Sport Dressur-Ikone Werth kündigt Rücktritt an

13:55  13 september  2021
13:55  13 september  2021 Quelle:   msn.com

"Eine echte Sensation": Helene Fischer kündigt Mega-Comeback an

  Deutschlands Schlagerqueen kehrt auf die Bühne zurück: Helene Fischer plant für das kommende Jahr ein spektakuläres Comeback. Für ein einmaliges Konzert in München fährt die Sängerin ganz große Geschütze auf. Die Bühnenpause von Helene Fischer neigt sich dem Ende zu: Die Sängerin wird im kommenden Jahr nicht nur vor ihre Fans zurückkehren, sondern ihr bislang größtes Open-Air-Konzert auf die Beine stellen. Mit neuen Hits im Gepäck tritt Fischer am 20. August 2022 auf dem Messegelände in München vor ihre Anhänger - auf einer 150 Meter breiten und eigens für die Show kreierten Bühne.

Hagen/Rheinberg. Diese Karriere ist einzigartig: Seit 1989 reitet Isabell Werth in der Weltspitze und gewinnt Medaille um Medaille. Jetzt hat sie das Ende ihr sportlichen Laufbahn im Blick - und trotzdem noch große Ziele.

Wir stellen Ihnen die deutsche Dressurreiterin Isabell Werth vor und zeigen Bilder aus ihrem Leben. © Bereitgestellt von RP ONLINE Wir stellen Ihnen die deutsche Dressurreiterin Isabell Werth vor und zeigen Bilder aus ihrem Leben.

Die Frage nach dem Ende ihrer beispiellosen Karriere hörte Isabell Werth lange Zeit nicht besonders gerne. Doch jetzt hat die erfolgreichste Reiterin der Welt erstmals öffentlich über ihre Planung gesprochen. „Paris ist eine Zäsur“, sagte Werth der Deutschen Presse-Agentur und der „Bild“ mit Verweis auf die Olympischen Spiele 2024. „Dann ist auch irgendwann Schluss mit der aktiven Karriere“, sagte Werth. „Ob das 2024 oder 2025 ist – da werde ich mir einen vernünftigen Abschluss ausgucken.“

Von Bredow-Werndl über deutsche Chancen: "Alles ist offen"

  Von Bredow-Werndl über deutsche Chancen: Olympiasiegerin Jessica von Bredow-Werndl hält bei der Dressur-EM in Hagen a. Für Deutschland starten die siebenmalige Olympiasiegerin Isabell Werth (Rheinberg) mit Weihegold (10.24) und von Bredow-Werndl mit Dalera (14.15). Großbritannien wird vertreten durch Carl Hester mit En Vogue (10.51) und die dreimalige Olympiasiegerin Charlotte Dujardin mit Gio (14.33). Dänemark schickt Daniel Bachmann-Andersen mit Marshall-Bell (09.15) und Cathrine Dufour mit Bohemian (12.48) in die finale Entscheidung.

Die Dressurreiterin aus Rheinberg hat so viele Medaillen gewonnen wie keine andere Reiterin auf der Welt. 1989 in Mondorf begann ihre internationale Karriere, in dem kleinen Ort in Luxemburg gehörte sie im Sattel von Weingart erstmals zu einem deutschen Gold-Team. Zwei Jahre später ritt sie mit dem berühmten Gigolo auf die große Dressur-Bühne. Zu ihrer einzigartigen Sammlung gehören inzwischen 37 goldene Medaillen bei internationalen Großereignissen: sieben bei Olympia, neun bei Welt- und 21 bei Europameisterschaften.

Deutschland zum 25. Mal Europameister in der Dressur

  Deutschland zum 25. Mal Europameister in der Dressur Hagen. Die Dressur-Equipe hat zum 25. Mal seit 1965 den Mannschafts-Titel der EM nach Deutschland geholt. Dennoch verlief der sonnige Tag am Teutoburger Wald nicht ohne Zwischentöne. © Friso Gentsch Dressurreiterin Jessica von Bredow-Werndl (Deutschland) freut sich nach ihrem Ritt. Den goldenen Schlusspunkt setzte die Olympiasiegerin: Als Jessica von Bredow-Werndl und ihre vierbeinige Traumtänzerin Dalera mit 84,099 Prozentpunkten aus dem Viereck kamen, stand zum 25. Mal seit 1965 eine deutsche Dressur-Equipe als Europameister fest.

Paris könnte ein perfekter Abschluss sein. Mit einer weiteren Goldmedaille wäre sie Deutschlands erfolgreichste Olympia-Teilnehmerin und würde die Kanutin Birgit Fischer überholen. Aber Werth sagte dazu nur: „Ich habe keine Ambitionen, auf Statistiken zu schauen.“

Sie wolle „auf jeden Fall“ noch einmal bei Olympia starten, erklärte die Dressurreiterin. „Dann bin ich 55.“ Es wären ihre siebten Spiele nach dem Start 1992 in Barcelona. Immer brachte sie Gold mit nach Hause, fünfmal Silber gehört auch zu ihrer Olympia-Bilanz.

Bis Paris „liegt der Fokus auf Sport“, sagte die 52-Jährige, die in der vergangenen Woche bei der EM in Hagen bei Osnabrück Gold mit der deutschen Mannschaft und Einzel-Silber im Grand Prix geholt hatte. Aber sie wolle „mit 60 Jahren sicher nicht mehr reiten“.

Bis Paris will sie den Generationenwechsel in ihrem Stall umsetzen. Ihr 17 Jahre altes „Herzenspferd“ Bella Rose, das sich gerade von der Notoperation wegen einer Kolik erholt, wird nicht mehr bei einem Championat eingesetzt. Und das gilt auch für Weihegold. Die 16 Jahre alte Stute ist von Christine Arns-Krogmann geleast. „Der Vertrag läuft zum Jahresende aus“, sagte Werth. Das Pferd wechsele zurück zur Besitzerin.

Von Bredow-Werndl holt Gold - Medaille für Werth nach Schock

  Von Bredow-Werndl holt Gold - Medaille für Werth nach Schock Hagen . Nur einen Tag nach dem dritten Team-Gold in Folge ging es für die deutschen Dressurreiterinnen in der ersten von zwei Einzel-Entscheidung wieder um Medaillen. Und wieder gab es für die heimischen Fans Grund zum Jubeln. © Friso Gentsch Isbaell Wert reitet bei bei Olympia in Tokio das Pferd Bella Rose Einen Tag nach einer Not-Operation bei ihrem Lieblingspferd hat Isabell Werth bei der Heim-Europameisterschaft Silber gewonnen. Die erfolgreichste Reiterin der Welt musste sich nach dem Schock im Grand Prix Special am Donnerstagabend mit Weihegold nur Jessica von Bredow-Werndl geschlagen geben.

Zunächst setzt die Rekordreiterin auf den elfjährigen Quantaz, der in dieser Woche mit ihr zum deutschen Team beim CHIO in Aachen gehört und ein Kandidat für die WM 2022 in Dänemark ist. „Das ist ein tolles Pferd“, sagte Bundestrainerin Monica Theodorescu. „Der hat schon Grand Prix mit hohen Prozenten gewonnen.“

Werths große Hoffnung für die Zukunft heißt aber Superb. Die erst neunjährige Stute, die wie fast alle Werth-Pferde der Mäzenin Madeleine Winter-Schulze gehören, könne „in die Fußstapfen von Bella treten“. 2024 ist die von der Reiterin selbst ausgebildete Superb im besten Dressur-Alter.

Und nach Paris? Nach der sportlichen Karriere? Der Schwerpunkt soll noch mehr auf der Ausbildung liegen: „Das hat mich schon immer fasziniert.“ Und dann gibt es im Stall Werth in Rheinberg auch noch Menschen: „Ich hoffe, dass mein Team zu Hause die nächsten drei Jahre nutzt, um sich bis dahin weiter zu etablieren.“

Die Dressurreiterin aus Rheinberg hat so viele Medaillen gewonnen wie keine andere Reiterin auf der Welt.

Mehr von RP ONLINE

Von Bredow-Werndl holt Gold - Medaille für Werth nach Schock

Drittes Gold für Jessica von Bredow-Werndl bei Dressur-EM

Deutschland zum 25. Mal Europameister in der Dressur

Deutsche Vielseitigkeitsreiter chancenlos .
Aachen. Die deutschen Vielseitigkeitsreiter waren beim CHIO in Aachen im Kampf um vordere Plätze chancenlos. In der Teamwertung belegte Deutschland lediglich Platz fünf unter sechs teilnehmenden Mannschaften. © Rolf Vennenbernd Die Reiterin Ingrid Klimke aus Deutschland auf ihrem Pferd Im Einzel war Andreas Ostholt (Warendorf) mit Corvette als Fünfter bester Reiter aus der Equipe des zum Jahresende scheidenden Bundestrainers Hans Melzer.

usr: 0
Das ist interessant!