SportStuttgart News und Gerüchte - Sammer: VfB zerstört sich "regelmäßig fußballerisch selbst"

19:35  22 mai  2019
19:35  22 mai  2019 Quelle:   spox.com

VfB Stuttgart: Die voraussichtliche Aufstellung gegen den VfL Wolfsburg

VfB Stuttgart: Die voraussichtliche Aufstellung gegen den VfL Wolfsburg ​Der ​VfB Stuttgart empfängt am Samstagnachmittag im letzten Heimspiel der regulären Saison zuhause den ​VfL Wolfsburg. Nach der ernüchternden 1:3-Pleite gegen Hertha BSC will der VfB vor heimischer Kulisse wieder mutiger auftreten. Verzichten muss Interimstrainer Nico Willig dabei auf seinen ​verletzten Signalspieler Andreas Beck. Im Gehäuse der Stuttgarter ist Ron-Robert Zieler ​auch gegen die Wölfe​ absolut gesetzt. Gegen die Herthaner wurde der Schlussmann wieder einmal ziemlich im Stich gelassen und musste so am Ende bereits den 70. Gegentreffer in dieser Spielzeit hinnehmen.

Es wird in Katar keine Mammut-WM mit 48 teilnehmenden Mannschaften geben. Die FIFA teilte dies am Mittwochabend offiziell mit. " Es wird noch etwas passieren": Lewandowski spricht sich für Transferoffensive aus. Sammer : Der VfB Stuttgart zerstört sich " regelmäßig fußballerisch selbst ".

Stuttgart News und Gerüchte - Sammer: VfB zerstört sich "regelmäßig fußballerisch selbst" © getty Matthias Sammer übt scharfe Kritik an seinem Ex-Arbeitgeber VfB Stuttgart.

Matthias Sammer kritisiert seinen Ex-Arbeitgeber im Eurosport-Vodcast scharf. Der VfB Stuttgart verhandelt einen neuen Millionen-Deal mit Daimler im Verborgenen. Zwei verliehene Stammkräfte kehren vermutlich im Sommer wieder ins Schwabenland zurück. Alle News und Gerüchte rund um den VfB gibt es hier.

Sammer: Stuttgart zerstört sich fußballerisch selbst

Matthias Sammer hat im Eurosport-Vodcast bwin Sammer Time seinen ehemaligen Arbeitsgeber und dessen Entscheidungen in der Vergangenheit scharf kritisiert. "In Stuttgart hast du das Gefühl, dass sie es durch all die Zusammenhänge in einer wahnsinnigen Regelmäßigkeit schaffen, sich - fußballerisch - selbst zu zerstören", sagte der Ex-Trainer des VfB.

VfB Stuttgart: Tim Walter wird neuer Cheftrainer

VfB Stuttgart: Tim Walter wird neuer Cheftrainer Noch ist nicht klar, ob der VfB Stuttgart kommende Saison in der 1. oder in der 2. Bundesliga spielt. Sicher ist: Tim Walter wird neuer Cheftrainer.

Für diese Themen interessieren sich die MSN-Leser:

"Es wird noch etwas passieren": Lewandowski spricht sich für Transferoffensive aus

BVB-Transfer perfekt: Julian Brandt wechselt von Bayer Leverkusen zu Borussia Dortmund

DFB-Elf: Löw verzichtet auf Götze und Kroos

Mehr: Projekt FC Deutschland: Wird Sane Bayerns Schlossallee?

Mit Thomas Hitzelsperger, Sven Mislintat und Neu-Trainer Tim Walter hätten die Stuttgarter nun ein qualitativ hochwertiges, aber unerfahrenes Führungstrio verpflichtet. "Die Qualität ist gegeben, nur was ist mit den Faktoren Erfahrung, Ruhe und Gelassenheit", fragte Sammer im Vodcast: "Natürlich spielt Inhalt immer eine Basisrolle, aber manchmal geht es nicht um Inhalt. Vielleicht ist noch ein bisschen Erfahrung notwendig."

Italiener heizen Gerüchte um Guardiola an

Italiener heizen Gerüchte um Guardiola an Die Spekulationen über einen möglichen Wechsel von Pep Guardiola vom englischen Meister Manchester City zum italienischen Rekordchampion Juventus Turin haben trotz eines Dementis des Startrainers neue Nahrung erhalten. Laut der italienischen Nachrichtenagentur AGI habe die Alte Dame mit dem ehemaligen Bayern-Coach eine Einigung über einen Vierjahresvertrag erzielt. Der Kontrakt soll am 4. Juni unterzeichnet werden, der Katalane 24 Millionen Euro pro Saison verdienen.

Diashow: Stuttgarts Absturz: Die vielen Gesichter des VfB - eine legendäre Liste!

VfB Stuttgart: Bundesliga-Relegation gegen Union Berlin

Am Donnerstag kämpft der VfB Stuttgart um eine gute Ausgangsposition für das entscheidende Spiel um den Bundesliga-Klassenerhalt im Relegations-Rückspiel gegen Union Berlin. Beide Partien werden von SPOX im Liveticker angeboten, dazu überträgt der Pay-TV-Sender Eurosport 2 HD die Spiele live und in voller Länge.

Datum Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft
23.05.19 20.30 Uhr VfB Stuttgart 1. FC Union Berlin
27.05.19 20.30 Uhr 1. FC Union Berlin VfB Stuttgart

Stuttgart: Geheimer Mega-Vertrag mit Hauptsponsor Mercedes

Der VfB Stuttgart darf auch in den kommenden Jahren auf die finanzielle Unterstützung seines Hauptsponsors Mercedes-Benz Bank AG bauen. Das Unternehmen verlängerte den Vertrag mit dem VfB um vier Jahre, was dem Verein knapp zwölf Millionen Euro jährlich einbringt. Bei einem Abstieg wäre es allerdings fast ein Drittel weniger.

Kampfansage nach VfB-Dämpfer: "Werden zurückschlagen"

Kampfansage nach VfB-Dämpfer: Dem ambitionierten VfB Stuttgart droht nach 1975 und 2016 der dritte Abstieg aus der Bundesliga. Die krisengeplagten Schwaben kamen im Relegations-Hinspiel gegen den Zweitligadritten Union Berlin nicht über ein mageres 2:2 (1:1) hinaus. Der VfB steht nun im Rückspiel am Montag (20.30 Uhr/Eurosport-Player) im Stadion an der Alten Försterei gegen den heimstarken Kultklub noch mehr unter Druck. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER) Es ist kein Traumergebnis, was wir heute eingefahren haben, das wissen wir. Aber wir sind heute noch nicht abgestiegen. Es geht Montag mindestens bei fifty-fity los. Wir haben die Chance, den Klassenerhalt zu schaffen.

Die Unterzeichnung des Vertrags fand bereits vor neun Wochen statt, erst am Dienstag wurde die Verlängerung offiziell von VfB-Seite bekanntgegeben. "Wir stehen zum VfB, auch in den nächsten Jahren", wird Unternehmens-Sprecher Jörg Howe von der Bild zitiert: "Wir haben nur auf den passenden Moment gewartet."

Kaminski und Mangala vor Rückkehr zum VfB

Martin Kaminski und Orel Mangala waren in der abgelaufenen Saison an Fortuna Düsseldorf und den Hamburger SV ausgeliehen, scheinen aber nach einem Jahr wieder ins Schwabenland zurückzukehren. Beide Spieler veröffentlichten am Dienstag Abschiedsstatements auf Social Media.

Kaminski kam 2016 von Lech Posen zum VfB und hat in Stuttgart noch einen gültigen Vertrag bis 2021. Orel Mangala wurde 2017 für 1,8 Millionen Euro aus der Anderlechter Reserve verpflichtet. Der belgische U21-Nationalspieler sammelte in der vergangenen Saison beim Hamburger SV Spielpraxis: Er kam in insgesamt 29 Zweitliga-Spielen zum Einsatz und glänzte darüber hinaus im DFB-Pokal.

Mehr auf MSN

Weiterlesen

VfB-Präsident: «Die meisten Konsequenzen haben wir gezogen».
Präsident Wolfgang Dietrich sieht den VfB Stuttgart nach dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga auf der Führungsebene gut aufgestellt. «Die meisten Konsequenzen haben wir schon gezogen», sagte der 70-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Sportvorstand Thomas Hitzlsperger löste im Februar Michael Reschke auf dieser Position ab, seit mehr als einem Monat ist zudem Sven Mislintat als Sportdirektor für den VfB aktiv. © Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild VfB-Präsident Wolfgang Dietrich. «Mein Job ist jetzt zu schauen, dass wir die Weichen stellen, damit es in geordneten Bahnen weiter geht.

usr: 1
Das ist interessant!