Sport: Nach 23 Jahren: La Liga wechselt Ball-Ausrüster - PressFrom - Deutschland

SportNach 23 Jahren: La Liga wechselt Ball-Ausrüster

15:40  15 april  2019
15:40  15 april  2019 Quelle:   sport1.de

BVB-Ausnahmetalent Moukoko winkt Millionenvertrag mit Ausrüster

BVB-Ausnahmetalent Moukoko winkt Millionenvertrag mit Ausrüster ​Youssoufa Moukoko hat sich in Fankreisen längst einen großen Namen gemacht. Dabei ist der Juniorenspieler von ​Borussia Dortmund gerade einmal zarte 14 Jahre alt. Da der Mittelstürmer im Trikot der U17 des BVB aber schon seit geraumer Zeit für Furore sorgt, soll der Angreifer nun bereits in jungen Jahren einen äußerst lukrativen Sponsorendeal eingetütet haben.​ Wie die BILD berichtet, hält auch der Sportartikelhersteller Nike große Stücke auf den Angreifer und sieht in Moukoko eine ​potenzielle Gallionsfigur des Fußballs.

Die Liga der außergewöhnlichen Goalgetter: Nach 23 Jahren : La Liga wechselt Ball - Ausrüster In der spanischen La Liga wird ab der neue In der spanischen La Liga wird ab der neuen Saison mit Puma-Bällen gespielt. Der Herzogenauracher Sportartikel-Hersteller schloss eine mehrjährige

In der spanischen La Liga wird ab der neuen Saison mit Puma- Bällen gespielt. Der Herzogenauracher Sportartikel-Hersteller schloss eine mehrjährige Kooperation. Derzeit stellt der Rivale Nike noch den Ball in der spanischen Meisterschaft; die Zusammenarbeit mit Nike hatte eine Laufzeit von 23 Jahren .

Nach 23 Jahren: La Liga wechselt Ball-Ausrüster © Getty Images Lionel Messi streichelt demnächst einen Ball von Puma

In der spanischen La Liga wird ab der neuen Saison mit Puma-Bällen gespielt. Der Herzogenauracher Sportartikel-Hersteller schloss eine mehrjährige Kooperation.

Derzeit stellt der Rivale Nike noch den Ball in der spanischen Meisterschaft; die Zusammenarbeit mit Nike hatte eine Laufzeit von 23 Jahren.

Das sind die Top-Themen der MSN-Leser:

Hertha BSC: Dardai trotz Krise gut gelaunt

Schalke 04: Schneider bittet bei Sportdirektor-Suche um Geduld

FC Bayern: Neuer-Ausfall wird zum Problem

Weder über die finanzielle Dimension des Kontraktes, noch über die Dauer der Kooperation machten das Unternehmen oder La Liga Angaben.

FC Bayern: Jose Mourinho hofft auf Kovac-Verbleib und schwärmt von Bundesliga

FC Bayern: Jose Mourinho hofft auf Kovac-Verbleib und schwärmt von Bundesliga Jose Mourinho glaubt, dass der FC Bayern den Titel nicht mehr verspielen wird und lobt die Entwicklung der Mittelfeldteams in der Bundesliga. Trainer Niko Kovac vom FC Bayern München hat Rückendeckung vom aktuell vereinslosen Jose Mourinho, zuletzt bei Manchester United aktiv, erhalten. Nachdem der Portugiese zuletzt selbst als möglicher Bayern-Trainer gehandelt wurde, sagte er der Sport Bild: "Ich versichere Ihnen ehrlich, dass ich hoffe, dass Niko seinen Job behält, weil er sehr hart gearbeitet hat, um dieses Niveau zu erreichen.

Unsere U 23 bekommt noch einmal Verstärkung für die neue Saison: Zwei Offensivspieler werden Unsere Freunde von der Schützengesellschaft Kirchlengern, die auch auf unserer 90- Jahr -Feier vertreten sind, haben alle Mitglieder des FC Rot-Weiß zu ihrem jährlichen Ball eingeladen.

Ausrüster . mehr Fußball. Ligen . 7. 23 . 29-75. -46. TSV 1860 Rosenheim bindet Wallner langfristig25-jähriger Innenverteidiger hat einen Drei- Jahres ­-Vertrag unterzeichnet.mehr Passiv reich werdenDiese 3 ETFs spülen Monat für Monat hohe Erlöse dank Top-Dividendenmehr Fortuna Köln

"Wir sind sehr stolz, mit einer der besten Fußballligen, vielleicht sogar der allerbesten Fußballliga der Welt, zusammenzuarbeiten", sagte Johan Adamsson, Director of Sports Marketing bei Puma.

Die Liga der außergewöhnlichen Goalgetter.
​Lange war Robert Lewandowski der einzige Stürmer in der Bundesliga, der zuverlässig traf. Jahr für Jahr räumt der polnische Goalgetter inzwischen die Torjägerkanone ab. Doch es tut sich was in der Liga, der Bayernstar erfreut sich inzwischen großer Konkurrenz. Dreimal in den vergangenen fünf Jahren konnte sich Robert Lewandowski die Torjägerkanone der deutschen Bundesliga sichern. 2015 holte Alex Meier, damals ​Eintracht Frankfurt, mit 19 Treffern den begehrten Preis, 2017 war es Pierre-Emerick Aubameyang, der mit 31 Toren die Trophäe nach Hause mitnehmen durfte. Doch mehr als diese beiden Konkurrenten waren nie in Sicht.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!