Sport 1000. DEL-Spiel: Jubilar Reimer verliert mit Nürnberg in Köln

23:56  03 dezember  2021
23:56  03 dezember  2021 Quelle:   sport1.de

Alexander Rossi fügt Baja 1000 den Klassensieg seiner Rolex 24 Triumph in diesem Jahr

 Alexander Rossi fügt Baja 1000 den Klassensieg seiner Rolex 24 Triumph in diesem Jahr Alexander Rossi bookended seine 2021 Saison mit einem weiteren großen Sieg außerhalb der NTT IndyCar Series, wo er Rennen in Vollzeit - das Hinzufügen einer Klasse Freitag in der renommierten Baja 1000 nach dem Öffnen gewinnen das Jahr als Teil des gesamten in der Rolex 24 at Daytona Siegerteam. © Bereitgestellt von NBC Sport Die 2016 Indianapolis 500 Gewinner twitterte über seinen dritten Start in dem renommierten Offroad-Rennen zu gewinnen entlang der mexikanischen Halbinsel Baja California.

Rekordmann Patrick Reimer hat in seinem 1000. Einsatz in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) eine Enttäuschung erlebt.

1000. DEL-Spiel: Jubilar Reimer verliert mit Nürnberg in Köln © Bereitgestellt von sport1.de 1000. DEL-Spiel: Jubilar Reimer verliert mit Nürnberg in Köln

Rekordmann Patrick Reimer hat in seinem 1000. Einsatz in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) eine Enttäuschung erlebt. Mit den Nürnberg Ice Tigers unterlag der 38-Jährige am Freitagabend bei den dezimierten Kölner Haien 1:2 (0:1, 1:1, 0:0). Den Gastgebern fehlten wegen positiver Coronatests kurzfristig sechs Teammitglieder, Spieler und Trainer waren betroffen.

Reimer, mit 373 Toren und 428 Vorlagen (801 Punkte) DEL-Rekordscorer, trat als siebter Profi in den exklusiven 1000er-Klub ein. Am einzigen Nürnberger Treffer von Dennis Lobach (33.) war der Stürmer nicht beteiligt. Für den Tabellendritten Köln waren Mark Olver (20.) und Maximilian Kammerer (23.) erfolgreich.

„Da ist eine Grenze überschritten“

  „Da ist eine Grenze überschritten“ Mainz. Im Duell zwischen Mainz 05 und dem 1. FC Köln sind viele Emotionen im Spiel. Der Mainzer Chefcoach Svensson und Kölns Co-Trainer McKenna kriegen sich in die Haare. Unspektakulärer ist das Ergebnis der Partie. © Torsten Silz Gerieten aneinander: Die Verantwortlichen des 1. FC Köln und von Mainz 05. Der Däne Bo Svensson ist kein Typ, der gleich in die Luft geht. Die verbalen Attacken von Kölns Co-Trainer Kevin McKenna brachten den Mainzer Chefcoach aber so in Rage, dass er nach Abpfiff des Fußball-Bundesligaspiels am Sonntag nicht klein beigeben wollte.

Weniger als 24 Stunden nach der Niederlage im Gipfeltreffen gegen Adler Mannheim (2:5) gewann Red Bull München 4:2 (2:2, 2:0, 0:0) gegen die Schwenninger Wild Wings und holte sich schnell die Tabellenführung zurück. Patrick Hager traf nach dem 2:2 der Gäste doppelt (24./33).

Schlusslicht Bietigheim Steelers feierte seinen zweiten Sieg in Serie. Durch das 4:0 (1:0, 2:0, 1:0) gegen die Augsburger Panther verkürzte der Aufsteiger den Rückstand zum Vorletzten Schwenningen. Das Spiel hätte eigentlich in Augsburg stattfinden sollen, wegen der neuen Corona-Verordnungen in Bayern tauschten die Teams aber das Heimrecht.

DEL: Freiwilliger Gehaltsverzicht der Profis noch kein Thema .
Angesichts der Zuschauerbeschränkungen geraten die DEL-Klubs wieder in Finanznöte, ein freiwilliger Gehaltsverzicht der Profis ist aber nicht geplant. © Bereitgestellt von sport1.de DEL: Freiwilliger Gehaltsverzicht der Profis noch kein Thema Angesichts der Zuschauerbeschränkungen in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) geraten die Klubs wieder in Finanznöte, ein freiwilliger Gehaltsverzicht der Profis ist diesmal aber nicht geplant.

usr: 2
Das ist interessant!