Sport Bndesliga: Corona-Wirbel gibt Lauterbach Hoffnung

22:09  10 november  2021
22:09  10 november  2021 Quelle:   spox.com

Kritik an Spahns Vorstoß zur Auffrischung

  Kritik an Spahns Vorstoß zur Auffrischung Berlin. Eine Booster-Immunisierung für alle gegen Corona ist aus Sicht der Ärzteschaft nicht gerechtfertigt. Führende Politiker aber wollen so die vierte Welle der Pandemie brechen. © Daniel Karmann Eine Auffrischungs-Impfung gegen Corona wird vor allem Älteren empfohlen. Angesichts stark steigender Corona-Infektionen fordert Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die Länder auf, ihre Impfzentren für Nachimpfungen (sogenannte Booster-Impfungen) wieder zu öffnen.

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat sich zum Coronafall von Niklas Süle und den damit verbundenen Folgen geäußert. Julian Nagelsmann hätte offenbar beinahe sein Comeback verpasst. Karl-Heinz Rummenigge kritisierte derweil die 50+1-Regel. Alle News und Gerüchte zum FC Bayern München im Überblick.

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat sich zum Coronafall von Niklas Süle und den damit verbundenen Folgen geäußert. © Bereitgestellt von SPOX SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat sich zum Coronafall von Niklas Süle und den damit verbundenen Folgen geäußert.

Hier geht's zu den News und Gerüchten über den FC Bayern vom Vortag.

Mehr bei SPOX

  • Nagelsmann schwärmt: "Er hat einen kindlichen Spieltrieb im Tor"
  • Nächster Bayern-Star muss in Quarantäne
  • So viel Geld bekommt Bayern aus Katar

Lauterbach: "Diese Studie ist relevant für Kimmich"

  Lauterbach: Karl Lauterbach empfiehlt den ungeimpften Joshua Kimmich die Lektüre einer bestimmten Studie. Diese besagt, dass die Leistungsfähigkeit von Spielern nach einer Corona-Infektion sinkt. © Bereitgestellt von sport1.de Lauterbach: "Diese Studie ist relevant für Kimmich" Die Debatte um Joshua Kimmich, der sich bislang nicht gegen das Coronavirus impfen ließ, setzt sich weiter fort. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)Der Gesundheitsexperte der SPD, Karl Lauterbach, hatte bereits im STAHLWERK Doppelpass auf SPORT1 zu der Thematik um den Superstar des FC Bayern Stellung bezogen.

FC Bayern: Lauterbach schöpft Hoffnung aus Corona-Wirbel

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat sich zum Corona-Wirbel bei der deutschen Nationalmannschaft geäußert. Nachdem der DFB am Dienstag bestätigt hatte, dass sich Niklas Süle mit Corona infiziert hat, ordnete das Gesundheitsamt auch Quarantäne für drei weitere Spieler des FC Bayern an.

Joshua Kimmich, Serge Gnabry und Jamal Musiala sowie Karim Adeyemi von Red Bull Salzburg waren nämlich gemeinsam mit Süle angereist. Darüber hinaus erhalten vier weitere Spieler eine "besondere Betreuung", wie DFB-Manager Oliver Bierhoff auf einer Pressekonferenz sagte.

"Schadenfreude ist jetzt fehl am Platz", schrieb Karl Lauterbach am Dienstag via Twitter und bezog sich dabei auf die Impfdebatte um Kimmich. Dieser hatte zuletzt aufgrund der Veröffentlichung seines Status als Ungeimpfter für eine bundesweite Diskussion gesorgt.

SPD-Politiker hat „dunkle Vermutung“: Lauterbach nennt Wagenknechts Impfaussagen gefährlich

  SPD-Politiker hat „dunkle Vermutung“: Lauterbach nennt Wagenknechts Impfaussagen gefährlich Hat die Linkenpolitikerin Wagenknecht Fakten über die Corona-Impfungen bewusst falsch dargestellt? Der SPD-Gesundheitspolitiker sieht nur zwei Möglichkeiten. © Foto: Imago Images/Photothek/Florian Gärtner Gesundheitsexperte der SPD: Karl Lauterbach. Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat Aussagen der Linkenpolitikerin Sahra Wagenknecht scharf kritisiert. Es habe eine „dunkle Vermutung“, dass sie Fakten über Impfungen gegen das Coronavirus bewusst falsch darstelle, sagte Lauterbach in einem Interview mit dem „Spiegel“.

Der SPD-Politiker betonte in diesem Zuge: "Ich hoffe dennoch, dass Joshua Kimmich sich noch für die Impfung entscheidet. Die Impfung schützt vor Covid, schweres Covid gefährdet die Spielstärke."

Lauterbach hatte sich in der jüngeren Vergangenheit bereits mehrfach an den Mittelfeldspieler gewandt. Zuletzt verwies er auf eine Studie der Universität Düsseldorf, die "relevant für Joshua Kimmich" sei, denn sie zeige, dass an Corona erkrankte Fußballer der Bundesliga und der Serie A "sechs Monate nach Infektion noch immer fünf Prozent weniger leistungsstark im Spiel" gewesen seien.

FC Bayern: Nagelsmann verpasste wohl beinahe Comeback

Trainer Julian Nagelsmann war dem FC Bayern München aufgrund einer Corona-Erkrankung vier Pflichtspiele nicht zur Verfügung gestanden. Seine Rückkehr an die Seitenlinie beim 5:2 gegen Benfica Lissabon in der Champions League hätte er beinahe verpasst.

Lauterbach rät von Weihnachtsfeiern und Karneval ab

  Lauterbach rät von Weihnachtsfeiern und Karneval ab Unter Marco Rose keine Chance: Wird Reinier zum BVB-Transferflop? | Goal

Wie die Sport Bild berichtet, hatte Nagelsmann auf dem Weg zum PCR-Test nach Münnchen, der dem 34-Jährigen am Tag der Partie gegen Benfica nach der häuslichen Quarantäne das Ende der Infektion bestätigen sollte, auf der A8 eine Autopanne.

Obwohl Nagelsmann einen Reifenschaden hatte, schaffte er es dank Shuttle-Service rechtzeitig zum Test - und am Abend schließlich in die Allianz Arena.

FC Bayern: Rummenigge kritisiert 50+1-Regel

Nachdem er am Sonntag bereits die Meisterschale "entstauben" wollte, hat sich Karl-Heinz Rummenigge abermals zur Bundesliga und ihrer Konkurrenzfähigkeit geäußert. Diesmal im WDR2-Podcast "Einfach Fußball".

Neben der Namensgleichheit zwischen seinem Enkel Dante und dem ehemaligen Bayern-Star (Ja, der ist tatsächlich nach ihm benannt), ging es da mal wieder um die 50+1-Regel, von der Rummenigge bekanntermaßen nicht der größte Fan ist.

"Wenn wir demnächst nur noch gegen Staaten oder Milliardäre spielen und wir hier in Deutschland eine völlig andere Kultur haben, nämlich 50+1, dann muss man sich Sorgen um die Bundesliga machen", sagte Rummenigge.

Corona-Lage: Bayern ruft Katastrophenfall aus

  Corona-Lage: Bayern ruft Katastrophenfall aus Corona-Lage: Bayern ruft Katastrophenfall ausAngesichts der um sich greifenden vierten Welle der Coronapandemie werden Rufe nach einem raschen und zwischen den Ländern abgestimmten Handeln lauter. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) machte sich am Mittwoch für eine 2G-Regel stark, wonach nur noch Geimpfte und Genesene am öffentlichen Leben teilnehmen dürften.

FC Bayern: Auch Choupo-Moting hat Corona

Nach Bekanntwerden des Coronafalls Niklas Süle in der deutschen Nationalmannschaft musste sich auch Bayern Münchens Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting in Quarantäne begeben.

Der Rekordmeister bestätigte am Dienstag, dass der Angreifer Kontakt zu Süle gehabt habe. Damit fehlt er Kamerun für die kommenden WM-Qualifikationsspiele gegen Malawi und die Elfenbeinküste.

Nach Bekanntwerden des Coronafalls Niklas Süle in der deutschen Nationalmannschaft hat Bayern München auch Eric-Maxim Choupo Moting in Quarantäne geschickt. © Bereitgestellt von SPOX Nach Bekanntwerden des Coronafalls Niklas Süle in der deutschen Nationalmannschaft hat Bayern München auch Eric-Maxim Choupo Moting in Quarantäne geschickt.

FC Bayern München: Spielplan nach der Länderspielpause

DatumWettbewerbGegnerOrt
19. November, 20.30 UhrBundesligaFC AugsburgGast
23. November, 18.45 UhrChampions LeagueDynamo KiewGast
27. November, 18.30 UhrBundesligaArminia BielefeldHeim
4. Dezember, 18.30 UhrBundesligaBorussia DortmundGast

Meldungen zum Coronavirus: Merkel dringt offenbar auf drastische Anti-Corona-Maßnahmen .
Die geschäftsführende Bundeskanzlerin zeigt sich alarmiert über die Infektionslage in Deutschland. Bundesgesundheitsminister Spahn wehrt sich gegen Kritik an Biontech-Bestellgrenze.• Gesundheitsminister Spahn wehrt sich gegen die Kritik an seinem Plan, die Bestellungen von Biontech-Impfstoff zu deckeln.

usr: 1
Das ist interessant!