Sport Baumgart kritisiert Leverkusen für Wirtz-Verpflichtung

13:05  23 oktober  2021
13:05  23 oktober  2021 Quelle:   kicker.de

Benefizspiel in Ostfriesland: Warum FC-Trainer Steffen Baumgart für die DDR auflief

  Benefizspiel in Ostfriesland: Warum FC-Trainer Steffen Baumgart für die DDR auflief Der gebürtige Rostocker stand in Emden als Spieler auf dem Feld.In Emden traf der gebürtige Rostocker mit seinem Auswahlteam um Ex-Nationalspieler Jörg Heinrich (51, u.a. Dortmund) auf Ostfriesland. Die Gastgeber ließen Baumgart und der DDR keine Chance, siegten mit 8:3. Alles für den guten Zweck: Die Erlöse kommen dem örtlichen Hospiz zugute.

Vor fast zwei Jahren ist Florian Wirtz (18) vom Nachwuchs des 1. FC Köln zu Bayer Leverkusen gewechselt. Nachträglich kritisiert auch Steffen Baumgart den Transfer.

Stehen sich am Sonntag gegenüber: Steffen Baumgart und Florian Wirtz. © imago images Stehen sich am Sonntag gegenüber: Steffen Baumgart und Florian Wirtz.

"Agreement" gebrochen?

Dass Florian Wirtz so schnell so gut werden würde, hatte wohl auch Rudi Völler nicht vorhergesehen, obwohl er dem kicker schon im Januar 2020 gesagt hatte: "Ihn nicht zu holen, wäre fahrlässig gewesen." Damals verpflichtete Bayer das 16-jährige Top-Talent vom 1. FC Köln, obwohl zwischen den Westvereinen eine Vereinbarung existiert, sich gegenseitig keine Jugendspieler abzuwerben.

Seoane über Wirtz-Zukunft: "Schritt zu einem der Top-5-Vereine wird kommen"

  Seoane über Wirtz-Zukunft: Trainer Gerardo Seoane von Bayer Leverkusen geht davon aus, dass Florian Wirtz (18) in Zukunft bei einem der ganz großen Klubs in Europa spielen wird. © Bereitgestellt von sport1.de Seoane über Wirtz-Zukunft: "Schritt zu einem der Top-5-Vereine wird kommen" Madrid, Barcelona, Liverpool und Co.: Trainer Gerardo Seoane von Bayer Leverkusen geht davon aus, dass Toptalent Florian Wirtz (18) in Zukunft bei einem der ganz großen "Uns ist allen bewusst, dass der nächste Schritt zu einem der Top-5-Vereine irgendwann kommen wird", sagte Seoane bei DAZN.

Sportdirektor Simon Rolfes verteidigte den Transfer damit, dass Wirtz, dessen Vertrag in Köln ausgelaufen wäre, in Leverkusen direkt einen Profivertrag erhalten habe und der Sachverhalt so ein anderer gewesen sei. Zumal der FC eine Ausbildungsentschädigung erhielt. "Er wurde in unserem Kölner Nachwuchsleistungszentrum über einen langen Zeitraum sehr, sehr gut ausgebildet", sagte Kölns Trainer Steffen Baumgart nun der "Frankfurt Allgemeinen Sonntagszeitung" vor dem Duell mit Leverkusen (Sonntag, 15.30 Uhr, LIVE! bei kicker) und verwies auf das aus seiner Sicht gebrochene "Agreement zwischen Köln, Leverkusen und Mönchengladbach. Das wurde aufgekündigt. Daran sehen wir, in was für einem Geschäft wir uns bewegen."

Während sich der FC über den Verlust des Teenagers ärgerte und offensichtlich nach wie vor ärgert, ließ dieser in Leverkusen ganz schnell Kai Havertz vergessen und wurde A-Nationalspieler.

"Der 1. FC Köln hat vielleicht an der einen oder anderen Stelle nicht schnell genug reagiert, aber auf der anderen Seite müssen wir sagen, dass da eine Menge Geld geflossen ist", so Baumgart. "Da sind wir einfach nicht in der Lage, mitzuhalten. Das ist Fakt. Der Verein dort gehört ja zum Betrieb. Köln und Leverkusen arbeiten unter verschiedenen Voraussetzungen, die großen Einfluss darauf haben, wie so etwas läuft."

"Bin guter Dinge": Baumgart auch in Dortmund mit ungebrochenem Optimismus .
Nach dem Einzug ins Achtelfinale es DFB-Pokals geht Kölns Trainer Steffen Baumgart "guter Dinge" ins Duell mit dem BVB und tüftelt noch an der Startelf. © imago images/Michael Weber Kölns Coach Steffen Baumgart denkt über Änderungen in der Innenverteidigung nach. Des Kölner Trainers Fähigkeit, Spieler stark zu redenEher froh als nachdenklich stimmt Steffen Baumgart die Tatsache, dass er doch ein paar mehr brauchbare Fußballer im Kader hat, als es zunächst schien.

usr: 0
Das ist interessant!