SportBVB-News und -Gerüchte: Raphael Guerreiro zu PSG? Brandt-Wechsel nimmt Form an

13:35  13 mai  2019
13:35  13 mai  2019 Quelle:   goal.com

PSG kassiert nächste Niederlage

PSG kassiert nächste Niederlage Nächste Pleite für den französischen Meister Paris St. Germain und seinen deutschen Trainer Thomas Tuchel: Drei Tage nach der peinlichen Niederlage im französischen Pokalfinale gegen Außenseiter Stade Rennes unterlag der souveräne Spitzenreiter der Ligue 1 zum Abschluss des 34. Spieltages bei HSC Montpellier 2:3 (1:1), liegt aber mit 16 Punkten Vorsprung nach wie vor meilenweit vor dem Zweiten OSC Lille. (Tabelle der Ligue 1) Für den alten und

Großes Thema beim Trainingsauftakt von Borussia Dortmund ist die Rückkehr von Mats Hummels. Die BVB -Fans sind bei dieser Personalie gespaltener Meinung.

Raphael Guerreiro steht beim BVB vor einer Vertragsverlängerung, Julian Weigl begründet seinen Verbleib. Alle News und Gerüchte zum BVB . Julian Weigl wurde lange mit einem Wechsel in Verbindung gebracht, letztlich blieb der Defensivmann aber bei Borussia Dortmund.

BVB-News und -Gerüchte: Raphael Guerreiro zu PSG? Brandt-Wechsel nimmt Form an © getty Images

Borussia Dortmund hat den Kampf um die Meisterschaft in der Bundesliga bis zum 34. Spieltag offen gehalten. Der BVB besiegte am Samstag Fortuna Düsseldorf mit 3:2 und parallel kam Tabellenführer FC Bayern München bei RB Leipzig nur zu einem 0:0.

Beim Zittersieg gegen die Fortuna gelang der Borussia ein Novum in der Bundesliga: Zwei Tore in jedem Heimspiel, das schaffte zuvor keine Mannschaft. Nach dem Schlusspfiff formulierte Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bereits eine erste Kampfansage gen München.

Für diese Themen interessieren sich die MSN-Leser

: Bundesliga-Showdown: Die vier offenen Fragen vor dem letzten Spieltag

Transfergerücht: Bayern-Interesse an Julian Brandt kühlt ab, BVB ein Thema

Transfergerücht: Bayern-Interesse an Julian Brandt kühlt ab, BVB ein Thema Julian Brandt wurde zuletzt immer wieder mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Grätscht der BVB nun dazwischen?

Raphael Guerreiro soll vor einem Engagement bei PSG stehen. BVB -Boss Michael Zorc dementierte entsprechende Meldungen nun jedoch. Ganz ausgeschlossen ist ein Wechsel des Iberers in der aktuellen Transferperiode allerdings nicht. Der Klub signalisierte offenbar zumindest

Raphaël Adelino José Guerreiro (* 22. Dezember 1993 in Le Blanc-Mesnil) ist ein portugiesisch-französischer Fußballspieler. Er steht in der deutschen Bundesliga bei Borussia Dortmund unter Vertrag. Als portugiesischer Nationalspieler wurde er 2016 Europameister.

Nervenflattern bei Müller? "So eine Situation hatten wir noch nicht"

Liverpool: Klopps Transfer-Versprechen für die Fans

Derweil ist ein Wechsel von Julian Brandt nicht unwahrscheinlich, zusammen mit Jürgen Klopps Liverpool soll man die Wunschdestination des Mittelfeldspielers sein. Dafür könnte Raphael Guerreiro den BVB verlassen und zu einem anderen ehemaligen Dortmund-Trainer wechseln.

Borussia Dortmund am Montag: Alle News und Gerüchte zum BVB findet Ihr in diesem Artikel.

Hier gibt's alle BVB-News der vergangenen Woche im Überblick:

  • Sonntag: Watzkes Kampfansage an die Bayern
  • Samstag: BVB-Fan Kampl erwartet heiße Bayern-Duelle
  • Freitag: Holt der BVB Inter-Flop Dalbert?
  • Donnerstag: Zorc beobachtete van de Beek in Amsterdam, Sancho fällt gegen Düsseldorf wohl aus
  • Mittwoch: Dortmunder Streichliste? Drei Spieler angeblich vor Abgang
  • Dienstag: Matthias Sammer erklärt Dortmunds Ausrutscher
  • Montag: DFB ermittelt wohl gegen Reus, Dortmund offenbar mit Malaga-Talent Zalazar einig

PSG wohl an BVB-Außen Raphael Guerreiro interessiert

Paris Saint-Germain hat offenbar Raphael Guerreiro von Borussia Dortmund auf dem Zettel. Dem kicker zufolge hat der französische Hauptstadtklub sein Interesse bekundet, Guerreiros Vertrag hat bei den Westfalen nur noch ein Jahr Laufzeit. Bei PSG würde er auf ein bekanntes Gesicht treffen.

FC Bayern: Gerüchte um ten Hag haltlos - Tuchel stattdessen ein Thema?

FC Bayern: Gerüchte um ten Hag haltlos - Tuchel stattdessen ein Thema? ​Der​ FC Bayern München befindet sich zwar immer noch auf einem guten Kurs in Richtung Double aus Meisterschaft und DFB-Pokal, dennoch sitzt Cheftrainer Nico Kovac angeblich nicht fest im Sattel. Während ​Erik ten Hag nun wohl doch kein Thema sein soll, verläuft eine neue heiße Spur in Richtung Thomas Tuchel. ​Erik ten Hag sorgt derzeit mit seinem Klub​ Ajax Amsterdam in Europa für Furore und steht nach einem 1:0-Auswärtssieg gegen die Tottenham Hotspur bereits mit einem Bein im Finale der Champions League. Kein Wunder also, dass der Niederländer das Interesse von gleich mehreren internationalen Spitzenklubs auf sich gezogen haben soll.

PSG bietet BVB -Profi Guerreiro offenbar Mega-Gehalt. Verteidiger Raphael Guerreiro von Borussia Dortmund hofft offenbar nach wie vor auf einen Wechsel zu Paris Saint-Germain. Wie die Bild-Zeitung berichtet, liegt dem Portugiesen ein lukratives Angebot des französischen Meisters vor.

FußballDeutschland Bundesliga News . Wechselt Raphael Guerreiro vom BVB zu PSG ? Seit Wochen ranken sich Spekulationen um die Zukunft von Raphael Guerreiro bei Borussia Dortmund. Laut Informationen von "Bild" liegt Guerreiro eine sehr gut dotierte Offerte des französischen Meisters

Der Portugiese würde beim französischen Meister Thomas Tuchel wiedertreffen, der ihn bereits in der Saison 2016/17 beim BVB trainierte. Tuchel war es auch, der Guerreiro vom FC Lorient nach Dortmund holte, der Meistertrainer hält große Stücke auf den 25-jährigen Europameister. In dieser Saison wird der 32-malige Nationalspieler vorüberwiegend im linken Mittelfeld eingesetzt, unter Tuchel spielte Guerreiro oft im Zentrum. Auch als linker Außenverteidiger kann Guerreiro eingesetzt werden.

Obwohl Dortmund auf der Position des Linksverteidigers unterbesetzt ist und Innenverteidiger Abdou Diallo dort wiederholt aushelfen musste, ist ein Verkauf von Guerreiro nicht unwahrscheinlich. Sein Vertrag geht nur noch bis 2020, um eine Transfersumme eintreiben zu können müssten die Verantwortlichen ihn möglichst bald verkaufen. Gegenüber dem kicker betonte Sportdirektor Michael Zorc, dass "keine finale Entscheidung" getroffen sei. Als potenzielle Nachfolger wurden bisher Dalbert (Inter Mailand), Alejandro Grimaldo (Benfica Lissabon) und Filipe Luis (Atletico Madrid) gehandelt.

Bayer Leverkusen droht Ausverkauf: Kai Havertz, Charles Aranguiz und Jonathan Tah im Fokus?

Bayer Leverkusen droht Ausverkauf: Kai Havertz, Charles Aranguiz und Jonathan Tah im Fokus? Bayer Leverkusen droht bei Verpassen der Champions League offenbar ein regelrechter Ausverkauf. Kai Havertz und Jonathan Tah sollen ihre Zukunft ebenso an die Königsklasse knüpfen wie Julian Brandt. Charles Aranguiz geht wohl so oder so. Wie die Sport Bild berichtet, wollen Havertz und sein Berater bald mit Sportchef Rudi Völler über einen möglichen Wechsel im Sommer sprechen. Entscheidend könnte dabei der Faktor Champions League sein. Dort will Havertz wohl unbedingt spielen.

Tuchels Lieblingsschüler | Guerreiro vor Wechsel nach Paris. Bereits 2018 hatte der Ex- BVB -Coach großes Interesse an seinem Lieblingsschüler aus Dortmunder Zeiten. Nach den Millionen-Transfers von Julian Brandt , Nico Schulz, Thorgan Hazard und Mats Hummels hatt Sportdirektor Michael Zorc

Raphael Guerreiro vom BVB schien bereits auf dem Sprung nach Paris. Nun geriet der Transfer des Portugiesen ins Stocken - offenbar wegen Leonardo.

BVB-News und -Gerüchte: Raphael Guerreiro zu PSG? Brandt-Wechsel nimmt Form an © Bereitgestellt von Perform Media Channels Limited Raphael Guerreiro Borussia Dortmund BVB 04052019

Julian Brandt: BVB und FC Liverpool Favorit, Bayern und Real Madrid wohl raus

Im Rennen um eine Verpflichtung von Nationalspieler Julian Brandt bleiben wohl nur noch zwei mögliche Vereine übrig. ESPN zufolge dürfen sich aktuell Borussia Dortmund und der FC Liverpool Hoffnung auf den Mittelfeldstar von Bayer Leverkusen machen. Zuvor war unter anderem auch der FC Bayern im Gespräch.

Dank einer Ausstiegsklausel in Höhe von 25 Millionen Euro könnte der 23-Jährige die Werkself trotz Vertrag bis 2021 verlassen. Vereinsmitarbeiter des Klubs aus dem Rheinland sollen wohl davon ausgehen, dass der BVB und Liverpool für einen Wechsel die besten Karten haben. Demnach sind die Chancen der anderen interessierten Klubs eher klein. Neben Rekordmeister Bayern waren auch der italienische Meister Juventus Turin sowie die spanischen Top-Klubs Real und Atletico Madrid im Gespräch.

Brandt selber äußerte sich noch am Sonntag zu den Gerüchten. Der Bayer-Star will sich erst nach dem Saisonende Zeit nehmen, eine Entscheidung zu fällen: "Es gibt kein Ultimatum vom Verein", so der Nationalspieler in der Bild. "In dieser Woche geht’s nur darum, die Champions League zu erreichen – alles andere steht hinten an."

BVB, News und Gerüchte: Julian Brandt offenbar vor Wechsel zu Borussia Dortmund

BVB, News und Gerüchte: Julian Brandt offenbar vor Wechsel zu Borussia Dortmund Borussia Dortmund kann sich offenbar über eine Zusage von Julian Brandt von Bayer Leverkusen freuen. Auch Mateu Morey vom FC Barcelona soll zum BVB kommen, dazu ist man offenbar ebenfalls an Barcas Malcom interessiert. Die Transfers von Nico Schulz und Thorgan Hazard rücken zudem näher.

BVB-News und -Gerüchte: Raphael Guerreiro zu PSG? Brandt-Wechsel nimmt Form an © Bereitgestellt von Perform Media Channels Limited *GER ONLY* Julian Brandt Bayer Leverkusen

BVB dementiert Beteiligung an Plakaten gegen Nazis

Illegal aufgehängte Plakate mit teils drastischen Bekenntnissen gegen Nazis haben bei Borussia Dortmund für Verwunderung gesorgt. Die Botschaften trugen die Logos des Bundesligisten und der Aussteiger-Organisation Exit. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke dementierte am Samstag aber eine Beteiligung des BVB: "Ich habe gehört, dass es diese Fake-Plakate gibt. Wir haben nichts damit zu tun. Ob wir uns dagegen wehren können, weiß ich nicht", sagte Watzke.

Unbekannte hatten an mehreren Stellen in der Stadt die Plakate in Werbevitrinen aufgehängt. Auf den Plakaten waren angebliche Zitate von aktuellen und ehemaligen BVB-Spielern und Trainer Lucien Favre zu lesen. Marco Reus wird mit dem Satz "Lieber Schalkesieg als Nazikiez" zitiert, der Satz "Dauerkarten für Naziaussteiger" wurde mit Favre in Verbindung gebracht.

"Borussia Dortmund steht für den Kampf gegen Rassismus und distanziert sich klar von jeglicher Form von Diskriminierung. Der BVB ist aber nicht Urheber der sich zurzeit im Umlauf befindlichen Plakate", teilte der BVB per Twitter mit. Auch Exit distanzierte sich von der Aktion. Die Dortmunder Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Julian Brandt wechselt zum BVB

Julian Brandt wechselt zum BVB Dank einer Ausstiegsklausel kann der Offensivspieler Leverkusen für 25 Millionen Euro verlassen. Er ist nach Nico Schulz der zweite Nationalspieler, der diesen Sommer nach Dortmund geht.

BVB bleibt im Rennen um die Meisterschaft: Der Kampf gegen die Nähmaschine

Durch den knappen Sieg gegen Düsseldorf ist Borussia Dortmund noch im Soll. Doch das große Zittern könnte dem BVB zum Verhängnis werden.

Hier gibt es den kompletten Nachbericht zum spektakulären 3:2 der Schwarz-Gelben gegen die Fortuna.

BVB sorgt für Novum in der Bundesliga

Der BVB hat durch seinen 3:2-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf für ein Novum in der Bundesliga gesorgt. Borussia Dortmund ist die erste Mannschaft, die bei allen Heimspielen einer Saison mindestens zwei Tore erzielte.

Zudem ist der BVB mit 44 Punkten das beste Heimteam dieser Spielzeit. Nur unter Thomas Tuchel holte die Borussia 2015/16 noch mehr Punkte vor heimischer Kulisse (45).

BVB-News und -Gerüchte: Raphael Guerreiro zu PSG? Brandt-Wechsel nimmt Form an © Bereitgestellt von Perform Media Channels Limited Borussia Dortmund Fortuna Düsseldorf

BVB: Konkurrenz im Werben um Donny van de Beek von Ajax Amsterdam

Bundesligist Borussia Dortmund wird ein großes Interesse an Mittelfeldspieler Donny van de Beek vom Champions-League-Halbfinalisten Ajax Amsterdam nachgesagt. Wie die spanische Mundo Deportivo berichtet, erhält der BVB im Werben um den 22-Jährigen allerdings hochkarätige Konkurrenz: Der FC Barcelona und Tottenham Hotspur sollen Interesse an van de Beek zeigen.

Barca denke seit dem spektakulären Aus in der Königsklasse gegen den FC Liverpool über eine Verpflichtung des dynamischen Spielgestalters nach heißt es. Man wolle das Mittelfeld weiter verstärken, nachdem der Transfer von van de Beeks Mannschaftskamerad Frenkie de Jong bereits vor einigen Wochen unter Dach und Fach gebracht wurde.

Die Spurs konnten sich derweil aus erster Hand von den Qualitäten des offensiven Mittelfeldakteurs überzeugen. Van de Beek stand in beiden Partien des CL-Halbfinals in der Ajax-Startelf und erzielte beim 1:0 im Hinspiel den Siegtreffer. Bei Tottenham soll er Nachfolger Christian Eriksens werden, falls dieser im Sommer wechselt.

Borussia Dortmund soll derweil in den Verhandlungen aussichtsreich positioniert sein, gemäß Bild haben die Schwarz-Gelben den niederländischen Nationalspieler (fünf Einsätze für die Elftal) nicht nur in Person von Sportdirektor Michael Zorc beobachtet, sondern auch schon erste Gespräche geführt.

BVB-News und -Gerüchte: Raphael Guerreiro zu PSG? Brandt-Wechsel nimmt Form an © Provided by Perform Media Channels Limited Donny van de Beek Ajax Juventus
Weiterlesen

BVB im Check: Welcher Stürmer bleibt auf der Strecke?.
Der neue BVB-Kader im Check zum Durchklicken: Michael Zorc und der BVB haben starke Arbeit auf dem Transfermarkt abgeliefert. Innerhalb von zwei Tagen verkündete der Klub die Transfers von Nico Schulz (TSG Hoffenheim), Julian Brandt (Bayer Leverkusen) und Thorgan Hazard (Borussia Mönchengladbach). Durch die Transfers ist Dortmund besonders in der Offensive noch breiter aufgestellt. Auf Lucien Favre wird einiges an Arbeit zukommen, um alle Leistungsträger bei Laune zu halten.

usr: 3
Das ist interessant!