SportAlle deutschen Profivereine bekennen sich einstimmig gegen Europapokal-Reform

18:35  15 mai  2019
18:35  15 mai  2019 Quelle:   goal.com

Eintracht Frankfurt in der Europa League: Das romantischste Team in ganz Europa

Eintracht Frankfurt in der Europa League: Das romantischste Team in ganz Europa Es ist eine gute Zeit, Fan von Eintracht Frankfurt zu sein. Den Verein umgibt eine besondere Wucht, die im Halbfinale auch der FC Chelsea spüren soll. © Foto: Dedert/dpa Wenn der Adler um den Mailänder Dom kreist… ist Eintracht Frankfurt auf Europa-Tour. Die nächste Station heißt London. Eintracht Frankfurt hat verloren, aber das ist gerade egal. Es brennt noch Licht im Estádio da Luz, die Fans von Benfica Lissabon sind schon gegangen, aber die mitgereisten Fans aus Deutschland singen noch. Sie genießen. Ein Mann um die 50 hat Tränen in den Augen. „Dass wir hier spielen dürfen...

Die 36 deutschen Profiklubs lehnen die von der europäischen Klubvereinigung ECA angestrebte Europacup- Reform ab. Die Spitze der Deutschen Fußball Liga (DFL) erklärte nach der Mitglieder-Versammlung am Mittwoch, dass alle Vereine einstimmig gegen die geplante Neuerung sind.

Deutsche Klubs einstimmig gegen vorgeschlagene Reform . Die deutschen Profivereine um die Branchenführer Bayern München und Borussia Dortmund haben den Bei der Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball Liga (DFL) im barocken Büsing Palais in Offenbach sprachen sich die 36 Erst

Alle deutschen Profivereine bekennen sich einstimmig gegen Europapokal-Reform © Getty

Die 36 deutschen Profiklubs lehnen die von der europäischen Klubvereinigung ECA angestrebte Europacup-Reform ab. Die Spitze der Deutschen Fußball Liga (DFL) erklärte nach der Mitglieder-Versammlung am Mittwoch, dass alle Vereine einstimmig gegen die geplante Neuerung sind.

Mehr Sport-Nachrichten auf MSN:

Bayer Leverkusen: Droht der Ausverkauf?

BVB-Neuzugang: Der teuerste Linksverteidiger der Bundesliga

FC Bayern: Interesse an Holland-Talent

Details der Reform, die den Europacup ab 2024 mehr oder weniger zu einer dreigeteilten Europaliga machen würde, veröffentlichte zuletzt die Nachrichtenagentur AFP. Demnach spielen in der 1. Liga (Nachfolger der Champions League) 32 Mannschaften. Diese sollen in vier Achtergruppen die Teilnehmer der K.o.-Runden ermitteln. Das würde 14 Gruppenspiele für jedes Team statt der bisherigen sechs bedeuten.

In bester Verfassung

In bester Verfassung Erst ein Provisorium, dann fast schon eine weltliche Staatsreligion und stets die Antithese zur finsteren Nazivergangenheit: über den erstaunlichen Erfolg des Grundgesetzes. Es gibt in Europa einen Staat, Großbritannien, der gut und sehr demokratisch bis heute ohne eine geschriebene Verfassung lebt. Frankreich wiederum hat seit der Revolution 1789 mehr als ein Dutzend verschiedene Verfassungen verabschiedet. Auch Deutschland, das vor der Reichsgründung im Januar 1871 eigentlich überwiegend ein geografisch-kultureller Begriff war, hat sich in den vergangenen 150 Jahren an mehreren Verfassungen versucht.

Europapokal - Reform : Watzkes Warnung. Von Daniel Theweleit, Dortmund. Es „müsse mehr Qualifikationsmöglichkeiten über die Liga geben“, fasste der Klubchef des BVB die Haltung des deutschen Fußballs zusammen, dämpfte aber zugleich die Erwartungen: Niemand könne damit

Und sie hat es sicher genossen, dass die Schüler einmal ruhig waren und mit roten Wangen und großen Augen saßen. Viel wichtiger aber war doch das Vorlesen der abendlichen Geschichten in früher Kindheit und das daraus erwachsene Selberlesen.

Reform des Europapokals: Teilnehmer von Langzeitranking abhängig

Teilnehmen sollen die international erfolgreichsten Vereine in den Spielzeiten von 2020 bis 2024 - und diese elitäre Gesellschaft wäre fast geschlossen. Denn die 24 besten Teams sollen sich automatisch für die kommende Saison qualifizieren. Nur vier Klubs würden den Einzug über die nationalen Ligen schaffen, vier weitere würden aus der 2. Liga (Nachfolger der Europa League) aufsteigen.

An dieser 2. Liga nehmen ebenfalls 32 Mannschaften teil, 20 davon qualifizieren sich über die Ligen. Erst in der 3. Liga würden 64 Klubs antreten, die den Einzug ausschließlich über die nationalen Meisterschaften schaffen.

Mehr auf MSN

Weiterlesen

Alle Infos zu den French Open 2019.
Mit den French Open (im LIVETICKER bei SPORT1) steigt in Paris das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres. Vom 26. Mai bis zum 9. Juni treten Männer und Frauen beim mit 42,66 Millionen Euro dotierten Sandplatzturnier an. Die beiden Gewinner im Einzel erhalten jeweils 2,3 Millionen Euro - 100.000 mehr als im Vorjahr - und selbst die Verlierer der ersten Runde bekommen noch 46.000 Euro, nach 40.000 im Vorjahr. Am Sonntag beginnen die ersten Partien. Die Spielplan-Auslosung ergab, dass Alexander Zverev auf John Millman aus Australien ran muss. Maximilian Marterer bekam mit Mitfavorit Stefanos Tsitsipas aus Griechenland ein Hammerlos.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!