Sport FFP2, 2G, halbe Zuschauerzahl: 96 passt Corona-Regeln an

23:06  02 dezember  2021
23:06  02 dezember  2021 Quelle:   msn.com

Ampel-Koalition: Willkommen in der Realität

  Ampel-Koalition: Willkommen in der Realität Die FDP muss ihre Corona-Politik revidieren, Oppositionsrhetorik funktioniert an der Macht nicht. Selbst Angela Merkel musste das einst lernen. © Filip Singer/​Getty Images Er ist nun mitverantwortlich für die deutsche Corona-Politik: FDP-Chef Christian Lindner. Es war einmal eine Oppositionsführerin, die wollte es "grundlegend anders" machen, wenn sie erst mal an der Macht wäre. Sie wollte den deutschen Sozialstaat, das Steuersystem, das Gesundheitswesen radikal reformieren. Sie warb für einen gewaltigen Umbruch, für Neustarts und Systemwechsel auf allen möglichen Ebenen.

Vor dem Zweitliga-Heimspiel gegen den Hamburger SV will Hannover 96 die Hälfte der Zuschauer ins Stadion hineinlassen. Der Antrag mit halbierter Zuschauerzahl, 2G und verschärftem Hygienekonzept ist von der Gesundheitsbehörde genehmigt worden, wie der Club am Donnerstag mitteilte. Insgesamt gibt es 49.000 Plätze in der HDI Arena.

Fans von Hannover 96 singen im Stadion. © Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild Fans von Hannover 96 singen im Stadion.

«Die weiteren beim Bund-Länder-Gipfel beschlossenen Zuschauerbeschränkungen haben wir natürlich aufmerksam verfolgt. Diese müssen allerdings landesrechtlich noch umgesetzt werden», erklärte der Verein. Sollte sich an der Genehmigung etwas ändern, wolle der Verein die neuen Gegebenheiten unverzüglich umsetzen.

Corona: Intensivpflegekräfte in Kliniken erneut am Limit

  Corona: Intensivpflegekräfte in Kliniken erneut am Limit Die vierte Corona-Welle trifft Deutschland mit voller Wucht und noch weniger Personal auf den Intensivstationen. Die Folgen des “Pflexits“ sind verheerend. © Robert Michael/dpa/picture alliance Corona-Intensivstation (hier im Universitätsklinikum Dresden) Your browser does not support this video Jeden Morgen um 6 Uhr, wenn Intensivpflegerin Alexandra Heisterkamp auf der Station 19A Ost im Universitätsklinikum Münster ihre Schicht beginnt, fällt Ihr Blick auf drei Betten, die im Kleinen ziemlich gut Deutschlands Problem im Großen abbilden. Die drei Betten sind sogenannte Intensivbetten.

Höchstens 15.000 Zuschauer sind an den kommenden Spieltagen in den Stadien der Bundesliga zugelassen. Darauf einigten sich Bundesregierung und Länderchefs am Donnerstag. Maximal 50 Prozent der Kapazität dürfen genutzt werden.

Bei der Partie gegen den HSV (Sonntag, 13.30 Uhr/Sky) wird zudem die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske eingeführt. Es gilt die 2G-Regel. Zudem sind nur Sitzplätze zugelassen. Es darf nur jeder zweite Platz besetzt werden. Dadurch verfielen bereits gebuchte Plätze - Zuschauer haben freie Platzwahl im jeweiligen Block.

Deutschland: 1 In 100 infiziert mit Virus, Gesundheitsminister sagt, .
Berlin (AP) - Deutschlands Gesundheitsminister sagte Freitag, dass mehr als 1% der Bevölkerung derzeit mit dem Coronavirus infiziert ist, und er rief den Bürgern an, um geimpft zu werden, wenn sie geimpft werden habe noch nicht getan. © zur Verfügung gestellt von der assoziierten Presse Lavinia Israel, einem Testcenter-Angestellten, nimmt eine Probe von einem Kunden für einen schnellen Test in einem Corona-Testzentrum im Kaufpark Nickern-Einkaufszentrum in Dresden, Deutschland, Freitag, dem 3.

usr: 1
Das ist interessant!