Sport: FC Bayern: Niklas Süle spricht sich für Verbleib von Niko Kovac aus - - PressFrom - Deutschland

SportFC Bayern: Niklas Süle spricht sich für Verbleib von Niko Kovac aus

10:05  19 mai  2019
10:05  19 mai  2019 Quelle:   spox.com

FC Bayern München: Zukunft von Trainer Niko Kovac? Sammer geht von Verbleib aus

FC Bayern München: Zukunft von Trainer Niko Kovac? Sammer geht von Verbleib aus Matthias Sammer glaubt an einen Verbleib von Niko Kovac beim FC Bayern München. Der ehemalige Sportdirektor der Münchner versucht zudem, die fehlende Rückendeckung der Führungsriege um Karl-Heinz Rummenigge einzuordnen.

Verteidiger Niklas Süle vom FC Bayern München hat sich im Anschluss an die erfolgreich verteidigte Meisterschaft für einen Verbleib von Trainer Niko Kovac . Trainer Niko Kovac bleibt aber cool und spricht zudem über Thomas Müller und Niklas Süle .

Опубликовано: 22 окт. 2018 г. Niko Kovac über Bosse-PK, Situation von Thomas Müllers und Niklas Süle Vor dem CL-Duell gegen AEK Athen ist beim FC Bayern München die Wut-PK noch in aller Trainer Niko Kovac bleibt aber cool und spricht zudem über Thomas Müller und Niklas Süle .

FC Bayern: Niklas Süle spricht sich für Verbleib von Niko Kovac aus © Getty Sprach sich deutlich für einen Verbleib von Trainer Niko Kovac aus: Niklas Süle.

Auf die Frage, ob er auch in der kommenden Saison unter dem Kroaten spielen möchte, erklärte Süle: "Natürlich. Er weiß auch, dass Bayern noch einmal etwas anderes ist als Eintracht Frankfurt. Im Verein herrscht so viel Druck. Es ist nicht einfach, damit umzugehen. Ich finde, er hat es in diesem Jahr sehr gut gemacht."

Kovac stand in den vergangenen Monaten immer wieder in der Kritik. Nach Informationen von Goal und SPOX muss der Coach selbst im Falle des Doubles seinen Hut am Ende der Saison nehmen.

Süle: Kovac-Zukunft? "Heute die richtige Antwort gegeben"

Süle will die Debatte um Kovac jedoch nicht zu hoch hängen. "Ich habe mitbekommen, dass der Trainer infrage gestellt wurde. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich glaube, wir haben heute die richtige Antwort auf dem Platz gegeben."

Hoffenheim verspielt alles

Hoffenheim verspielt alles Der 4:2-Sieg vom 1. FSV Mainz 05 über die TSG 1899 Hoffenheim war eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Zwischenzeitlich führten furios aufspielende Hoffenheimer mit 2:0. Ein Ergebnis, das bei Abpfiff für die Qualifikation zur Europa League gereicht hätte. Doch dann sorgte eine Mischung aus Unerfahrenheit und Unbeständigkeit dafür, dass die TSG sogar noch auf den neunten Tabellenplatz abrutschte. Etwas überraschend setzte Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann beim letzten und entscheidenden Saisonspiel auf den erst 19-jährigen Christoph Baumgartner in der Startelf.

Niklas Süle (* 3. September 1995 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Fußballspieler. Nach mehreren Jahren bei der TSG 1899 Hoffenheim spielt er seit 2017 beim FC Bayern München fast ausschließlich als Innenverteidiger.

Niko Kovac gerät bei den Bayern immer stärker unter Druck. Hoeneß nannte keine Namen, doch es war eindeutig, dass er Samstag vor allem mit Jérôme Boateng und wohl auch mit Niklas Süle Dieses Wagnis hat sich für den FC Bayern bislang nicht ausgezahlt. Freitag steigt in München die

Die Top-Themen der MSN-Leser:

ManCIty: Pep Guardiola holt historisches Triple

Schützenfest im Breisgau: Freiburg schießt Nürnberg ab

FC Bayern München: Zum siebten Mal in Folge Deutscher Meister

Süle hatte am Samstag in seiner zweiten Saison bei den Bayern die zweite Meisterschaft gefeiert. Am kommenden Wochenende hat der Rekordmeister die Chance, auch noch den DFB-Pokal zu gewinnen.

Niko Kovac selbst geht indes von einer Weiterbeschäftigung als Trainer der Bayern aus.

FC Bayern unter Niko Kovac in der Saison 2018/19

Statistik Wert
Spiele 34
Siege 24
Punkte 78
Tore 88
Gegentore 32
Zweikampfquote 50,7 Prozent
Chancenverwertung 17,2 Prozent
Schussgenauigkeit 50,4 Prozent
Passquote 87,6 Prozent

Mehr auf MSN

Weiterlesen

„Ich wollte ihm nicht wehtun“.
München. Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat nach eigener Aussage Trainer Niko Kovac mit der lange Zeit fehlenden öffentlichen Rückendeckung nicht verletzen wollen. © Christian Charisius Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge. „Ich wollte ihm nicht wehtun. Ich wollte nur alle auf unser gemeinsames Ziel fokussieren“, sagte Rummenigge in einem Interview dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“ und bezog sich auf die Phase nach dem 5:0 im Endspurt der Fußball-Bundesliga gegen Borussia Dortmund.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 4
Das ist interessant!