Sport100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot

20:35  29 mai  2019
20:35  29 mai  2019 Quelle:   sport1.de

FC Bayern München, News und Gerüchte: Kai Havertz ist für Bayer Leverkusen wohl unverkäuflich

FC Bayern München, News und Gerüchte: Kai Havertz ist für Bayer Leverkusen wohl unverkäuflich Kai Havertz bleibt wohl bei Bayer Leverkusen und der FC Barcelona denkt wohl über Joshua Kimmich nach. Alle FCB-News.

Bayern München James Rodriguez Juventus Turin Paulo Dybala Transfers. 100 Millionen : Bayern will Dybala ! Cristiano Ronaldo kostete allein 100 Millionen Euro. Deswegen soll Paulo Dybala angeblich zum Verkauf stehen, er könnte die Ablöse für CR7 2019 wieder einspielen.

Der deutsche Rekordmeister plant offenbar ein großes Angebot für Paulo Dybala von Juventus Turin - Alles dazu im Transfermarkt in 90 Sekunden! ► Jetzt

100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot © Getty Images Juve-Stürmer Paulo Dybala könnte zu den Bayern wechseln

Der FC Bayern hat einem Bericht zufolge offenbar eine Alternative für Leroy Sané im Visier -  und zwar eine hochkarätige.

Wie der Corriere dello Sport berichtete, bereitet der deutsche Rekordmeister ein Angebot über 80 Millionen Euro für Paolo Dybala von Juventus Turin vor.

Mehr Sport-Nachrichten auf MSN:

Petr Cech: Der vielleicht perfekte Ausklang

French Open: Nadal lässt Maden keine Chance

Lauda-Beisetzung: Emotionale Botschaft von Schumacher-Familie

Der 25 Jahre alte Argentinier könnte die Lücke auf den offensiven Außenpositionen schließen. Dybala spielte mit nur fünf Saisontoren in der italienischen Serie A eine durchwachsene Saison und hatte mit der Verpflichtung von Superstar Cristiano Ronaldo zu kämpfen.

FC Bayern gewinnt Saisonausklang am Bodensee gegen SpVgg Lindau

FC Bayern gewinnt Saisonausklang am Bodensee gegen SpVgg Lindau Der deutsche Rekordmeister Bayern München hat sich mit einem knappen Sieg gegen den Kreisligisten SpVgg Lindau in die Sommerpause verabschiedet. Ohne die scheidenden Stars Arjen Robben und Franck Ribery gewann das Team von Trainer Niko Kovac vor 8000 Zuschauern mit 4:2 (2:1). Das lockere Spiel fand aus Anlass des 100. Geburtstags des Klubs vom Bodensee statt. Erst ein spätes Eigentor von Daniel Fritzler (82.) und ein Treffer von Kingsley Coman (89.) sicherten den Bayern den Sieg. Zuvor hatten die Münchner eine 2:0-Führung durch Resul Türkkalesi (22.) und Paul Will (25.) verspielt.

Der deutsche Rekordmeister plant offenbar ein großes Angebot für Paulo Dybala von Juventus Turin - Alles dazu im Transfermarkt in 90 Sekunden!

"Wir könnten 100 Millionen für einen Spieler zahlen", sagte der Finanz-Vorstand des FC Bayern im März diesen Jahres. Sollten die Bayern also tatsächlich Gündogan und Di Maria bekommen, wären bereits rund 85 Millionen Euro für t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group licenced by.

100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot
100 Millionen! Bayern plant Dybala-Angebot

Juve fordert 100 Millionen Euro

Obwohl der italienische Serienmeister Juventus erst kürzlich Dybala das Vertrauen aussprach, könnten die Turiner gesprächsbereit sein - wohl allerdings erst ab einer Ablöse von 100 Millionen Euro.

Van Gaal über Hoeneß: "Wir passen nicht durch eine Tür"

Van Gaal über Hoeneß: Louis van Gaal (67) hat die Differenzen mit Präsident Uli Hoeneß (67) während seiner Zeit bei Bayern München mit der unterschiedlichen Persönlichkeit der beiden Alphatiere begründet. "Uli Hoeneß und Louis van Gaal passen nicht durch eine Tür", sagte der niederländische Ex-Trainer in einem Interview mit dem Fußballmagazin 11Freunde. Van Gaal räumte gleichwohl ein, "in manchen Situationen den falschen Ton angeschlagen zu haben". "Zu direkt" bei

FC Bayern plant den nächsten Mega-Deal. "Adidas hat damals 75 Millionen bezahlt, Audi 92 Millionen . Der Nächste müsste für neun Prozent sicherlich mehr als 100 Millionen Euro zahlen", sagte der Bayern -Boss. t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group licenced by.

Gladbach, Dortmund ] • Karrieremodus / Karriere mit 100 Millionen Transfers und Transferphasen [ Ronaldo, Messi, Suarez, Griezmann, Bale, Neymar FIFA 17 KARRIEREMODUS - 500.000.000 € für neue TRANSFERS!! - BAYERN KARRIERE (DEUTSCH) #53 - Продолжительность: 13:39

Jetzt aktuelle Fanartikel von Juventus Turin bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Dybala selbst erklärte allerdings erst kürzlich gegenüber Sky Italia, in Turin bleiben zu wollen. "Ich habe mit Fabio (Paratici, Sportdirektor von Juventus, d. Red.) gesprochen. Er weiß, was ich denke und was ich nächstes Jahr tun möchte, um weiter bei Juventus zu spielen."

Mehr auf MSN

Weiterlesen

Medienbericht: Noch kein Bayern-Angebot für Manchester Citys Leroy Sane.
Einem Bericht des englischen Mirror zufolge gab es doch noch kein Angebot des FC Bayern München für Leroy Sane. Stattdessen warte der englische Meister Manchester City weiter auf eine Offerte. Derweil soll der Flügelspieler mit einem neuen Vertragsangebot von einem Verbleib überzeugt werden. Der Guardian hatte vor wenigen Tagen ein Angebot der Bayern über 80 Millionen Euro ins Gespräch gebracht, das sei von den Citizens jedoch abgelehnt worden.

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!