Sport: Das Madagaskar-Märchen endet - Tunesien und Algerien im Halbfinale - PressFrom - Deutschland

SportDas Madagaskar-Märchen endet - Tunesien und Algerien im Halbfinale

13:20  12 juli  2019
13:20  12 juli  2019 Quelle:   rp-online.de

Drohbrief von Teenager an die BVG endet im SEK-Einsatz

Drohbrief von Teenager an die BVG endet im SEK-Einsatz Ein Drohbrief eines 18-Jährigen an die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) hat einen SEK-Einsatz ausgelöst. Wie eine Polizeisprecherin am Dienstag sagte, soll der Jugendliche zuvor eine Zahlungsaufforderung der BVG erhalten haben. Daraufhin soll er ein handschriftliches Drohschreiben per Post an die BVG geschickt haben. Er habe darin den Gebrauch von Waffen angekündigt. Nach Erhalt des Briefes am Montag informierten die Verkehrsbetriebe die Polizei. © Foto: Carsten Rehder/Archivbild Der Brief ging an die Berliner BVG.

Das Fußball- Märchen von Madagaskar beim Afrika-Cup ist vorbei. Das Sensationsteam verlor sein Viertelfinale gegen Tunesien in Ägypten mit 0:3. Die Algerier hatten am Donnerstag erstmals seit 2010 das Halbfinale erreicht. Die Nordafrikaner bezwangen die Elfenbeinküste in Sues mit 4:3 im

Das Fußball- Märchen von Madagaskar beim Afrika-Cup ist vorbei. Das Sensationsteam, Nummer 108 der FIFA-Weltrangliste, verlor sein Viertelfinale gegen Tunesien zum Abschluss eines herausragenden Auftritts in Ägypten mit 0:3 (0:0). Tunesien spielt im Halbfinale am Sonntag damit gegen den

Sues. Das Fußball-Märchen von Madagaskar beim Afrika-Cup ist vorbei. Die Nummer 108 der Fifa-Weltrangliste verlor ihr Viertelfinale gegen Tunesien mit 0:3 (0:0). Tunesien spielt im Halbfinale am Sonntag damit gegen den Senegal, Algerien fordert Nigeria.

Das Madagaskar-Märchen endet - Tunesien und Algerien im Halbfinale © Oliver Weiken Algeriens Spieler feiern nach dem Schlusspfiff.

Die Algerier hatten am Donnerstag erstmals seit 2010 das Halbfinale erreicht. Die Nordafrikaner bezwangen die Elfenbeinküste in Sues mit 4:3 im Elfmeterschießen.

Für Madagaskar, das mit vielen Spielern aus unterklassigen französischen Ligen antritt, war das Ende beinahe tragisch. Innenverteidiger Thomas Fontaine von Stade Reims aus der Ligue 1 fälschte den Schuss des Tunesiers Ferjani Sassi (52.) unhaltbar zum 0:1 ins eigene Tor ab. Zudem trafen Youssef Msakni (60.) und Naim Sliti (90.+3). Die Madagassen hatten sensationell ihre Gruppe gewonnen und im Achtelfinale die Demokratische Republik Kongo ausgeschaltet.

Thole/Wickler im WM-Halbfinale: Youngster gewinnen Generationen-Duell

Thole/Wickler im WM-Halbfinale: Youngster gewinnen Generationen-Duell Julius Thole und Clemens Wickler haben bei der Beachvolleyball-WM in Hamburg das Generationen-Duell gegen die US-Amerikaner Philip Dalhausser/Nick Lucena gewonnen und sind ins Halbfinale eingezogen. Dem letzten im Turnier verbliebenen deutschen Duo fehlt nach dem souveränen 2:0 (21:18, 21:17) noch ein Sieg für eine Medaille.

Derweil endete das Fußball- Märchen von Madagaskar . Der Inselstaat, der erstmals beim Afrika-Cup dabei war, verlor im letzten Viertelfinale gegen Tunesien Für Algerien sorgte im Elfmeterschießen Keeper Rais M’Bolhi für die Entscheidung, als er den Strafstoß von Wilfried Bony parierte.

Derweil endete das Fußball- Märchen von Madagaskar . Der Inselstaat, der erstmals beim Afrika-Cup dabei war, verlor im letzten Viertelfinale gegen Tunesien Für Algerien sorgte im Elfmeterschießen Keeper Rais M'Bolhi für die Entscheidung, als er den Strafstoß von Wilfried Bony parierte.

Die Top-Sport-Themen der MSN-Leser:

Federer - Nadal: Die Geburtsstunde ihrer Rivalität

Antoine Griezmann: FC Barcelona zahlt angeblich hohe Ablöse

Wimbledon: Erste Finalistin steht fest

Sofiane Feghouli (20.) von Galatasaray Istanbul brachte Algerien gegen die Ivorer, Afrikameister von 2015, in Führung. Baghdad Bounedjah hätte in der 49. Minute für klare Verhältnisse sorgen können, schoss aber einen Foulelfmeter an die Querlatte. So kam die Elfenbeinküste durch Jonathan Kodjia (62.) zurück. Der frühere Stuttgarter Serey Die verschoss den entscheidenden Elfmeter.

Mehr von RP ONLINE

Tunesien und Elfenbeinküste im Viertelfinale

Madagaskar erstmals für Afrika-Cup qualifiziert

Sie kamen aus Madagaskar

Mehr auf MSN

Copa America: Titelverteidiger Chile scheitert im Halbfinale an Peru

Copa America: Titelverteidiger Chile scheitert im Halbfinale an Peru Der Traum vom dritten Copa-America-Triumph in Folge ist für Titelverteidiger Chile ausgeträumt: Das Team um den ehemaligen Bundesliga-Star Arturo Vidal unterlag Peru im Halbfinale in Porto Alegre deutlich mit 0:3 (0:2). Peru trifft im Endspiel am Sonntag (22.00 Uhr MESZ/DAZN) im Maracana von Rio de Janeiro auf Gastgeber Brasilien, der sich zuvor gegen den Erzrivalen Argentinien durchgesetzt hatte (2:0). Das interessiert andere MSN-Leser: Florijana Ismaili: Traurige Gewissheit um vermisste Fußballspielerin Ousmane Dembele zum FC Bayern München: "Die Chancen sind gleich null" Marco Reus selbstbewusst im Duell gegen den FC Bayern: Titel ist das Ziel Edison Flores (2

Algeriens Keeper Rais M'Bolhi(l) feiert mit seinen Teamkollegen das gegen Elfenbeinküste gewonnene Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv. Illegale Parteienfinanzierung? Luft für Salvini wird dünner. Algerien und Tunesien im Halbfinale

Derweil endete das Fußball- Märchen von Madagaskar . Der Inselstaat, der erstmals beim Afrika-Cup dabei war, verlor im letzten Viertelfinale gegen Tunesien Für Algerien sorgte im Elfmeterschießen Keeper Rais M'Bolhi für die Entscheidung, als er den Strafstoß von Wilfried Bony parierte.

Niederlande nach Sieg gegen Italien im WM-Halbfinale.
Valenciennes . Die Niederlande stehen als nächster Halbfinalist der Frauen-WM fest. Die Europameisterinnen besiegten im Viertelfinale Italien und treffen nun möglicherweise auf die DFB-Elf. Die Europameisterinnen aus den Niederlanden sind erstmals in das Halbfinale einer Fußball-WM eingezogen und sind dort möglicher Gegner der deutschen Nationalmannschaft. Das Team von Trainerin Sarina Wiegman gewann gegen Italien in Valenciennes 2:0 (0:0) und qualifizierte sich damit auch erstmals für Olympische Spiele. Die Treffer erzielten die ehemaligen Münchnerinnen Vivianne Miedema (70.) und Stefanie van der Gragt (80.).

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!