SportStuttgart muss um den Klassenerhalt bangen

00:05  24 mai  2019
00:05  24 mai  2019 Quelle:   msn.com

VfB Stuttgart: Die voraussichtliche Aufstellung gegen den VfL Wolfsburg

VfB Stuttgart: Die voraussichtliche Aufstellung gegen den VfL Wolfsburg ​Der ​VfB Stuttgart empfängt am Samstagnachmittag im letzten Heimspiel der regulären Saison zuhause den ​VfL Wolfsburg. Nach der ernüchternden 1:3-Pleite gegen Hertha BSC will der VfB vor heimischer Kulisse wieder mutiger auftreten. Verzichten muss Interimstrainer Nico Willig dabei auf seinen ​verletzten Signalspieler Andreas Beck. Im Gehäuse der Stuttgarter ist Ron-Robert Zieler ​auch gegen die Wölfe​ absolut gesetzt. Gegen die Herthaner wurde der Schlussmann wieder einmal ziemlich im Stich gelassen und musste so am Ende bereits den 70. Gegentreffer in dieser Spielzeit hinnehmen.

Stuttgart muss um den Klassenerhalt bangen © Bereitgestellt von AFP Die Stuttgarter gaben zwei Führungen aus der Hand

Dem ambitionierten VfB Stuttgart droht nach 1975 und 2016 der dritte Abstieg aus der Fußball-Bundesliga. Die krisengeplagten Schwaben kamen im Relegations-Hinspiel gegen den Zweitligadritten Union Berlin nicht über ein mageres 2:2 (1:1) hinaus. Der VfB steht nun im Rückspiel am Montag (20.30 Uhr/Eurosport-Player) im Stadion an der Alten Försterei gegen den heimstarken Kultklub noch mehr unter Druck.

Stuttgart gelang in einer umkämpften Partie vor 58.619 Zuschauern durch Kapitän Christian Gentner in der 42. Minute das umjubelte 1:0. Die Freude währte jedoch nur 87 Sekunden, denn Suleiman Abdullahi glich mit der ersten Aktion nach dem Anstoß aus. Die VfB-Defensive hatte sich noch nicht sortiert. Joker Mario Gomez (51.) brachte den VfB wieder in Führung, ehe Marvin Friedrich (68.) erneut ausglich.

Remis gegen VfB: Stevens mit blassem Abschied

Remis gegen VfB: Stevens mit blassem Abschied Der abstiegsbedrohte Bundesligist VfB Stuttgart hat bei seiner Generalprobe vor dem finalen Kampf um den Klassenerhalt ein Erfolgserlebnis verpasst. Fünf Tage vor dem Relegations-Hinspiel kamen die Schwaben am 34. Spieltag bei Schalke 04 nicht über ein 0:0 hinaus. Auch die Königsblauen versäumten im letzten Spiel unter ihrem "Jahrhunderttrainer" Huub Stevens damit den versöhnlichen Abschluss einer verkorksten Spielzeit.

Für diese Themen interessieren sich die MSN-Leser:

Magath: "Wir werden es nie vergessen"

FC Bayern: Hoeneß bestätigt Werben um Sané

Gladbach: Das hat Eberl mit den Hazard-Millionen vor

Die Statistik spricht immerhin für den VfB, der bei einem Absturz rund 15 Millionen Euro alleine an Fernsehgeldern verlieren würde. In bislang 20 Relegations-Duellen seit 1981 hat sich der Zweitligist nur fünfmal durchsetzen können, zuletzt war dies 2012 Fortuna Düsseldorf gelungen.

Sein Team, das in der Liga zuletzt einen Aufwärtstrend zeigte, habe "Bock auf das Spiel", sagte VfB-Coach Nico Willig kurz vor der Partie. Dies wurde schnell deutlich. Allerdings war auch der Druck, den Bayern-Trainer Niko Kovac unlängst gar als "unmenschlich" bezeichnet hatte, spürbar.

VfB Stuttgart: Tim Walter wird neuer Cheftrainer

VfB Stuttgart: Tim Walter wird neuer Cheftrainer Noch ist nicht klar, ob der VfB Stuttgart kommende Saison in der 1. oder in der 2. Bundesliga spielt. Sicher ist: Tim Walter wird neuer Cheftrainer.

Den Aktionen des VfB fehlte bei allem Bemühen die Präzision. Auch spielerische Elemente kamen zu kurz. So profitierten die Stuttgarter bei der ersten nennenswerten Möglichkeit von einem Fehler von Manuel Schmiedebach. Anastasios Donis scheiterte jedoch an Rafal Gikiewicz (7.).

Ansonsten fehlten sehenswerte Offensivaktionen. Union hielt humorlos dagegen und konnte sich so immer wieder Luft verschaffen. Gefahr ging von den "Eisernen" aber bis zur 21. Minute nicht aus: Dann zwang Sebastian Andersson VfB-Keeper Ron-Robert Zieler zu einer Glanzparade.

Union wurde nun mutiger. Der VfB hatte weitgehend Probleme, den Zweitligisten in Verlegenheit zu bringen - bis der auffällige Donis durchstartete und Gentner zur Führung bediente. Doch der Schock durch den Ausgleich von Abdullahi, der Emiliano Insua ins Leere laufen ließ, folgte prompt.

Willig reagierte und brachte Gomez für den enttäuschenden Daniel Didavi. Der 33-Jährige verpasste kurz darauf erst knapp, ehe er unter Mithilfe von Friedrich die erneute Führung erzwang. Die Einwechslung des Stürmers brachte kurzzeitig etwas mehr Schwung ins VfB-Spiel. Union wackelte, kämpfte sich aber wieder zurück.

Stuttgart News und Gerüchte - Sammer: VfB zerstört sich "regelmäßig fußballerisch selbst"

Stuttgart News und Gerüchte - Sammer: VfB zerstört sich Matthias Sammer kritisiert seinen Ex-Arbeitgeber im Eurosport-Vodcast scharf. Der VfB Stuttgart verhandelt einen neuen Millionen-Deal mit Daimler im Verborgenen. Zwei verliehene Stammkräfte kehren vermutlich im Sommer wieder ins Schwabenland zurück. Alle News und Gerüchte rund um den VfB gibt es hier. Sammer: Stuttgart zerstört sich fußballerisch selbst Matthias Sammer hat im Eurosport-Vodcast bwin Sammer Time seinen ehemaligen Arbeitsgeber und dessen Entscheidungen in der Vergangenheit scharf kritisiert.

Und wurde belohnt: Nach einer Ecke kam Friedrich unbedrängt zum Kopfball und traf per Aufsetzer. Mit erneuten Glanztaten gegen Andersson (78./90.+3) musste Zieler Schlimmeres verhindern, da die VfB-Defensive immer wieder ins Schwimmen geriet.

Mehr auf MSN

Weiterlesen

VfB Stuttgart verpflichtet Paderborns Aufstiegsheld Philipp Klement.
Philipp Klement wechselt zum VfB Stuttgart. Der Mittelfeldspieler kommt von Aufsteiger Paderborn und schließt sich dem VfB bis 2023 an. Der ​VfB Stuttgart befindet sich nach dem erneuten Abstieg im Tal der Tränen. Sportvorstand ​Thomas Hitzlsperger muss nun gemeinsam mit Kaderplaner Sven Mislintat versuchen, den schwäbischen Scherbenhaufen so schnell wie möglich zusammenzukehren und eine schlagkräftige Truppe für den sofortigen Wiederaufstieg zusammenzustellen.

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!