Sport Joshua Kimmich hat Corona

20:38  24 november  2021
20:38  24 november  2021 Quelle:   rp-online.de

FC Bayern: Impfung? Bayern-Stars um Kimmich sollen überzeugt werden

  FC Bayern: Impfung? Bayern-Stars um Kimmich sollen überzeugt werden Der FC Bayern München will offenbar seine bislang ungeimpften Spieler um Joshua Kimmich von einer Impfung gegen das Coronavirus überzeugen. Der deutsche Rekordmeister scoutet angeblich ein Sturmtalent in England. Alle News und Gerüchte zum FC Bayern München im Überblick. © Bereitgestellt von SPOX Joshua Kimmich hat sich bislang nicht gegen das Coronavirus impfen lassen. Hier geht's zu den News und Gerüchten über den FC Bayern vom Vortag.

München. Joshua Kimmich hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Der Mittelfeldspieler des FC Bayern, der bislang nicht geimpft ist, wurde positiv getestet. Das bestätigte der Rekordmeister am Mittwochabend. Wie es dem 26-Jährigen geht.

 Joshua Kimmich. © CHRISTOF STACHE Joshua Kimmich.

Joshua Kimmich vom Bayern München ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das bestätigten die Münchner am Mittwochabend. „Dem Mittelfeldspieler des FC Bayern geht es gut“, schrieb der Klub in einer Mitteilung. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung über die Infektion des Nationalspielers berichtet.

Bundesliga: Gehaltsstreichung und Isolation? Bayern bestraft wohl Ungeimpfte

  Bundesliga: Gehaltsstreichung und Isolation? Bayern bestraft wohl Ungeimpfte Der FC Bayern München hat vier ungeimpften Spielern um Joshua Kimmich offenbar rückwirkend das Gehalt für die Woche gestrichen, die sie aufgrund ihrer Corona-Quarantäne verpasst haben. Das berichtet die Bild am Sonntag . © Bereitgestellt von SPOX Joshua Kimmich musste erneut in Quarantäne. Dem Bericht nach handelt es sich dabei neben Kimmich um Serge Gnabry, Jamal Musiala und Eric Maxim Choupo-Moting. Allesamt sollen am Donnerstagmorgen in die Geschäftsstelle des FC Bayern zitiert worden sein, wo die Strafe verkündet wurde. Auch der angeblich ebenfalls ungeimpfte Michael Cuisance war offenbar dabei.

Als ungeimpfte Kontaktperson eines Corona-Infizierten hatte sich Kimmich zuletzt ohnehin in Quarantäne befunden und das Derby beim FC Augsburg (1:2) sowie das Champions-League-Gruppenspiel bei Dynamo Kiew am Dienstag (2:1) verpasst. Nach der Rückkehr aus Kiew war auch bei Kimmichs Klubkollegen Eric Maxim Choupo-Moting ein positiver Test bekannt geworden, Choupo-Moting befand sich ebenfalls in Quarantäne.

Kurz vor der Meldung zu Kimmich hatte sich noch angedeutet, dass dieser unmittelbar vor einer Impfung steht. "Ich denke, dass es bei Jo in die Richtung geht, dass er sich impfen lässt", hatte Bundestrainer Hansi Flick am Mittwochnachmittag gesagt: "Es ist in Zukunft auch nicht mehr anders möglich, denke ich."

Corona-Update: Zwei FCB-Stars bald wieder dabei

  Corona-Update: Zwei FCB-Stars bald wieder dabei Die Corona-Pandemie trifft auch den FC Bayern München hart und sorgt für teils heftige Diskussionen in und um den deutschen Rekordmeister. ran fasst die aktuellsten News und Gerüchte zum Thema Covid-19 beim Bundesliga-Primus zusammen.Mehrere Spieler und Betreuer der Münchner haben sich bereits mit Covid-19 infiziert. Kimmich und die ebenfalls nicht geimpften Serge Gnabry, Jamal Musiala, Eric Maxim Choupo-Moting und Michael Cuisance mussten aufgrund der Vorschriften des bayerischen Gesundheitsamtes in Quarantäne und standen der Mannschaft deshalb nicht zur Verfügung.

Er habe mit Kimmich gesprochen, berichtete der Bundestrainer in einer Videoschalte aus London: "Es war ein sehr gutes Gespräch, eine Tendenz habe ich gesehen. Ihn beschäftigt das sehr." Es sei falsch, Kimmich "an den Pranger zu stellen" - dies lenke davon ab, dass in Deutschland "vieles besser laufen müsste".

Kimmich muss ab dem Zeitpunkt des positiven Tests 14 Tage in häuslicher Isolation bleiben, kann sich aber mit einem negativen PCR-Test freitesten. Aller Wahrscheinlichkeit wird er das Bundesliga-Topspiel gegen Borussia Dortmund am 4. Dezember verpassen.

Medienberichten zufolge haben Kimmichs Vereinskollegen Serge Gnabry, der nach einer Corona-Infektion genesen war, und Jamal Musiala inzwischen ihre erste Impfung erhalten. Für Gnabry bestätigte Flick dies: "Serge hat eine Boosterimpfung bekommen." Diese würde nach der überstandenen Erkrankung ausreichen. Musiala soll den vollen Impfschutz in der Winterpause aufbauen.

Flick: Kimmich erwägt Corona-Impfung

  Flick: Kimmich erwägt Corona-Impfung Bundestrainer Hansi Flick deutete bei einem Workshop des DFB an, dass auch Joshua Kimmich (26) eine Corona-Schutzimpfung in Erwägung zieht. © picture alliance Sinneswandel? Joshua Kimmich erwägt nun doch eine Impfung. Bundestrainer sieht Tendenz beim NationalspielerFlick ist derzeit in London unterwegs, wo er am Dienstag den 4:0-Sieg des FC Chelsea gegen Juventus Turin in der Champions League mit seinem Trainerteam verfolgte.

Kimmich hatte zuletzt bereits als Kontaktperson des positiv getesteten Teamkollegen Niklas Süle die Länderspiele gegen Liechtenstein und in Armenien verpasst und war erst vor einer Woche aus der Quarantäne zurückgekehrt.

Mehr von RP ONLINE

Choupo-Moting positiv auf Coronavirus getestet

Flick rechnet mit Impfung bei Kimmich - und bestätigt Gnabry-Impfung

Warum Pledl trotz negativem Corona-Test in Quarantäne muss

Joshua Kimmich möchte wieder angreifen: Alle Fakten zum bevorstehenden Comeback .
Joshua Kimmich wurde nach seiner Corona-Infektion aus der Quarantäne entlassen: Der Mittelfeld-Leader vom FC könnte gegen Mainz 05 zurückkehrenJoshua Kimmich wurde durch die Folgen der Corona-Pandemie sozusagen völlig aus der Saison rausgeworfen. Selbst wenn eine Infektion jeden treffen kann, hat sich der Mittelfeldspieler seine lange Pause auch ein wenig selbst zuzuschreiben.

usr: 1
Das ist interessant!