Sport Frankfurt setzt alles daran, den Vertrag mit N'Dicka zu verlängern

23:55  02 dezember  2021
23:55  02 dezember  2021 Quelle:   90min.com

Bundesliga: Schock! Droht Rode das Karriereende?

  Bundesliga: Schock! Droht Rode das Karriereende? Bei Eintracht Frankfurt blickt man offenbar sorgenvoll auf die Zukunft von Kapitän Sebastian Rode. Wie die Bild berichtet, beschäftige man sich mit dem Gedanken, dass der 31-Jährige schon im Sommer seine Karriere beenden muss. © Bereitgestellt von SPOX Bei Eintracht Frankfurt blickt man offenbar sorgenvoll auf die Zukunft von Kapitän Sebastian Rode. Wie die Bild berichtet, beschäftige man sich mit dem Gedanken, dass der 31-Jährige schon im Somme Der Grund seien demnach die anhaltenden Knieprobleme des zentralen Mittelfeldspielers.

Au weia, das wird ein dickes Brett wenn man versucht mit Ndicka zu verlängern . Da bin ich mal gespannt ob das gelingen kann, kann ich mir fast nicht vorstellen. Vielleicht mit einer dicken Ausstiegsklausel. Ist das typisch für N ' Dicka , dass er so dynamisch nach vorne geht? War oftmals richtig gefährlich für den Gegner. Klar das aktuelle Schalke lässt solche Vorstöße auch zu, ohne dass die eigene Absicherung zu sehr in die Bredouille gebracht wird, aber dennoch musst Du als IV erstmal so mit Ball nach vorne gehen können.

N ’ Dicka bleibt und spielt weiter in der Verteidigung. Daran anknüpfend sei der Österreicher auch mit dem Kader insgesamt zufrieden: "Wir müssen immer darauf vorbereitet sein, dass falls ein Spieler geht, diesen adäquat ersetzen zu können. Aktuell sind wir auf allen Positionen doppelt besetzt. Teil der Mannschaft ist auch in der Saison 2020/2021 Evan N ’ Dicka , zu dem es immer mal wieder die Überlegung gibt, ihn im Mittelfeld aufzustellen. Eine Option, die für Hütter zumindest derzeit nicht in Frage kommt: "Ich sehe Evan Ndicka nicht im defensiven Mittelfeld. Als linker Verteidiger ist er eine

Evan N'Dicka hat seit seiner Ankunft 2018 bei Eintracht Frankfurt eine steilen Aufstieg hingelegt und sich zu einem der hoffnungsvollsten jüngeren Abwehrspieler der Bundesliga entwickelt. Die sportliche Führung würde gerne mit dem 22-Jährigen verlängern.

Die Eintracht will unbedingt mit Evan N'Dicka verlängern. | Christian Kaspar-Bartke/GettyImages © Bereitgestellt von 90min Die Eintracht will unbedingt mit Evan N'Dicka verlängern. | Christian Kaspar-Bartke/GettyImages

Noch bis 2023 steht Innenverteidiger Evan N'Dicka bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag. Langsam kommen die Klubverantwortlichen in das Zeitfenster, in dem es gilt, den immer noch jungen Defensivspieler langfristig an sich zu binden. So zumindest das Ziel des Klubs.

Frankfurt Wiederbelebung setzt sich mit Bundesliga-Sieg in Freiburg

 Frankfurt Wiederbelebung setzt sich mit Bundesliga-Sieg in Freiburg BERLIN (AP) - Eintracht Frankfurt Erweckung unter dem neuen Trainer Oliver Glasner Sonntag mit einem 2-0 Sieg beim dritten Platz Freiburg in der Bundesliga fortgesetzt. © Quelle Der kanadische Presse Es war Freiburgs erste Niederlage in dem dritten Ligaspiel im neuen Stadion, und seine zweiten gerade in der Liga nach einer 2-1 Niederlage bei Führer Bayern München vor der Länderspielpause.

Es wird wahrscheinlich fast alternativlos sein N ' Dicka nächste Saison zu verkaufen. Er wird zurecht ein Gehalt fordern, was wir kaum bezahlen können. Er wird ebenfalls zurecht höhere Ambitionen als das (gehobene) Mittelfeld der BuLi haben und kann mit seiner Spielweise in jeder der Top 5 Ligen spielen. Es ist doch sonnenklar, dass Ndicka nach dieser Saison auch wieder groß im Schaufenster von Eintracht Frankfurt steht und durchaus Interessenten anziehen wird. Es ist aber unumgänglich, dass langsam, aber sicher, europäisch (und dann auch weltweit) wieder der Normalzustand von vor

Nachdem Eintracht-Verteidiger Evan N ' Dicka zuletzt mit einem Bankplaz Vorlieb nehmen musste, macht sich der Franzose vor dem Spiel in Guimaraes Hoffnungen auf einen Einsatz. "Natürlich ist es für keinen Fußballer schön, wenn er nicht spielt, aber dann gilt es weiterhin im Training hart zu arbeiten Aber das war auch gegnerorientiert in Spielen in denen wir nicht das Heft des handelns hatten. Ich kann Guimares nicht einschätzen, aber nach dem was man so liest, wäre es passender Hinti zentral zu ziehen und einen LIV neu zu besetzen da wir mit N ´ Dicka und Falette da zwei starke Lösungen haben.

2018 wurde N'Dicka für 5,5 Millionen Euro vom damaligen französischen Zweitligisten AJ Auxerre verpflichtet. Laut transfermarkt.de beträgt der geschätzte Marktwert des 1,92 Meter großen Hünen inzwischen 28 Millionen Euro. Bei größeren Klubs als Frankfurt ist N'Dicka längst auf dem Radar.

Eintracht mit N'Dicka "im Austausch"

Aber auch die Hessen wollen alles daran setzen, dass sich N'Dicka für die Eintracht entscheidet. "Wir sind im Austausch", gab Sportvorstand Markus Krösche gegenüber fussball.news Aufschluss über den gegenwärtigen Stand. "Das ist ja immer so, dass man mit den Beratern im Austausch ist." Man werde sehen, wie sich die Dinge entwickeln.

Zuletzt hatte N'Dicka mit seinem ersten Saisontor den späten Sieg gegen Union Berlin (2:1) unter Dach und Fach gebracht. Der Franzose ist ein wichtiger Spieler für die Adler und stand von 12 möglichen Bundesligaspielen elfmal in der Startelf. Das Duell gegen die Bayern verpasste er mit einer Bänderdehnung.

Krösche: "Er hat eine sehr gute Entwicklung gemacht"

"Er hat unheimlich viele Fähigkeiten. Gerade im Spiel nach vorne, mit dem Ball, da hat er sich extrem entwickelt. Seine Vorstöße, dieses Andribbeln und seine Energie. Er schiebt auch immer wieder bis zum Schluss den Laden mit an. Er hat eine sehr gute Entwicklung gemacht", fand Krösche lobende Worte.

"Er profitiert ein Stück weit davon, dass Makoto Hasebe auf dem Platz ist und er sich auf seine Stärken konzentrieren kann", unterstrich der Ex-Sportdirektor von RB Leipzig.

Die Eintracht hat es in der eigenen Hand .
In der Europa League könnte heute neben Bayer Leverkusen auch Eintracht Frankfurt den Gruppensieg klarmachen. Trotz der komfortablen Ausgangslage will die Eintracht aufs Ganze gehen. © Bereitgestellt von sport1.de Die Eintracht hat es in der eigenen Hand Selten konnten zwei deutsche Mannschaft so entspannt in den finalen Gruppenspieltag der Europa League gehen wie Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen an diesem Donnerstag.

usr: 1
Das ist interessant!