Sport Krönt Magdeburg die Hinserie?

03:45  13 dezember  2021
03:45  13 dezember  2021 Quelle:   sport1.de

Magdeburg gewinnt Duell gegen Braunschweig – Meppen jetzt Zweiter

  Magdeburg gewinnt Duell gegen Braunschweig – Meppen jetzt Zweiter Magdeburg. Der 1. FC Magdeburg hat die Corona-Zwangspause gut überstanden und die Tabellenführung in der 3. Liga ausgebaut. Dahinter tauschen der SV Meppen und der VfL Osnabrück die Plätze. Auch Mannheim und Saarbrücken mischen weiter oben mit. © Peter Gercke Hier spielt der Tabellenführer: Der 1. FC Magdeburg. Der VfL Osnabrück droht in der 3. Fußball-Liga den Anschluss zur Spitze zu verlieren. Die Niedersachsen unterlagen am Sonntag dem Aufsteiger SC Freiburg II mit 0:1 (0:1). Der Tabellenführer 1.

3. Liga: FSV Zwickau – 1. FC Magdeburg (Mittwoch, 19:00 Uhr)

Krönt Magdeburg die Hinserie? © Bereitgestellt von sport1.de Krönt Magdeburg die Hinserie?

Der FSV Zwickau bekommt es am Mittwoch mit einem Team zu tun, dessen jüngste Auftritte von Erfolg gekrönt waren. Zwickau trennte sich im vorigen Match 2:2 von den Würzburger Kickers. Hinter dem 1. FC Magdeburg liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen den VfL Osnabrück verbuchte man einen 2:1-Erfolg.

Die Heimbilanz des FSV Zwickau ist ausbaufähig. Aus zehn Heimspielen wurden nur elf Punkte geholt. Im Tableau ist für den Gastgeber mit dem 13. Platz noch Luft nach oben. Wer Zwickau als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 69 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Der FSV Zwickau förderte aus den bisherigen Spielen vier Siege, zehn Remis und vier Pleiten zutage. In den letzten fünf Spielen schaffte Zwickau lediglich einen Sieg.

Mit 38 Punkten steht Magdeburg auf dem Platz an der Sonne. Die Defensive der Gäste (16 Gegentreffer) gehört zum Besten, was die 3. Liga zu bieten hat. Vier Niederlagen trüben die Bilanz des 1. FC Magdeburg mit ansonsten zwölf Siegen und zwei Remis. Zwölf Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für Magdeburg dar.

Gegen den FSV Zwickau sind für den 1. FC Magdeburg drei Punkte fest eingeplant.

SCM-Coach Wiegert: «Wussten, dass es uns irgendwann trifft» .
Nach 16 siegreichen Liga-Spielen und insgesamt 28 Partien ohne Niederlage hat es die Magdeburger Handballer gegen Flensburg erwischt. An der Vormachtstellung des SCM ändert sich aber nichts.Zuvor hatten die Sachsen-Anhaltiner 16 Bundesliga-Partien in Serie gewonnen, waren wettbewerbsübergreifend in insgesamt 28 Saisonspielen ungeschlagen geblieben.

usr: 0
Das ist interessant!