Sport Auftakterfolg gegen Tschechien: Handballerinnen wollen bei WM nachlegen

20:05  03 dezember  2021
20:05  03 dezember  2021 Quelle:   tagesspiegel.de

European League: Blomberg-Lippe verpasst Gruppenphase

  European League: Blomberg-Lippe verpasst Gruppenphase Die Handballerinnen der HSG Blomberg-Lippe haben die Gruppenphase der European League verpasst. © Bereitgestellt von sport1.de European League: Blomberg-Lippe verpasst Gruppenphase Die Handballerinnen der HSG Blomberg-Lippe haben die Gruppenphase Nach der 27:31-Niederlage im Hinspiel reichte dem Bundesligisten das 24:24 (10:10) gegen Vaci NKSE aus Ungarn im Rückspiel der dritten Qualifikationsrunde nicht zum Weiterkommen. Bundesliga-Spitzenreiter SG BBM Bietigheim kann dagegen am Sonntag den Einzug in die Gruppenphase perfekt machen.

Die deutschen Handballerinnen sind erfolgreich in die WM gestartet. Auch im nächsten Spiel haben sie gute Chancen.

Meike Schmelzer warf sich gegen Tschechien voll rein. © Foto: imago images/wolf-sportfoto Meike Schmelzer warf sich gegen Tschechien voll rein.

Viel Zeit zum Feiern war nicht. Gerade einmal die zwanzigminütige Busfahrt von der Halle zurück ins Hotel gönnten sich die deutschen Handballerinnen nach dem 31:21-Auftakterfolg gegen Tschechien bei der Weltmeisterschaft. Dann standen sofort Regeneration und die Vorbereitung auf das heutige Spiel gegen die Slowakei (18 Uhr/ Sportdeutschland.tv) im Fokus.

„Es geht jetzt Schlag auf Schlag“, sagt Co-Kapitänin Alina Grijseels. „Wichtig ist, dass wir alle unser Ziel vor Augen haben und jeder weiter fürs Team arbeitet. Im Moment fühlt sich das allerdings sehr, sehr gut an und ich glaube, das macht uns gerade so stark.“

Handballerinnen starten erfolgreich in WM-Vorbereitung

  Handballerinnen starten erfolgreich in WM-Vorbereitung Die deutschen Handballerinnen haben sich knapp eine Woche vor dem Start der Weltmeisterschaft in ansprechender Form präsentiert. Zum Start eines Vorbereitungsturniers auf die WM setzte sich die DHB-Auswahl in Madrid mit 31:27 (13:13) gegen Polen durch. Beste Torschützinnen der deutschen Mannschaft waren Amelie Berger, Meike Schmelzer, Alicia Stolle, Emily Bölk, Julia Maidhof, Silje Brons und Johanna Stockschläder mit je drei Treffern. Weitere Gegner beim Turnier sind am Samstag die Slowakei und am Sonntag zum Abschluss WM-Gastgeber Spanien.In die Weltmeisterschaft startet die Mannschaft von Bundestrainer Henk Groener am nächsten Donnerstag (18.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können]

Gegen Tschechien konnten Grijseels und ihre Mannschaftskolleginnen von Beginn an die Spielanteile gut verteilen und alle – mit Ausnahme der Torfrauen – trugen sich in die Torschützenliste ein. „Da sieht man, wie ausgeglichen unsere Mannschaft ist“, sagt die 25 Jahre alte Spielmacherin. „Fürs persönliche Feeling war es natürlich genauso wichtig, dass alle gut in das Turnier gestartet sind.“

Wenngleich die DHB-Auswahl zeitweise mit ihrer Chancenverwertung haderte, geriert der Sieg gegen Tschechien nie in Gefahr. Besonders die starke Defensivleitung wurde dabei zum ausschlaggebenden Faktor. Daran wollen Grijseels und Co. anschließen. Nach dem 32:25-Testspielsieg am vergangenen Wochenende gegen die Slowakinnen geht das deutsche Team als Favorit in die Partie.

„Es ist ein Vorteil, dass wir die Mannschaft kennen. Aber am Ende ist es ein neues Spiel. Doch ich denke, wenn wir unsere Leistung wieder so bringen wie gegen Tschechien, werden wir das gewinnen“, sagt Grijseels. Dann können die Frauen erneut feiern – wenn auch wieder nur kurz.

Klarer Sieg gegen Südkorea: Deutsche Handballerinnen stehen im WM-Viertelfinale .
Die deutsche Handball-Nationalmannschaft gewinnt auch gegen Asienmeister Südkorea und steht damit bereits vorzeitig zum ersten Mal seit 2013 im Viertelfinale. © Foto: Marco Wolf/dpa Emily Bölk und ihre Kolleginnen bleiben weiter ungeschlagen. Zu den Klängen des Welthits „Sweet Caroline“ tanzten Deutschlands Handballerinnen nach ihrem Gala-Auftritt gegen Südkorea ausgelassen über das Parkett und sangen lauthals mit.

usr: 0
Das ist interessant!