Panorama Fahrer freigesprochen: Betrunkener wird zweimal angefahren – er haftet trotzdem allein

12:50  14 september  2018
12:50  14 september  2018 Quelle:   mopo.de

2,4 Promille: Betrunkener Rösrather baut Unfall und versucht zu flüchten

  2,4 Promille: Betrunkener Rösrather baut Unfall und versucht zu flüchten 2,4 Promille: Betrunkener Rösrather baut Unfall und versucht zu flüchtenWie die Polizei Rhein-Berg berichtet, konnte der Flüchtige Renault-Fahrer dank einer Zeugenaussage wenige Minuten später in seiner Wohnung gefunden werden. Dort fielen den Beamten sofort deutlicher Alkoholgeruch und geleerte alkoholische Getränkeverpackungen auf.

Ein Betrunkener wurde gleich zweimal angefahren. © picture alliance / dpa (Symbolbild) Ein Betrunkener wurde gleich zweimal angefahren.

Wer nachts stark betrunken auf einer Landstraße plötzlich auf die Fahrbahn läuft, kann allein haften müssen, wenn er überfahren wird.

Das zeigt ein Urteil des Oberlandesgerichts Jena, über das die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) berichtet (Az.: 1 U 540/16).

Ein mit 2,07 Promille im Blut stark betrunkener Mann war im Dunklen auf einer Landstraße unterwegs. Ein Auto erfasste ihn, als er auf die Fahrbahn lief.

Direkt danach überfuhr ein zweites Auto den am Boden Liegenden. Gegen beide Fahrer klagte die Krankenkasse des Mannes.

Auf deutscher Autobahn: Betrunkener Franzose parkt für Nickerchen auf der Überholspur

  Auf deutscher Autobahn: Betrunkener Franzose parkt für Nickerchen auf der Überholspur Auf deutscher Autobahn: Betrunkener Franzose parkt für Nickerchen auf der ÜberholspurDer Zwischenfall ereignete sich demnach auf der Autobahn A 620 in Fahrtrichtung Luxemburg. Einem Autofahrer sei dort ein unsicher fahrendes Auto aufgefallen, weshalb er die Polizei angerufen habe. Noch während des Anrufs habe er bemerkt, dass der Fahrer zwischen der Anschlussstelle Wallerfangen und dem Autobahndreieck Saarlouis auf der Überholspur anhielt.

Das hatte vor Gericht keinen Erfolg. Beide Fahrer seien von jeder Haftung freizusprechen. Der verletzte Fußgänger trage eine erhebliche Mitschuld am Unfall.

Das könnte Sie auch interessieren

Verzweifelter Post: Gestohlener Geldbeutel enthielt etwas, das sein Leben veränderte

Er hätte am linken Fahrbahnrand gehen müssen

„Im Zustand alkoholbedingter Verkehrsuntüchtigkeit” habe der Mann am Straßenverkehr teilgenommen.

Er hätte zudem am linken Fahrbahnrand gehen müssen, da die Straße an der betreffenden Stelle weder über einen Gehweg noch einen Seitenstreifen verfügte und er auch noch dunkle Kleidung trug.

(dpa)

Mehr auf MSN

Damit Motor startet: Alkoholtest machen? Da kam der Busfahrer auf eine dumme Idee .
Damit Motor startet: Alkoholtest machen? Da kam der Busfahrer auf eine dumme IdeeDer 51-jährige Fahrer forderte im vergangenen Dezember im zentralfranzösischen Dorf Bracieux einen Jungen in seinem Bus auf, in das Messgerät zu pusten, wie am Mittwoch bekannt wurde. Da dieser nicht lang genug blies, musste noch dessen älterer Bruder ran.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!