeprügelt

  Drama auf Mallorca: Tourist (34) von mehreren Brutalos totgeprügelt Drama auf Mallorca: Tourist (34) von mehreren Brutalos totgeprügeltDer 34 Jahre alter Mann erlag am frühen Freitagmorgen im Krankenhaus kurz nach seiner Einlieferung seinen Verletzungen, wie die Polizei der spanischen Urlaubsinsel mitteilte.

Tödliche Exzesse auf Mallorca . Drama auf Mallorca : Tourist (34) von mehreren Brutalos totgeprügeltDer 34 Jahre alter Mann erlag am frühen Freitagmorgen im Krankenhaus kurz nach seiner Einlieferung seinen Verletzungen, wie die Polizei der spanischen Urlaubsinsel mitteilte.

Immer öfter stürzen junge Urlauber auf Mallorca in den Tod. Das achte Todesopfer dieses Sommers ist ein Tourist aus Deutschland. Palma (dpa) - Die Tragödie wird auf Mallorca langsam zur Routine. Ein junger Tourist aus Deutschland kam am Montagabend bei einem Sturz vom Balkon seines

Damit hat sich bestätigt, was die englischen Boulevardblätter immer wieder mit Wonne schildern: Magaluf ist ein Ort, wo junge Leute die Sau rauslassen. Ein einheimischer Lokalpolitiker beklagt: "Offenbar gehört es für diese Art von losgelassenen jungen Leuten dazu, sich bis zur Besinnungslosigkeit zu besaufen." Nach der Krisensitzung verrieten Teilnehmer der Lokalpresse unter Berufung auf die Polizeiberichte, dass es bei den vier Toten dieser Saison nicht anders war. Aber: Es waren offenbar keine Fälle von Balconing.

Bei der 19-jährigen Schottin sind sich die Ermittler sicher, dass diese vom siebten Stock abgestürzt ist, als sie sich aus dem benachbarten Apartment auf den Balkon ihres eigenen hangeln wollte. Sie hatte ihren Schlüssel vergessen, und die Mitbewohnerin schlief fest, weil sie viel getrunken hatte. Hingegen war die Verunglückte offenbar nüchtern gewesen; sie hatte eine Schicht in einer Bar hinter sich, in der für die Kellner Alkoholverbot gilt.

Schüsse in Steilshoop: Unbekannter erschießt Mann auf Parkplatz bei McFit

  Schüsse in Steilshoop: Unbekannter erschießt Mann auf Parkplatz bei McFit Schüsse in Steilshoop: Unbekannter erschießt Mann auf Parkplatz bei McFitDie Tat ereignete sich auf dem Parkplatz des Sportstudios McFit an der Steilshooper Allee.

Tödlicher Sturzregen auf Mallorca . Von Euronews • Zuletzt aktualisiert: 10/10/2018. Sie lesen gerade Ein Unwetter auf Mallorca hat schwere Verwüstungen angerichtet. Vor allem den Osten der Insel traf es hart. Dort verwandelte der stundenlange Sturzregen Straßen in reißende Flüsse.

Die Party- Exzesse auf Mallorca werden immer wüster: Am Ballermann läuft "Porno-Casting". Die Polizisten in Zivil, die angeblich unter den Feiernden sind, haben zwar bislang beide Augen zugedrückt, aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis diese Exzesse der bekannt prüden Stadt- und Inselverwaltung

Im Fall des 20-jährigen Walisers wurde bekannt, dass er mit Freunden einen Sieg der englischen Fußballnationalmannschaft ausgiebig begossen hatte. Wie er aus dem Fenster gefallen ist, will keiner gesehen haben. Schwer verletzt wurde er in ein Krankenhaus gebracht, wo er wenige Stunden später starb. Die lokalen Medien spekulieren, ob der Fenstersturz Folge einer Mutprobe war. Das britische Konsulat in Palma de Mallorca hüllt sich dazu in Schweigen: "Wir machen keine personenbezogenen Angaben."

Die britischen Diplomaten sind in die Arbeitsgruppen eingebunden, die über Konzepte nachdenken, wie der Sauf- und Partytourismus eingeschränkt werden kann. Der Gemeinderat hat eine Reihe von Vorschlägen gemacht: Alkohol soll etwa von den All-inclusive-Paketen der Hotels ausgenommen werden; keine Happy Hour mehr in den Bars; ein generelles Verbot, außerhalb gekaufte alkoholische Getränke mit ins Hotel zu bringen. Allerdings ist der lokale Handel mit solchen Plänen keineswegs einverstanden. Wein, Bier und Hochprozentiges wird in Magaluf deutlich teurer als anderswo angeboten, die Gewinnmargen sind prächtig. Ein Lokalpolitiker meinte in Radio Mallorca zu den jüngsten Todesfällen: "Angesichts der Exzesse, die wir hier täglich beobachten, ist es erstaunlich, dass es erst vier Tote in diesem Jahr gab."

Mallorca: Deutscher Urlauber wird von Welle ins Meer gezogen und stirbt

  Mallorca: Deutscher Urlauber wird von Welle ins Meer gezogen und stirbt Mallorca: Deutscher Urlauber wird von Welle ins Meer gezogen und stirbtDas könnte Sie auch interessieren

Immer öfter stürzen junge Urlauber auf Mallorca in den Tod. Das achte Todesopfer dieses Sommers ist ein Tourist aus Deutschland. Sauftourismus und Mutproben. Das tödliche „Balconing“ auf Mallorca .

Tragödie auf Urlaubsinsel. Das tödliche "Balconing" auf Mallorca . Die Tragödie wird auf Mallorca langsam zur Routine. Ein junger Tourist aus Deutschland kam am Montagabend bei einem Sturz vom Balkon seines Hotelzimmers an der Playa de Palma ums Leben.

Mehr auf MSN

Schneller informiert mit der neuen Microsoft Nachrichten App


Mallorca-Drama: Mann ertrinkt, Sohn überlebt – Frau bedankt sich bei Rettern .
Mallorca-Drama: Mann ertrinkt, Sohn überlebt – Frau bedankt sich bei RetternDer Mann, der am Montag auf Mallorca ertrunken ist (wir berichteten), hat zuvor versucht, seinen Sohn aus dem Wasser zu retten. Das berichtete die „Mallorca Zeitung“ am Donnerstag.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!