Sport Matarazzo bezieht Stellung zu Mislintat

00:26  04 dezember  2021
00:26  04 dezember  2021 Quelle:   kicker.de

„Da ist eine Grenze überschritten“

  „Da ist eine Grenze überschritten“ Mainz. Im Duell zwischen Mainz 05 und dem 1. FC Köln sind viele Emotionen im Spiel. Der Mainzer Chefcoach Svensson und Kölns Co-Trainer McKenna kriegen sich in die Haare. Unspektakulärer ist das Ergebnis der Partie. © Torsten Silz Gerieten aneinander: Die Verantwortlichen des 1. FC Köln und von Mainz 05. Der Däne Bo Svensson ist kein Typ, der gleich in die Luft geht. Die verbalen Attacken von Kölns Co-Trainer Kevin McKenna brachten den Mainzer Chefcoach aber so in Rage, dass er nach Abpfiff des Fußball-Bundesligaspiels am Sonntag nicht klein beigeben wollte.

Thomas Hitzlsperger, der Vorstandsvorsitzende, hat Stellung zu Pellegrino Matarazzo bezogen . VfB Stuttgart bei Holstein Kiel VfB-Vorstand bezieht Stellung zu Pellegrino Matarazzo .

VfB-Kapitän Gonzalo Castro steht kurz vor einer Vertragsverlängerung beim VfB Stuttgart. Das berichtet die Bild-Zeitung. Demnach seien die ersten Gespräche zwischen Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat und dem Berater von Castro bereits geführt worden. Beide Seiten sollen an einer Grund dafür ist, dass es Konstellationen geben könnte, in denen man sich mit Rang sieben für die neu geschaffene Europa Conference League qualifiziert. Stuttgart ist aktuell Achter - punktgleich mit Union Berlin auf jenem siebten Rang. Doch Trainer Pellegrino Matarazzo und Sportdirektor Sven Mislintat

Das Thema Sportvorstand brodelt in Stuttgart hinter den Kulissen weiter. Trainer Pellegrino Matarazzo bezieht jetzt dazu Stellung.

Verbindet ein enges Verhältnis: Trainer Pellegrino Matarazzo und Sportdirektor Sven Mislintat. © imago images/Sportfoto Rudel Verbindet ein enges Verhältnis: Trainer Pellegrino Matarazzo und Sportdirektor Sven Mislintat.

Stuttgart: Anton und Karazor gegen Hertha auf der Kippe

Die Kritik von Sven Mislintat an der Vorgehensweise des Stuttgarter Aufsichtsrats bei der Suche nach einem neuen Sportvorstand ist nach einem Gespräch der Klubverantwortlichen mit dem Sportdirektor ein wenig in den Hintergrund geraten. Doch hinter verschlossenen Türen wird weiterhin intensiv diskutiert.

Marmoush, Führich und Silas vor dem Ziel

  Marmoush, Führich und Silas vor dem Ziel Spiele ohne Stürmer bedeuten im Normalfall kaum bis keine Tore und noch weniger Punkte. Für die Partie gegen Mainz sieht es in Stuttgart besser aus: Silas, Omar Marmoush und Chris Führich stehen vor ihrer Rückkehr. © imago images (2) Sie sollen für mehr Torgefahr sorgen: Chris Führich, Omar Marmoush und Silas (v.li.). Stuttgarts Offensivabteilung darf auf Verstärkung hoffenDie drei Angreifer sind in dieser Woche wieder komplett ins Mannschaftstraining zurückgekehrt und nach den ersten Eindrücken wieder weitgehend voll belastbar. Nach drei Niederlagen in Folge und dem Abrutschen auf den 16.

Ein Mislintat arbeitet genauso im Team wie Matarazzo . Deswegen muss man schon sagen, dass hier in den letzten Jahren wirklich etwas tolles entstanden ist und das, so doof es sich anhört, bei einem Nichtabstieg vermutlich niemals passiert wäre. Dies kannst du natürlich auch auf die Wirtschaft beziehen . Daimler hätte sicherlich ohne Corona auf einmal angefangen den immensen Wasserkopf und das mittlere Management zu überdenken Da gibt es sicherlich noch genug andere Beispiele.

VfB Stuttgart: Hansi Müller über Mannschaft, Matarazzo und Mislintat . Dauer: 02:17 vor 21 Std.

Zwar betrifft ihn die Situation im Moment nicht direkt. Und doch, das erklärt Matarazzo offen, "tangiert mich die Frage natürlich. Der Sportvorstand ist eine Position, die auch direkte Auswirkungen auf den Sport hat". Das Thema beschäftige ihn nicht, auch wolle er sich nicht einmischen, aber er bekomme "natürlich alles mit, ich bin informiert und im Austausch, unter anderem auch mit Sven. Ich verstehe seine Motive, seine Gedanken, wir reflektieren gemeinsam manche Situationen und ich sage ihm natürlich auch meine Meinung". Wie auch dem Sportdirektor, der vehement bestreitet, dass ihm der Posten des Sportvorstands jemals angeboten wurde, gehe es Matarazzo nur darum, "dass unser eingeschlagener Weg fortgeführt werden kann und wir die Unterstützung haben, darin aufgehen zu können". Von wem die Position letztlich besetzt würde, sei dem Chefcoach, den ein enges Verhältnis zu Mislintat verbindet, "nicht wichtig, sondern wie sie besetzt wird".

Matarazzo: "Dortmund war ein positives Zeichen"

  Matarazzo: Drei Niederlagen in Folge, nur noch ein Punkt auf einen direkten Abstiegsplatz. Stuttgart steht gegen Mainz unter Druck. © imago images/Sportfoto Rudel Wähnt sich auf dem richtigen Weg mit dem VfB: Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo. Stuttgart: Marmoush steht sicher, Silas und Führich stehen sehr wahrscheinlich gegen Mainz im KaderTrainer Pellegrino Matarazzo sieht Licht am Ende des Tunnels, durch den die Stuttgarter wegen ihrer vielen Verletzten gehen müssen. Gegen Mainz rechnet der 43-jährige Coach mit der Rückkehr von drei Angreifern.

VfB-Sportdirektor Sven Mislintat (r.) gelang auch bei der Trainer-Auswahl ein guter Griff: Pellegrino Matarazzo (l.) lässt beeindruckenden Fußball spielen.Foto: picture alliance / Eibner-Presse. Trainer Tim Walter (45) war einen Tag vor Heiligabend entlassen worden. Drei Tage nach Weihnachten präsentierte der Vorjahres-Zweitligist dann den Nachfolger: Pellegrino Matarazzo (43). „Pellegrino wer?“, fragten sich die VfB-Fans. Ein Jahr, ein Aufstieg und viele mitreißende Momente in der ersten Liga später ist aus dem Fragezeichen ein Ausrufe-Zeichen geworden: Rino Riese!

VfB Stuttgart: Hansi Müller über Mannschaft, Matarazzo und Mislintat .

Externe Lösung wird unwahrscheinlicher

Nach dem turbulenten Hin und Her der vergangenen Tage, erscheint die externe Lösung, eine Verpflichtung von Joti Chatzialexiou (Sportlicher Leiter beim DFB), immer unwahrscheinlicher. Dafür gerät VfB-Direktor Markus Rüdt (Organisation), enger Mitarbeiter Mislintats, in den Fokus. Auch eine Beförderung von Stuttgarts Kaderplaner, der dieses Szenario bisher zur Seite geschoben hat, ist nicht ausgeschlossen.

Kempf kehrt zurück - Anton und Karazor fraglich

Diskussionen, die Matarazzo mit Blick auf die Bundesliga verdrängt. Marc Oliver Kempf steht nach seiner Oberschenkelverletzung wieder bereit, hat die komplette Woche voll trainiert. Heute sollen Daniel Didavi (nach einer starken Erkältung) und Naouirou Ahamada (nach Achillessehnenproblemen) zurückkehren. Dagegen könnten Atakan Karazor und Waldemar Anton im schlimmsten Fall am Sonntag ausfallen. "Ata hat durch einen Schlag auf den Mittelfuß eine offene Wunde und dadurch eine Schwellung davongetragen. Waldemar hat Probleme am Ansatz der hinteren Oberschenkelmuskulatur, sehr nahe an den Nerven", erzählt Matarazzo, der außerdem auf Fabian Bredlow verzichten muss. "Er hat muskuläre Probleme im vorderen oberen Oberschenkel und wird ein paar Tage pausieren."

Hinrunde gelaufen: Roberto Massimo fällt verletzt aus .
Der VfB Stuttgart muss vorerst auf Roberto Massimo verzichten. Der 21-Jährige zog sich gegen den VfL Wolfsburg eine Sprunggelenksverletzung zu.Kleiner Wermutstropfen für den VfB nach dem 2:0-Sieg beim VfL Wolfsburg: Für Roberto Massimo ist die Hinrunde wohl gelaufen. Der 21-Jährige zog sich gegen den VfL eine Kapselverletzung im Sprunggelenk zu.

usr: 1
Das ist interessant!