Sport Das kann Red Bull und Verstappen lähmen

14:28  11 november  2021
14:28  11 november  2021 Quelle:   sport1.de

Max Verstappen ', die versucht, "Sergio Perez als dynamisch bei Red Bull Markened" Bizarre "

 Max Verstappen ', die versucht, zu diktieren Der Grand Prix der Vereinigten Staaten hilft dem Niederländern, dem Niederländern von Lewis Hamilton abzuwehren und das Rennen zu gewinnen. Red Bull wurde ebenfalls "Bizarrer" gebrandet, um es zu ermöglichen, es zu ermöglichen, mit dem Team "opfern" sergio perez , um ihrem teigend anspruchsvollen Fahrer zu helfen.

Der Kampf um den WM-Titel zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton ist eng, hart und brutal. SPORT1-Experte Peter Kohl macht anhand von acht Faktoren den großen F1-Titelcheck.

Das kann Red Bull und Verstappen lähmen © Bereitgestellt von sport1.de Das kann Red Bull und Verstappen lähmen

Nach dem Sieg in Mexiko liegt Max Verstappen in der Gesamtwertung 19 Punkte vor Weltmeister Lewis Hamilton.

Der Red-Bull-Pilot hat aktuell also den Vorteil auf seiner Seite. Doch noch sind vier Rennen zu fahren, bei denen es dank des anstehenden Sprintrennens in Brasiliens maximal 107 Punkte zu holen gibt. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Reicht es für Verstappen zu seinem ersten WM-Titel oder hat am Ende doch wieder Hamilton die Nase vorn? Peter Kohl macht für SPORT1 den großen Titelcheck.

Marko: Verstappen Lost 'über 50 Punkte Unschuldig' in 2021 F1 Battle

 Marko: Verstappen Lost 'über 50 Punkte Unschuldig' in 2021 F1 Battle Nach seinem Sieg im US-amerikanischen Grand Prix des US-amerikanischen Wochenends führt Verstappen derzeit Mercedes Rival Hamilton um 12 Punkte wie die 2021-Saisonköpfe in die letzten fünf Rennen. © Steven Tee / Motorsport Images Max Verstappen, Red Bull Racing, 1.

Konstanz hat den Namen Verstappen

FAKTOR 1: SPEED - Der Vorteil, den sich Mercedes mit dem absenkbaren Fahrwerk im Laufe der Saison erarbeitet hat, ist seit Istanbul wieder obsolet.

In Mexiko hat Verstappen, mit Ausnahme des Qualifyings, Hamilton permanent auf erschreckend große Distanz gehalten. Weil der Red Bull über eine gesamte Runde das komplettere Paket bietet. Auch über eine Renndistanz hinweg.

Eine Weiterentwicklung der aktuellen Autos wird es nicht mehr geben. Ein klarer Pluspunkt für Verstappen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

FAKTOR 2: KONSTANZ - Hat derzeit den Namen Verstappen. Der Niederländer holt mit einer beeindruckenden Selbstverständlichkeit erste und zweite Plätze, auch wenn er mal von ganz hinten starten muss.

Verstappen: Wachsende F1 Punkte führen wird nicht Hamilton Ansatz

 Verstappen: Wachsende F1 Punkte führen wird nicht Hamilton Ansatz Verstappen Köpfe in das Rennen am Wochenende in Mexiko führenden Hamilton von 12 Punkten an der Spitze der Fahrer-WM wechseln mit fünf Runden dieser Saison verließ, seinen Vorsprung mit einem Sieg verlängert hat bei der Vereinigten Staaten Grand Prix vor zwei Wochen in Anspruch.

Dazu kommt immer wieder der Vorteil, von der Pole aus starten zu dürfen. Hamilton hat diese Pole nur einmal für die vergangenen 14 Rennen geholt. Ein Pluspunkt für Verstappen.

Formel 1: Verstappen mit Pluspunkten im Titelkampf

FAKTOR 3: ZUVERLÄSSIGKEIT - 19 Punkte Vorsprung für Verstappen. Ein Stapel Holz, der durch einen Komplettausfall oder ein Rennen ohne Punkte bei gleichzeitigem Sieg von Hamilton zu Asche wird. Ein Unfall kann alles über den Haufen werfen.

Red Bull zeigt sich aktuell sehr stabil. Die Strafrückversetzungen in der Startaufstellung für ungeplante Motorenwechsel haben die Bullen hinter sich gebracht. Stand jetzt werden beide wohl kein neues Aggregat mehr brauchen. (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

Wobei Mercedes ungewohnt viele Motorenprobleme diese Saison hatte. Weil man nicht, wie in den vergangenen Jahren, aufgrund der eigenen Überlegenheit das Material immer wieder schonen konnte, sondern permanent am Limit unterwegs ist.

20 der einseitigsten Trades in der NHL-Geschichte

 20 der einseitigsten Trades in der NHL-Geschichte Mercedes betäubter Red Bull © Mark Sutton / Motorsport Images Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W10, Leads Max Verstappen, Red Bull Racing RB15, Alexander Albon, Red Bull RB15, Carlos Sainz Jr., McLaren Mcl34, Lando Norris, McLaren MCL34 und der Rest von Das Feld an der Start Hamilton Qualified Secronface, ein Platz, der sich in den Titel Rival Verstappen in den dritten Platz befindet und den Niederländer auf dem Rückenfuß in das Rennen las, während er auf seiner Meisterschaftsführung beitritt.

Honda hat seine Hausaufgaben für einen glanzvollen Ausstieg als Motorenhersteller erledigt. Ich sehe in diesem Bereich einen Pluspunkt für Red Bull.

Verstappen hat vollstes Vertrauen in sich und seinen Boliden

FAKTOR 4: DAS DUELL - Verstappen hat beim Start in Mexiko erneut gezeigt, dass er bereit ist, immer und überall All-in zu gehen.

Sein Bremspunkt vor der ersten Kurve war intergalaktisch. Ebenso die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er hat vollstes Vertrauen in sich und seinen Boliden. Er will diesen Titel unbedingt, er wird alles dafür tun, ihn zu holen.

Hamilton ist da verkopfter, versucht rational, das Maximum rauszuholen. Dazu gehört auch eine gewisse Risikovermeidung. Damit kann er Verstappen aber nicht den Schneid abkaufen.

Hamilton ist nach sieben Titelgewinnen noch nicht satt, sonst würde er die Beine hochlegen. Er will sämtliche Rekorde verbessern, Mammutspuren in den F1-Annalen hinterlassen.

Die Gier nach dem ersten Titelgewinn in der Karriere ist aber etwas Besonderes. In meinen Augen ein Pluspunkt für Verstappen.

Wird Bottas für Mercedes zum Problem?

FAKTOR 5: TEAMPLAY - Toto Wolff zürnt ob der legeren Fahrweise von Bottas. Der Finne bot wenig Gegenwehr, als Verstappen beim Mexiko-Start aus seinem Windschatten ausscherte.

Verstappen mit Machtdemonstration in Mexiko

  Verstappen mit Machtdemonstration in Mexiko Max Verstappen liefert eine makellose Vorstellung in Mexiko ab. Der Red-Bull-Pilot baut seine WM-Führung aus. Lewis Hamilton im Mercedes kommt einfach nicht hinterher.Nach einem Raketenstart feierte Red-Bull-Fahrer Verstappen in der Höhenluft von Mexiko seinen neunten Saisonsieg und baute den WM-Vorsprung auf den gnadenlos abgehängten Verfolger Hamilton im Mercedes auf satte 19 Punkte weiter aus.

Links, auf der Ideallinie, ließ Bottas eine Spur offen, die für die Durchfahrt eines Busses gereicht hätte. Da war wenig Unterstützung für Teamkollege Hamilton zu spüren. Das darf so einfach nicht passieren. (NEWS: Hamilton stellt Aussagen über Bottas klar)

Bottas verlässt Mercedes nach vielen Jahren als deklarierte Nummer 2. Der Butler hat seinen Dienst getan, er kann gehen. Gibt es eine Chance auf ein Topergebnis für sich selbst, wird er versuchen, sie zu nutzen. Ansonsten wird er brav sein Restpensum abspulen.

Pérez auf der anderen Seite treibt der Ehrgeiz an, zu zeigen, dass er für Red Bull auch in den kommenden Jahren sehr wertvoll sein kann. Er wird alles tun, um teamintern Punkte zu sammeln. Und stellt sich dabei voll in den Dienst von Verstappen. Ein Pluspunkt für Red Bull.

FAKTOR 6: STRATEGIE - In den vergangenen Jahren eine klare Domäne von Mercedes. Selten haben die Sterne-Strategen ins Klo gegriffen bei ihren taktischen Ausrichtungen.

Red Bull hat in diesem Bereich enorm zugelegt. Die Fehlerquote der Vordenker bei den Bullen ist sehr gering. Da sehe ich beide Teams auf Augenhöhe. Eine Patt-Situation.

Nervenstärke als Mercedes-Trumpf

FAKTOR 7: NERVENSTÄRKE - Red Bull jagt seit Jahren den WM-Titeln hinterher. Der Druck, endlich einen zu holen nach langer Durststrecke, ist enorm hoch. Die Chancen, beide Wertungen - bei den Konstrukteuren und den Fahrern - zu gewinnen, sind immens.

Formel 1: LIVE - Quali in Sao Paulo: Hamilton am schnellsten - Verstappen mit Problemen

  Formel 1: LIVE - Quali in Sao Paulo: Hamilton am schnellsten - Verstappen mit Problemen Das Formel-1-Rennwochenende in Sao Paulo wird heute mit dem Qualifying fortgesetzt. Wir tickern die Session beim GP von Brasilien live mit. © Bereitgestellt von SPOX Weltmeister Lewis Hamilton am Freitag auf dem Autódromo José Carlos Pace in Sao Paulo. Formel 1: Qualifying beim GP von Brasilien - Der aktuelle StandPlatzFahrer11Esteban Ocon12Sebastian Vettel13Yuki Tsunoda14Kimi Räikkönen15Antonio Giovinazzi16Lance Stroll17Nicholas Latifi18George Russell19Mick Schumacher20Nikita MazepinDieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert. Klicke hier für den Refresh der Seite.

Jetzt zu versagen, würde tiefe Spuren hinterlassen, die wohl noch weit in die kommende Saison reichen würden. Ausgerechnet dann, wenn ein komplett neues Reglement alle sowieso wieder bis zum Anschlag fordern wird. Etwas mit Gewalt wollen, kann auch lähmen.

Mercedes hat in den vergangenen Jahren alles abgeräumt, was es zu gewinnen gibt. Eine Niederlage täte weh, ist aber kein Weltuntergang.

Ein Ausrutscher, den man als Zusatzmotivation für 2022 hernimmt, um mit neu gemischten Karten die Hierarchie wieder nach eigenem Gusto geradezurücken. Ein Pluspunkt für Mercedes.

FAKTOR 8: RESTLICHE STRECKEN - In Sao Paulo hat Hamilton bei seinen bislang 13 Starts nur zweimal gewonnen. Zuletzt hatte 2019 Verstappen die Nase vorn. Um diese Jahreszeit sorgen Wetterkapriolen bei diesem Grand Prix immer wieder mal für chaotische Rennen. Da ist alles offen und möglich. (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

Katar ist Neuland. Der Losail-Kurs weist viele Zweite-, Dritte- und Vierte-Gang-Kurven auf. Der agilere Red Bull sollte hier Vorteile haben. Auf den kilometerlangen Geraden eher Mercedes. Hamilton hat sich in seiner Karriere schon an viele neue Kurse gewöhnt und war dabei immer auf Anhieb schnell. Vielleicht ein leichter Vorteil für Mercedes.

Saudi-Arabien, Dschidda. Ebenfalls Neuland für die Formel 1. Lange Geraden und enge Kurven. Ein Stopp-and-Go-Kurs. Hartes Reinbremsen, brutales Rausbeschleunigen. Bottas hatte in Mexiko schon erhebliche Überhitzungsprobleme für die Bremsen und den Motor. Ich sehe hier einen leichten Vorteil für Red Bull.

Abu Dhabi. Überholen ist hier kaum möglich, die Startaufstellung eminent wichtig. Vorteil Verstappen.

FAZIT: Vieles spricht für einen neuen Titelträger, für Max Verstappen. Aber der Teufel verkleidet sich gerne als Eichhörnchen. Wer es lieb findet und streicheln will, wird schnell einmal in die Hand gebissen.

Dennoch gehe ich davon aus, dass Verstappen sich den Titel holen wird. Bei allem Respekt für Hamilton. Die Karten sind zu gut zugunsten des jungen Wilden gemischt.

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de

  • Alle News zur Formel 1
  • Fahrerwertung Formel 1
  • Teamwertung Formel 1
  • Formel 1 Kalender
  • Formel 1 Liveticker

Red Bull: Mercedes war nur in einer Kurve schneller! .
Max Verstappen hat nach seiner Strafe die bestmögliche Schadensbegrenzung betrieben und einen äußerst wichtigen Start hingelegt"Das war ein wichtiger Tag", weiß Red-Bull-Teamchef Christian Horner. Denn jeder einzelne Punkt, den man auf Mercedes und Hamilton derzeit verliert, kann am Ende entscheidend sein. Umso größer war der Ärger, als man kurz vor dem Rennen erfuhr, dass Verstappen aufgrund eines Gelbvergehens fünf Startplätze verlieren würde. Statt Startplatz zwei hieß es plötzlich Startplatz sieben.

usr: 2
Das ist interessant!