Sport: Wegen Preisschild von 105 Millionen Euro: Paul Pogba fühlt sich "anders beurteilt" - - PressFrom - Deutschland

SportWegen Preisschild von 105 Millionen Euro: Paul Pogba fühlt sich "anders beurteilt"

18:16  11 juni  2019
18:16  11 juni  2019 Quelle:   goal.com

3 Stars plus Ablöse? - Real Madrid plant Mega-Tausch für Pogba

3 Stars plus Ablöse? - Real Madrid plant Mega-Tausch für Pogba Auf dem internationalen Transfergeschäft nehmen die Ablösesummen in jedem Jahr neue Ausmaße an. In diesem Sommer könnte es neben einer Rekordsumme vor allem um ein gigantisches Tauschgeschäft gehen, zumindest wenn es nach ​Real Madrid geht. Seit Wochen intensivieren die Königlichen das Werben um ​Manchester Uniteds Paul Pogba. Im Zuge der Transferoffensive wäre man bereit, viel Risiko zu gehen. Denn nun planen die Madrilenen anscheinend, drei eigene Stars für Pogba abzugeben. Nach eine katastrophale Saison will Real Madrid nun richtig ernst machen.

Der französische Nationalspieler Paul Pogba hat verraten, dass er sich aufgrund seines einstigen Rekord-Transfers von Juventus Turin zu Manchester United in der öffentlichen Wahrnehmung " anders beurteilt " fühlt . " Es war damals der größte Transfer der Geschichte"

Seit seinem Wechsel von Turin nach Manchester gerät Pogba regelmäßig in den Mittelpunkt der Kritik. Das liegt für ihn auch an der damaligen Ablöse.

Wegen Preisschild von 105 Millionen Euro: Paul Pogba fühlt sich "anders beurteilt" © Getty Images Französischer Nationalspieler Paul Pogba

Der französische Nationalspieler Paul Pogba hat verraten, dass er sich aufgrund seines einstigen Rekord-Transfers von Juventus Turin zu Manchester United in der öffentlichen Wahrnehmung "anders beurteilt" fühlt.

"Es war damals der größte Transfer der Geschichte", sagte Pogba im "LifeTimes Podcast" der britischen Tageszeitung Times und ergänzte: "Aufgrund des Preisschildes wird dann mehr von dir erwartet."

Pogba: "Glaube nicht, dass Neymar und Mbappe dieser Kritik ausgesetzt sind"

Folglich fallen die Bewertungen seiner Leistung nach eigenen Aussagen zumeist negativer aus. "Ein gutes Spiel ist dann nur ein "normales" Spiel, eine starke Partie wiederum nur eine gute Leistung", so Pogba.

Cristiano Ronaldo will sich nicht zur Ballon-d'Or-Debatte äußern: "Dazu sage ich nichts"

Cristiano Ronaldo will sich nicht zur Ballon-d'Or-Debatte äußern: Cristiano Ronaldo wollte sich nach dem Nations-League-Triumph Portugals gegen die Niederlande (1:0) nicht zum Thema Ballon d'Or äußern. "Nein, ich spreche nicht über den Ballon d'Or", entgegnete er im Anschluss auf entsprechende Fragen. "Mein Ziel in diesem Spiel war es, zu gewinnen und gut zu spielen", ergänzte Ronaldo, der mit Juventus Turin in der abgelaufenen Saison den Titel in der Serie A feiern konnte.

"Im Ausland werden meine Leistungen sicherlich anders beurteilt als in Deutschland", sagte der 25-Jährige der "Sport Bild". Nur die DFB-Ärzte hätten sich bei ihm erkundigt. Löw verzichtete für die Spiele gegen Serbien am Mittwoch in Wolfsburg und in Amsterdam (Sonntag) gegen die Niederlande.

Fühlt sich verunglimpft: Dresdner „Hutbürger“ will jetzt Geld vom ZDF: Wegen IT-Panne fehlt Commerzbank-Kunden Geld Stundenlang Wegen IT-Panne fehlt Commerzbank-Kunden Geld. Stundenlang konnten sie weder Geld überweisen, noch empfangen, weil es eine Störung in der IT gab.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

EM-Qualifikation: Timo Werner und der Fluch der guten Taten

Rührende Geste: Ronaldo stoppt Teambus für kranken Jungen

Frauen-WM 2019: Was mich an "Frauenfußball" so nervt

"Als ich den Vertrag unterschrieb, war ich nicht daran gewöhnt, so viele negative Kommentare über mich zu sehen", sagte der Franzose im Hinblick auf die öffentliche Wahrnehmung seiner Person und stellte zudem die Vermutung an, dass dies auch seiner Position als Mittelfeldspieler geschuldet sei: "Angreifer stehen mehr im Fokus, weil sie Tore erzielen. Ich glaube nicht, dass Neymar und Mbappe derartiger Kritik ausgesetzt sind, weil sie nun mal Stürmer sind."

Der Mittelfeldspieler war im Sommer 2016 für 105 Millionen Euro von Juventus zu Manchester United gewechselt, konnte seine Fähigkeiten dort bis dato jedoch nicht vollends entfalten. Folglich wurde zuletzt über eine mögliche Rückkehr nach Turin spekuliert.

Fahrer-Präsident Alexander Wurz: Strafe gegen Sebastian Vettel war falsch

Fahrer-Präsident Alexander Wurz: Strafe gegen Sebastian Vettel war falsch Fahrer-Präsident Alexander Wurz: Strafe gegen Sebastian Vettel war falsch

Seit seinem Wechsel von Turin nach Manchester gerät Pogba regelmäßig in den Mittelpunkt der Kritik. Das liegt für ihn auch an der damaligen Ablöse. Offensichtlich hatte er den besonderen Anhänger am Straßenrand gesehen, wo er mit einem Plakat um eine Umarmung von seinem Idol gebeten hatte.

Nachdem er den Weg in den Rallyesport eingeschlagen hatte, wurde sein Landsmann Sebastien Loeb ein Fahrer, zu dem Ogier aufblickte. Wegen Preisschild von 105 Millionen Euro : Paul Pogba fühlt sich " anders beurteilt ". Trotz Buhrufen: Lewis Hamilton verzeiht Fans in Kanada.

Mehr auf MSN

Weiterlesen

Real Madrid steigt in den Neymar-Poker ein.
Das könnte einer der heißesten Transfer-Poker des Sommers werden: ​Real Madrid ist in das Rennen um Superstar ​Neymar eingestiegen. Der hatte erst unlängst bekundet, sich bei Paris St.Germain nicht mehr wohlzufühlen und zum FC Barcelona zurückkehren zu wollen. Doch dieses Unterfangen gestaltet sich schwierig. 222 Millionen Euro überwies Paris St. Germain vor zwei Jahren an den FC Barcelona für die Dienste des Brasilianers. Eine solche Summe gibt man eigentlich nicht aus, um nationaler Meister oder Pokalsieger zu werden.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!