Sport: PSG-Boss al-Khelaifi über Verbleib von Kylian Mbappe: "Nicht 100, sondern 200 Prozent sicher" - PressFrom - Deutschland

SportPSG-Boss al-Khelaifi über Verbleib von Kylian Mbappe: "Nicht 100, sondern 200 Prozent sicher"

09:10  18 juni  2019
09:10  18 juni  2019 Quelle:   spox.com

PSG-Star Kylian Mbappe erreicht nächsten Meilenstein und erzielt 100. Treffer

PSG-Star Kylian Mbappe erreicht nächsten Meilenstein und erzielt 100. Treffer Die Karrierezahlen von Kylian Mbappe lesen sich weiter sehr imposant: Nun hat der PSG-Stürmer seinen 100. Pflichtspieltreffer erzielt. Starstürmer Kylian Mbappe hat seiner gleichermaßen jungen wie erfolgreichen Laufbahn das nächste Kapitel hinzugefügt und früh eine bemerkenswerte Marke erreicht: Mit seinem Treffer zum 1:0 für Frankreich im EM-Qualifikationsspiel gegen Andorra knackte der 20 Jahre alte PSG-Stürmer die 100-Tore-Marke in Pflichtspielen für Klub und Nationalelf.

PSG -Präsident Nasser al - Khelaifi ist sich sicher, dass Stürmer Kylian Mbappe auch in der kommenden Saison für den französischen Meister auflaufen "Ich bin nicht 100 Prozent, sondern 200 Prozent sicher ! Ich werde so einen 'verrückten' Spieler nicht ziehen lassen", sagte al - Khelaifi .

PSG -Präsident Nasser al - Khelaifi ist sich sicher, dass Stürmer Kylian Mbappe auch in der kommenden Saison für den französischen Meister auflaufen wird. Das bekräftigte er im Interview mit France Football. "Ich bin nicht 100 Prozent, sondern 200 Prozent sicher !

PSG-Boss al-Khelaifi über Verbleib von Kylian Mbappe: "Nicht 100, sondern 200 Prozent sicher" © getty "Bleib' an meiner Seite": PSG-Päsident Nasser al-Khelaifi will Superstar Kylian Mbappe unbedingt in Paris halten.

PSG-Präsident Nasser al-Khelaifi ist sich sicher, dass Stürmer Kylian Mbappe auch in der kommenden Saison für den französischen Meister auflaufen wird. Das bekräftigte er im Interview mit France Football.

"Ich bin nicht 100 Prozent, sondern 200 Prozent sicher! Ich werde so einen 'verrückten' Spieler nicht ziehen lassen", sagte al-Khelaifi.

Mehr: PSG: Neymar-Abschied? Veto von Leonardo | PSG-Präsident: "Dann können sie gehen. Ciao!"

Der 45-Jährige tritt damit Spekulationen entgegen, wonach Mbappe vor einem Wechsel zu Real Madrid stehe. Sogar Reals Fans forderten bei der Vorstellung von Eden Hazard die Verpflichtung des 20-Jährigen.

Kahn zu Bayern: Gespräche "sehr weit entwickelt"

Kahn zu Bayern: Gespräche Die Gespräche zwischen Oliver Kahn (49) und Bayern München über eine Rückkehr zum Rekordmeister sind "sehr weit entwickelt". Es sei "kein Geheimnis, dass wir in einem sehr, sehr engem Austausch sind", sagte Kahn am Mittwoch bei der Spielmacher-Konferenz in Hamburg. Noch sei aber "nichts spruchreif", sagte Kahn, der ab dem kommenden Jahr in München als Nachfolger von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge aufgebaut werden soll: "Ich spreche nicht gern über Dinge, die noch nicht in trockenen Tüchern sind." Präsident Uli Hoeneß (67) hatte Kahn zuletzt als "Wunschkandidaten" für die Rummenigge-Nachfolge bezeichnet.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Kommentar: Drei Fragezeichen in der Bayern-Abwehr

Falls Werner Vertrag aussitzt: Rangnick fürchtet Fan-Unmut

Sportkommissar: Sogar härtere Sanktionen für Vettel waren möglich

Mbappe kam 2017 für insgesamt rund 180 Millionen Euro von der AS Monaco nach Paris. Dort gelangen dem 20-Jährigen in der abgelaufenen Spielzeit 39 Tore und 17 Assists in 43 Pflichtspielen, sein Vertrag bei den Hauptstädtern ist noch bis 2023 datiert.

Zuletzt erzielte der Weltmeister beim Länderspiel der Franzosen gegen Andorra sein 100. Tor als Profi.

Mehr auf MSN

PSG-Star Kylian Mbappe über Karriereziele: "Möchte nicht der Beste aller Zeiten sein".
Für Kylian Mbappe von Paris Saint-Germain steht der Gewinn der Champions League vor allen individuellen Auszeichnungen. "Ich möchte nicht der Beste aller Zeiten sein", betonte der 20-Jährige in einem Interview mit ESPN. "Ich will stolz sein und mein Bestes geben. Alles zu geben, ist das, was ich will."

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!