Sport: Verwirrung um Wolf-Abschied: Rauswurf wohl fix – aber HSV-Bosse widersprechen sich - PressFrom - Deutschland

SportVerwirrung um Wolf-Abschied: Rauswurf wohl fix – aber HSV-Bosse widersprechen sich

18:35  15 mai  2019
18:35  15 mai  2019 Quelle:   express.de

Abschied vom HSV: Wird Arp zum Last-Minute-Helden?

Abschied vom HSV: Wird Arp zum Last-Minute-Helden? Sturmjuwel will sich in Rotenburg für Kaderplatz empfehlen.

Rauswurf wohl fix – aber HSV - Bosse widersprechen sich : Nach Krisensitzung: Wolf bleibt Abschied vom HSV: Wird Arp zum Last-Minute-Helden? Sturmjuwel will sich in Rotenburg für Verwirrung der Gefühle ist eine Novelle des österreichischen Schriftstellers Stefan Zweig, die er im

Seither konnte der 17-Jährige elf Spiele verbuchen. Im Sommer möchte Mbuyamba den Verein verlassen, um den nächsten Schritt in seiner Karriere zu gehen. Verwirrung um Wolf - Abschied : Rauswurf wohl fix – aber HSV - Bosse widersprechen sich . Den Trauer-Gipfel gegen den MSV

Verwirrung um Wolf-Abschied: Rauswurf wohl fix – aber HSV-Bosse widersprechen sich © picture alliance/Friso Gentsch/dpa Hannes Wolf sitzt zur neuen Spielzeit nicht mehr auf der Bank des HSV.

Die Nachricht an sich war wenig überraschend: Der schwer angeschlagene Zweitligist Hamburger SV trennt sich nach der gescheiterten Mission Wiederaufstieg von Trainer Hannes Wolf (38). Das sickerte am Mittwoch durch.

So berichtete die „Bild“, dass Wolf schon nach der 0:3-Niederlage gegen den FC Ingolstadt am 4. Mai mitgeteilt bekommen hat, dass für ihn im Sommer Schluss ist. Das bestätigte Sportvorstand Ralf Becker (48), der dem Coach die Entscheidung mitgeteilt haben will.

Mehr Sport-Nachrichten auf MSN:

Entscheidung gefallen: Hannes Wolf bleibt Cheftrainer des Hamburger SV

Entscheidung gefallen: Hannes Wolf bleibt Cheftrainer des Hamburger SV Nach der heutigen 0:3-Niederlage des ​Hamburger SV gegen den FC Ingolstadt wollte sich Sportvorstand Ralf Becker mit der Vereinsführung über die Zukunft von Cheftrainer Hannes Wolf beraten. Nun stellt sich heraus, dass der 48-jährige Funktionär zur unerwarteten Lösung greift. Nach Angaben der Mopo, Bild, Sky und weiteren Medien hat sich der Vorstand nach einer dreistündigen Krisensitzung dazu entschlossen, Hannes Wolf nicht zu entlassen. Der 38-jährige Trainer bekommt die Chance, in den nächsten beiden Liga-Partien gegen Paderborn und Duisburg seine Mannschaft doch noch auf einen Aufstiegsplatz zu führen.

HSV-Coach Wolf warnt vor Union: "Spiel auf Augenhöhe". Trainer Hannes Wolf vom Trotz Platz 16 in der Rückrundentabelle kam er zu dem überraschenden Entschluss: Das Beste für den HSV ist Wolf. Verwirrung um Wolf - Abschied : Rauswurf wohl fix – aber HSV - Bosse widersprechen

Unter der Woche präsentierte sich die BVB-Elf in Wolfsburg schon einmal sehr gut eingestellt. Vor allem offensiv läuft es für die Elf von Trainer Thomas Tuchel seit Wochen wie am Schnürchen. Verwirrung um Wolf - Abschied : Rauswurf wohl fix – aber HSV - Bosse widersprechen

Bayer Leverkusen: Droht der Ausverkauf?

BVB-Neuzugang: Der teuerste Linksverteidiger der Bundesliga

FC Bayern: Interesse an Holland-Talent

Trennung von Hannes Wolf scheint längst beschlossene Sache

Einige Zeit später folgte überraschenderweise das Dementi von Klubseite. „Die Aussagen von Bernd Hoffmann am Vortag zum Trainer haben Bestand“, hieß es. „Wir werden erst mit Hannes Wolf reden und dann über ihn“, hatte der Vorstandsboss (56) gesagt.

Dennoch spricht vieles für eine Trennung nach dem Saisonende. Bezeichnend ist dabei, dass Wolf den „Trauer-Gipfel“ am kommenden Sonntag (15.30 Uhr, Sky) zu Hause gegen den bereits abgestiegenen MSV Duisburg noch coachen „muss“. Über die sportliche Aussagekraft des Spieles gibt es wahrlich keine zwei Meinungen.

Nach Krisensitzung: Wolf bleibt HSV-Trainer

Nach Krisensitzung: Wolf bleibt HSV-Trainer Die Krisensitzung fand unmittelbar nach dem 0:3-Heimdesaster gegen den FC Ingolstadt statt und hat ein überraschendes Ergebnis gebracht: Hannes Wolf bleibt trotz des freien Falls Trainer des Hamburger SV. © imago Sichtlich angeschlagen: HSV-Coach Hannes Wolf. Sportvorstand Ralf Becker hatte unmittelbar nach der Partie - sichtlich geschockt vom desaströsen Auftritt der Profis - eine genaue Analyse angekündigt und sein Bekenntnis zum Trainer zumindest aufgeweicht. "Wir haben 0:3 gegen Ingolstadt verloren und müssen sehen, was das Beste für den Verein ist.

Diesmal konnten sich die Gastgeber zwar mit einem 3:0-Sieg durchsetzen, doch das Rückspiel verspricht mit diesem Vorgeschmack mindestens genauso viel Spannung - auch wenn die Chancen der Verwirrung um Wolf - Abschied : Rauswurf wohl fix – aber HSV - Bosse widersprechen

Weil sich auch das offizielle BVB-Logo auf den Plakaten befand, herrscht nun Verwirrung . Denn die Borussia hat öffentlich erklärt, nicht für die Aktion verantwortlich zu sein. Verwirrung um Wolf - Abschied : Rauswurf wohl fix – aber HSV - Bosse widersprechen

Eher dürfte es ein Spießrutenlauf vor dem enttäuschten eigenen Publikum werden.

Verwirrung um Wolf-Abschied: Rauswurf wohl fix – aber HSV-Bosse widersprechen sich © imago/Oliver Ruhnke Neuer Inhalt

Sollte Becker tatsächlich aber wie berichtet mit Wolf gesprochen haben, wäre die Vorgehensweise, dem Coach ausgerechnet vor dem wichtigen Spiel gegen den SC Paderborn über sein Aus zu informieren, natürlich mehr als fragwürdig.

Dieter Hecking und Bruno Labbadia im Gespräch

Als potenzielle Nachfolger für Wolf werden derweil nach wie vor bereits diverse Namen gehandelt – allen voran Dieter Hecking (54), der bei Borussia Mönchengladbach am Saisonende gehen muss.

Auch Noch-Wolfsburg-Coach Bruno Labbadia (53) und der bei Schalke entlassene Domenico Tedesco (33) galten als Kandidaten – beide haben mittlerweile aber dankend abgelehnt. Auch eine Rückhol-Aktion von Christian Titz (48) war zwischenzeitlich ein Thema.

Mehr auf MSN

Weiterlesen

Torjäger-Tränen: Lasogga weint nach HSV-Abschied.
Kapitel Hamburg ist für den Stürmer beendet. Kapitän Hunt: „Sehr emotional“

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!