Sport: Bayern Münchens Arjen Robben rückblickend: "Mit Pep wäre mehr drin gewesen" - PressFrom - Deutschland

SportBayern Münchens Arjen Robben rückblickend: "Mit Pep wäre mehr drin gewesen"

08:35  14 mai  2019
08:35  14 mai  2019 Quelle:   spox.com

BVB-Star Christian Pulisic freut sich bei Chelsea auf N'Golo Kante

BVB-Star Christian Pulisic freut sich bei Chelsea auf N'Golo Kante BVB-Star Christian Pulisic wird ab der kommenden Saison für den FC Chelsea auflaufen und freut sich dabei besonders auf N'Golo Kante.

Die sportliche Zukunft von Bayern Münchens Altstar Arjen Robben ist nach wie vor offen. Zusammen mit Ribéry hätte Robben gerne noch weitere Titel eingeheimst. " Mit Pep Guardiola wäre mehr drin gewesen ", betonte der ehemalige Nationalspieler: "Ich habe vier der sechs Halbfinals mit

Die sportliche Zukunft von Bayern Münchens Altstar Arjen Robben ist nach wie vor offen. "Du bist die ganze Karriere gewohnt, immer für Mit Pep Guardiola wäre mehr drin gewesen . Ich habe vier der sechs Halbfinals mit ihm verpasst. Das gehört auch zu den Enttäuschungen, ist aber nicht zu ändern."

Bayern Münchens Arjen Robben rückblickend: "Mit Pep wäre mehr drin gewesen" © getty

Arjen Robben hat kurz vor dem Ende seiner Zeit beim FC Bayern bedauert, in München nicht noch mehr Titel geholt zu haben. "Sicher hätte ich gerne noch zwei, drei Titel mehr gehabt", gestand der Niederländer im Interview mit dem kicker. Insgesamt konnte er in zehn Jahren beim Rekordmeister elf nationale Titel sowie einmal die Champions League gewinnen.

"Mit Pep Guardiola wäre mehr drin gewesen", war Robben überzeugt. In der dreijährigen Guardiola-Ära konnten die Bayern zwar immer die Bundesliga gewinnen, allerdings verpasste man 2014/15 den DFB-Pokal und konnte nicht die Champions League gewinnen, seit dem Triumph 2013 kam der FCB nicht mehr ins Finale.

FC Bayern mit 60-Millionen-Angebot für Federico Chiesa?

FC Bayern mit 60-Millionen-Angebot für Federico Chiesa? ​Der ​FC Bayern München hat nach den bevorstehenden Abgängen von Franck Ribery und Arjen Robben dringenden Bedarf an Flügelstürmern. Wie ein Journalist von beIN Sports berichtet, soll der Rekordmeister nun mit einem Angebot über 60 Millionen Euro an den AC Florenz für deren Shootingstar Federico Chiesa herangetreten sein. Der FC Bayern kommt in Zugzwang. Nachdem sich ein Transfer von Callum Hudson-Odoi vom ​FC Chelsea nach München aufgrund eines Achillessehnenrisses weiter hinzieht und Nicolas Pepe vom OSC Lille zu teuer ist, scheint man sich umzuorientieren.

Die sportliche Zukunft von Bayern Münchens Altstar Arjen Robben ist nach wie vor offen. "Du bist die ganze Karriere gewohnt, immer für das Höchste zu spielen, um Titel. Ich weiß nicht, ob es in mir drin ist , in einer Mannschaft, die um Platz sechs oder acht spielt, zu stehen", sagte der 35-Jährige im

Pep Guardiola hat sich auf der China-Reise des FC Bayern München ausführlich zu Neuzugang Douglas Costa geäußert. Zudem schwärmte der FCB-Coach von Arjen

Für diese Themen interessieren sich die MSN-Leser:

Ronaldo: Gestern war "der schönste Tag meines Lebens"

Kampagne gegen Neonazis: Wer steckt hinter den gefälschten BVB-Plakaten?

Schock für Pep: Manchester City droht Champions-League-Ausschluss

Mehr: Robbens Zukunftspläne: China "eher nicht"

Auch auf sich persönlich bezogen ärgerte sich Robben mit Blick auf die Champions-League-Partien: "Ich habe vier der sechs Halbfinals mit ihm verpasst. Das gehört auch zu den Enttäuschungen, ist aber nicht zu ändern", sagte er.

Diashow: FCB: Pepe kein Thema mehr? James zu PSG?

Robben konnte nur gegen Real mitspielen

Nur gegen seinen Ex-Verein Real Madrid konnte Robben 2014 mitspielen, dort verlor Bayern allerdings sowohl Hin- als auch Rückspiel. In den beiden Folgejahren verlor der FCB wieder gegen spanische Mannschaften (2015 gegen Barcelona, 2016 gegen Atletico Madrid), in beiden Jahren musste Robben aufgrund von Muskelproblemen aussetzen.

Rückblickend darf sich der 96-malige niederländische Nationalspieler trotzdem über eine gelungene Karriere freuen. In einem Jahrzehnt in Deutschland holte Robben sieben Bundesligatitel, der achte könnte am Samstag gegen Eintracht Frankfurt folgen.

Außerdem ist der 35-Jähirge mitverantwortlich für den größten Triumph der letzten Jahre bei den Bayern: Im Champions-League-Finale gegen Borussia Dortmund erzielte er 2013 das Siegtor zum 2:1.

Kovac glaubt, dass er Bayern-Trainer bleibt.
Der Coach hat "Informationen aus erster Hand". Thomas Müller spricht über "viel Stress und Ärger", Arjen Robben über seine Tränen. Die Stimmen. Niko Kovac (Trainer FC Bayern) bei Sky: "Das ist das, worauf wir hingearbeitet haben. Ich glaube, wir haben alle gesehen, dass es keine einfache Saison war. Was die Mannschaft geleistet hat, ist aller Ehren wert. Wir waren neun Punkte hinten und haben uns am Riemen gerissen, hatten eine eingeschworene Mannschaft und haben's geschafft. Ich möchte mich bei allen bedanken.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 38
Das ist interessant!