SportDFB-Pokal: "Viel besser hätte man das Drehbuch nicht schreiben können" – die Stimmen zum Finale

00:05  26 mai  2019
00:05  26 mai  2019 Quelle:   stern.de

Dem DFB droht ein Korruptionsfall - Ärger um Bandenwerbung

Dem DFB droht ein Korruptionsfall - Ärger um Bandenwerbung Dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) droht ein Korruptionsfall rund um die Vermarktung von Bandenwerbung bei Länderspielen. Nach Informationen der Bild trennte sich der Verband von einem leitenden Marketing-Mitarbeiter, der durch die Annahme von Zuwendungen gravierend gegen interne Bestimmungen verstoßen hatte. Der DFB bestätigte dem SID am Freitag, Untersuchungen eingeleitet zu haben. "Dem DFB liegen Erkenntnisse vor, dass es zu möglichen Auffälligkeiten gekommen ist, die in Zusammenarbeit mit externen Wirtschaftsprüfern untersucht werden.

DFB-Pokal: "Viel besser hätte man das Drehbuch nicht schreiben können" – die Stimmen zum Finale © Picture Alliance/Christian Charisius FC-Bayern-Profi Kingsley Coman sorgte mit einem ganz starken Treffer zum 2:0 für die Vorentscheidung

Der FC Bayern München hat das Pokalfinale gewonnen. In einem spannenden und guten Finale schlugen sie RB Leipzig am Ende mit 3:0. Das sagen die Akteure.

Der FC Bayern München hat eine zunächst durchwachsen verlaufende Saison am Ende mit dem Double-Sieg gekrönt. Trainer Niko Kovac holt trotz der anhaltenden Kritik an ihm und seinen Leistungen als Coach in seiner Debütsaison beim Rekordmeister die deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal.

In einem sehenswerten und lange Zeit ausgeglichenen Finale von Berlin bezwangen die seinen RB Leipzig mit 3:0 (1:0). Torjäger Robert Lewandowski hatte die Bayern in Durchgang eins bereits in Führung geschossen, Kingsley Coman stellte die Weichen eine Viertelstunde vor Schluss auf Sieg, ehe erneut Lewandowski mit dem 3:0 alles klarmachte. Es ist der 19. DFB-Pokaltitel für den FC Bayern München.

KSC schießt sich zurück in die Zweite Liga

KSC schießt sich zurück in die Zweite Liga Der Karlsruher SC ist zurück in der 2. Bundesliga. Zwei Jahre nach dem Abstieg machten die Badener am vorletzten Spieltag mit einem 4:1 (2:0)-Auswärtssieg bei Preußen Münster die Rückkehr in die Zweite Liga perfekt. Die Highlights der 3. Liga am Montag ab 23.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1 Marvin Pourié (33.), Damian Roßbach (45.+2), Anton Fink (55.) und Martin Röser (57.) erzielten in Münster die Treffer für die Mannschaft von Alois Schwartz. Martin Kobylanski (66.) traf für die Preußen, die die Partie nach einer Gelb-Roten Karte gegen Sandrino Braun (84.) in Unterzahl beendeten.

Mehr Sport-Nachrichten auf MSN:

Niko Kovac: Besonderer Rekord

Bayern gewinnt Double: Zwei Spieler überragen

Luka Jovic: "Andere Ligen passen besser zu mir"

Das sind die Stimmen zum Spiel:

FCB-Torwart Manuel Neuer: "Ich war natürlich hoch motiviert für dieses Spiel. Ich hätte schon gerne eher gespielt, aber es war dann letztlich eine Punktlandung, dass ich erst heute fit wurde. Viel besser hätte man das Drehbuch dann nicht schreiben können." Auf Nachfrage, wie sehr man nun noch mit Arjen Robben und Franck Ribery feiern würde, die ja nach der Saison den Verein verlassen würden: "Auch Rafinha, das darf man nicht vergessen. Alle drei Spieler haben einen Riesenanteil an unseren Erfolgen der letzten Jahre." Und auf die Nachfrage, was ihm Niko Kovac für die Partie mit auf den Weg gegeben habe: "Der Trainer hat mir einfach gesagt, dass er mir voll vertraut, dass ich die Erfahrung habe und ja auch schon so viele Finals gespielt habe."

Scheitert van Gerwen an seinem Angstgegner?

Scheitert van Gerwen an seinem Angstgegner? In der Premier League Darts 2019 steht am Donnerstag der große Showdown an. (Darts Premier League, Playoffs LIVE ab 20.00 Uhr im Stream und ab 22.30 Uhr im TV) In den Playoffs in der Londoner O2 Arena kämpfen die vier besten Teilnehmer der 16 Spieltage zuvor um den prestigeträchtigen Titel sowie um gut 280.000 Euro für den Gewinner. Weltmeister Michael van Gerwen, Rob Cross, James Wade und Daryl Gurney sind die vier Halbfinalisten. (Service: Der

FCB-Torjäger Robert Lewandowski: "Ich bin sehr sehr zufrieden. Wir hatten das Spiel unter Kontrolle abgesehen von einer Ecke in der ersten Halbzeit, wo Leipzig die Latte trifft. Aber wir haben verdient gewonnen und ich habe getroffen. Das ist sehr gut." Auf Nachfrage, ob seine beiden Tore auch Abschiedsgeschenke an die Spieler sind, die nach der Saison aufhören: "Diese beiden Titel gehen natürlich auch an Arjen Robben und Franck Ribery und auch an Rafinha. Das sind Spieler, die viel für den Verein getan haben in den letzten Jahren."

RB-Angreifer Yussuf Poulsen: "Das ist ein bitterer Tag. Wir haben es phasenweise richtig gut gemacht, aber unsere Chancen nicht genutzt und uns hat auch ein bisschen das Glück gefehlt. Dann verlierst du eben gegen die Bayern, die hier auch verdient gewonnen haben. Wir müssen in der ersten halben Stunde eigentlich in Führung gehen und dann bekommst du ein Gegentor und brauchst dann natürlich erst einmal ein bisschen, ehe du dich davon erholst. Nach der Pause waren wir dann eigentlich wieder ganz gut, aber dann kassieren wir wieder Tore."

Lädierte DFB-Frauen: Top-Star könnte im zweiten WM-Spiel gegen Spanien ausfallen

Lädierte DFB-Frauen: Top-Star könnte im zweiten WM-Spiel gegen Spanien ausfallen Gleich mehrere Nationalspielerinnen sind angeschlagen.

RB-Vorstand Oliver Mintzlaff: "Wir sind alle Sportler und die Saison war zwar auf dem Papier gut, Champions League, Pokalfinale. Aber jetzt im Moment überwiegt natürlich die Enttäuschung, weil wir hier heute mehr holen wollten. Aber in ein paar Tagen werden wir sicher mit guten Gefühlen auf diese tolle Saison zurückblicken können."

Erfahren Sie mehr:

Double für Rekordmeister: FC Bayern gewinnt Pokalfinale gegen Leipzig

Sport kompakt: Formel 1 in Monte Carlo: Hamilton gewinnt Qualifying, Vettel nur Vierter

Rot-weiß - die Bayern-Fan-Kolumne: Die Meisterfeier legte das Problem des FC Bayern gnadenlos offen

Mehr auf MSN

Weiterlesen

Die internationalen Pressestimmen zum Champions-League-Finale: "Große Reisen beginnen und enden in Liverpool".
Nach vier Jahren ist Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool am Ziel. Gegen Tottenham krönten sich die Reds zum Champions-League-Sieger. Die Pressestimmen.

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!