Sport: Joshua Kimmich nimmt Niko Kovac in Schutz und stärkt ihm den Rücken - PressFrom - Deutschland

SportJoshua Kimmich nimmt Niko Kovac in Schutz und stärkt ihm den Rücken

17:35  15 april  2019
17:35  15 april  2019 Quelle:   90min.com

Kohlschreiber nach Auftaktsieg in Monte Carlo gegen Djokovic

Kohlschreiber nach Auftaktsieg in Monte Carlo gegen Djokovic Tennis-Routinier Philipp Kohlschreiber hat beim ATP-Masters von Monte Carlo problemlos die zweite Runde erreicht. Der Augsburger bezwang den Japaner Taro Daniel in 67 Minuten mit 6:1, 6:3. Der 35-Jährige trifft nun auf den Weltranglistenersten Novak Djokovic, der das zweitwichtigste Sandplatzturnier der Saison 2013 und 2015 gewonnen hatte. Erst im März hatte Kohlschreiber den Serben in der dritten Runde von Indian Wells überraschend ausgeschaltet.

Bayern Münchens Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich hat seinen Trainer Niko Kovac gegen Kritik an seinem Spielstil in Schutz genommen . "Am Anfang hieß es : Das ist der perfekte Trainer! Wir haben zu Beginn der Saison die Spiele sehr souverän gewonnen. Dann waren wir oft zu nachlässig.

Joshua Kimmich hat seinen Trainer Niko Kovac gegen Kritik an seinem Spielstil in Schutz genommen . Foto: Sven Hoppe © dpa - Deutsche Bayern steht auch für einen Fußball, der im letzten Drittel überraschend und dynamisch ist, der sich durch Überraschungsmomente und besondere

Joshua Kimmich nimmt Niko Kovac in Schutz und stärkt ihm den Rücken © Matthias Hangst/GettyImages FC Bayern Muenchen v Borussia Moenchengladbach - Bundesliga

Immer wieder geriet Bayern-Trainer Niko Kovac in dieser Saison in die Kritik. Selbst nach dem überzeugenden 5:0-Sieg über Borussia Dortmund musste sich die Führungsriege Fragen nach einem möglichen Nachfolger des Coaches anhören. Nun hat Joshua Kimmich seinem Übungsleiter demonstrativ den Rücken gestärkt.

Es ist wahrlich kein einfacher Job, Trainer beim ​FC Bayern München zu sein. Niko Kovac ist in seinem ersten Jahr beim Rekordmeister an der Seitenlinie und muss gleich mehrere Dinge unter einen Hut bekommen. Er hat noch alle Chancen auf das Double diese Saison, er muss einen Umbruch managen und er muss sich vor allem gegen allerlei Kritik wehren, die in dieser Saison trotz aller Widrigkeiten immer wieder auf ihn hereinprasselt.

Medien: Bayern denkt über Antonio Conte nach

Medien: Bayern denkt über Antonio Conte nach ​Der ​FC Bayern München hat sich in den vergangenen Wochen in der Bundesliga in eine gute Ausgangslage gebracht und steuert auch unter dem neuen Coach ​Niko Kovac einer weiteren Meisterschaft entgegen. Der kroatische Fußballlehrer ist jedoch längst nicht unumstritten und so denken die Bayern-Bosse für die kommende Spielzeit angeblich über eine prominentere Lösung nach. Laut Informationen der Corriere dello Sport, soll dabei ​Antonio Conte ein heißer Kandidat auf den Trainerposten beim deutschen Rekordmeister sein.

Joshua Kimmich hat seinen Trainer Niko Kovac gegen Kritik an seinem Spielstil in Schutz genommen . Foto: Sven Hoppe. Bayern steht auch für einen Fußball, der im letzten Drittel überraschend und dynamisch ist, der sich durch Überraschungsmomente und besondere Pässe

Bayern Münchens Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich hat seinen Trainer Niko Kovac gegen Kritik an seinem Spielstil in Schutz genommen . „Am Anfang hieß es : Das ist der perfekte Trainer! Wir haben zu Beginn der Saison die Spiele sehr souverän gewonnen. Dann waren wir oft zu nachlässig.

Mehr Sport-Nachrichten auf MSN:

Otto Addo: Rückkehr zum BVB

Hertha BSC: Dardai trotz Krise gut gelaunt

FC Bayern: Neuer-Ausfall wird für den zum Problem

Selbst nach dem Erfolg über ​Borussia Dortmund wurden Stimmen laut, die nach einem möglichen Nachfolger im Sommer fragten. Joshua Kimmich nutzte das vergangene Wochenende, um seinem Trainer den Rücken zu stärken. In der Welt am Sonntag erklärte er: „Am Anfang hieß es: Das ist der perfekte Trainer! Wir haben zu Beginn der Saison die Spiele sehr souverän gewonnen. Dann waren wir oft zu nachlässig. Da waren viele individuelle Fehler dabei, für die der Trainer gar nichts kann.“

​​

HSV-Talent Jann-Fiete Arp reagiert auf Kader-Ausbootung gegen 1. FC Köln

HSV-Talent Jann-Fiete Arp reagiert auf Kader-Ausbootung gegen 1. FC Köln Jann-Fiete Arp hat gelassen darauf reagiert, dass er im Spitzenspiel der 2. Bundesliga gegen den 1. FC Köln am Montag (20:30 Uhr im LIVETICKER) nicht im Kader des Hamburger SV steht. © getty Jann-Fiete Arp wechselt zum FC Bayern. "Dann sehe ich eben am Fernseher, wie wir den Tabellenführer schlagen", sagte Arp dem Hamburger Abendblatt. Er wäre "sogar als Fan gerne dabei. Das ist einfach ein geiles Spiel", so der 19-Jährige weiter.

Joshua Kimmich hat seinen Trainer Niko Kovac gegen Kritik an seinem Spielstil in Schutz genommen . Bayern steht auch für einen Fußball, der im letzten Drittel überraschend und dynamisch ist, der sich durch Überraschungsmomente und besondere Pässe auszeichnet.

+ © picture alliance/Matthias Balk/dpa. Joshua Kimmich wird von Niko Kovac nass gemacht. © picture alliance/Matthias Balk/dpa. Niko Kovac musste sich seit seinem Amtsantritt beim FC Bayern viel Kritik anhören. Nun stellt sich sein Spieler Joshua Kimmich hinter ihn .

Die Gründe für den ständigen Argwohn sieht er daher woanders. „Wir haben den Kader mit der höchsten Qualität, daher wird von uns erwartet, dass wir in der Liga durchmarschieren. Wir werden am Maximum gemessen. Als Trainer und als Spieler bei Bayern muss man damit umgehen“, versucht er die vielen kritischen Stimmen nachzuvollziehen und auszubremsen.

Anstatt auf den Trainer einzudrischen, sucht er die Fehler lieber bei sich und der Mannschaft. „In dieser Saison haben wir leider schon richtig viele Gegentore kassiert. Bayern steht auch für einen Fußball, der im letzten Drittel überraschend und dynamisch ist, der sich durch Überraschungsmomente und besondere Pässe auszeichnet. Auch das konnten wir viel zu selten zeigen.“

Im DFB-Dress mehr Verantwortung übernehmen

Auch zur Nationalmannschaft äußerte er sich. Dort „müssen alle mehr Verantwortung übernehmen. Es gibt keine Ausreden mehr“, so der 24-Jährige. „Bisher war es für uns junge Spieler immer recht einfach, sozusagen mitzuschwimmen. Eben weil die Verantwortung vor allem auf den Schultern der Weltmeister lastete, denn sie haben so viel erreicht und wurden immer am Höchsten gemessen. Jetzt streben wir Jungen das Maximum an. Jetzt kann man sich nicht mehr in ihrem Schatten verstecken.“ Ähnlich ist dieser schleichende Prozess auch bei den Bayern in dieser Spielzeit eingetreten. Es sieht ganz danach aus, als habe Kimmich den berühmten Schritt vom Talent zum etablierten Profi gemacht.

Kovac bestätigt „handfeste“ Auseinandersetzung zwischen Lewandowski und Coman.
München. Bayern Trainer Niko Kovac hat bestätigt, dass sich Robert Lewandowski und Kingsley Coman im Training geschlagen haben. Weil beide Spieler einsichtig waren, durften sie weiter mit dem Team trainieren. © Angelika Warmuth Bayern Münchens Trainer Niko Kovac hat eine handfeste Auseinandersetzung beim Training des Rekordmeisters bestätigt. Es habe am Donnerstag einen "Trainingsvorfall" gegeben, es sei dabei zu "Handgreiflichkeiten" gekommen, sagte der 47-Jährige am Freitag. Die Bild-Zeitung hatte tags zuvor von einer "Schlägerei" zwischen Stürmerstar Robert Lewandowski und Flügelflitzer Kingsley Coman berichtet.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 4
Das ist interessant!