Sport: ManCity-Star de Bruyne: "Ich dachte, Sterling sei ein Schwachkopf" - PressFrom - Deutschland

SportManCity-Star de Bruyne: "Ich dachte, Sterling sei ein Schwachkopf"

17:25  15 april  2019
17:25  15 april  2019 Quelle:   spox.com

Bericht: BVB und Filipe Luis über Wechsel einig

Bericht: BVB und Filipe Luis über Wechsel einig Die Mannschaft von ​Borussia Dortmund trat in den letzen Wochen ​nicht wirklich souverän auf und offenbarte in der Defensive einige Lücken. Sportdirektor Michael Zorc schaut sich daher bereits seit geraumer Zeit nach Verstärkungen für die kommende Saison um. Angeblich sollen die Borussen nun kurz vor einer Einigung mit einem erfahrenen Verteidiger von Atletico Madrid stehen. Die Rede ist von ​Filipe Luis. Bereits in der vergangenen Woche hatte der kicker über ein angebliches Interesse der Schwarz-Gelben an dem 33-jährigen Außenverteidiger berichtet.

Mittelfeldstar Kevin De Bruyne von Manchester City hat verraten, dass er 2015 mit reichlich Vorurteilen bezüglich seines damals neuen Teamkollegen Raheem Sterling zu kämpfen hatte. Beide waren in jenem Sommer für viel Geld zu den Citizens gewechselt. "Bevor ich zu Manchester City wechselte

Die irische Airline möchte ein Angebot im zweiten Verfahren machen.Zunächst hatte die British-Airways-Mutter IAG in einem deutschen Insolvenzverfahren den Kauf von wesentlichen Niki-Teilen vereinbart. ManCity - Star de Bruyne : " Ich dachte , Sterling sei ein Schwachkopf ".

ManCity-Star de Bruyne: "Ich dachte, Sterling sei ein Schwachkopf" © getty Raheem Sterling und Kevin de Bruyne sind unter Pep Guardiola gesetzt.

Mittelfeldstar Kevin De Bruyne von Manchester City hat verraten, dass er 2015 mit reichlich Vorurteilen bezüglich seines damals neuen Teamkollegen Raheem Sterling zu kämpfen hatte. Beide waren in jenem Sommer für viel Geld zu den Citizens gewechselt.

"Bevor ich zu Manchester City wechselte, wusste ich nicht so recht, was ich von diesem Raheem Sterling halten sollte", erklärte der Belgier bei The Player's Tribune und schob nach: "Ich hatte ihn nie getroffen, aber das, was man über ihn las, ließ ihn als eigenartigen Charakter erscheinen. Ich dachte nicht, dass er ein schlechter Kerl ist, wirklich nicht. Aber die Boulevardpresse behauptete immer, er sei arrogant. Also dachte ich, er sei ein ziemlicher Schwachkopf."

HSV in der Lasogga-Falle

HSV in der Lasogga-Falle Eine zentrale Frage ​überlagert seit Wochen und Monaten die Planungen des HSV für die kommende (Erstliga?)Saison: Soll man Top-Torjäger Pierre-Michel Lasogga (27) nochmal einen neuen Vertrag geben oder das Kapitel nach nunmehr bald sechs Jahren endgültig beenden? Von der Beantwortung dieser Frage hängen andere Personalien direkt ab. Doch die Zeit spielt gegen die Rothosen. Es ist die alljährliche Gretchenfrage, nicht nur für den ​HSV: weiter so oder alles neu? Zwei HSV-Legenden stritten über diese Frage bereits an diesem Wochenende: Charly Dörfel (79) und Uwe Seeler (82), einst das Traumpaar im HSV-Sturm, harmonieren in der Lasogga-Frage bei weitem nicht so, wie sie e

Das sind die Top-Themen der MSN-Leser:

Hertha BSC: Dardai trotz Krise gut gelaunt

Chelsea-Verkauf? Abramovich verlangt fast 3 Milliarden Euro

Wolfsburg: Trainersuche steht kurz vor dem Abschluss

Mehr: Klopp schwärmt von Salah-Treffer

De Bruynes Befürchtungen schienen sich jedoch nicht zu manifestieren. "Mit der Zeit wurde die Beziehung zu Raheem enger, weil unsere Söhne ungefähr zur gleichen Zeit geboren wurden und ständig miteinander spielen wollten. Da stellte sich heraus, dass die Berichte über Raheem haltlos waren. Das ist die Wahrheit: Raheem ist einer der nettesten und bescheidensten Typen, die ich im Fußball je kennengelernt habe."

Für De Bruyne und Sterling entpuppte sich der Wechsel nach Manchester als richtiger Karriereschritt. Beide fassten schnell Fuß in der Industriestadt und sind mittlerweile unangefochtene Leistungsträger im Team von Trainer Pep Guardiola. 2018 feierten sie den Gewinn der englischen Meisterschaft, aktuell stehen die Chancen, den Titel zu verteidigen, nicht schlecht. City rangiert hinter dem FC Liverpool auf dem zweiten Platz, hat bei zwei Punkten Rückstand allerdings noch ein Spiel weniger absolviert.

Medien: Liverpool-Star Virgil van Dijk von Premier-League-Kollegen zum Spieler des Jahres gewählt.
Große Ehre für Virgil van Dijk. Der Abwehrmann des FC Liverpool wurde von seinen Kollegen zum besten Premier-League-Spieler des Jahres gewählt.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!