Sport Schiri-Boss lüftet Zwayer-Geheimnis

13:57  09 januar  2022
13:57  09 januar  2022 Quelle:   sport1.de

Das "Weihnachtsgeschenk", das Hamilton Boss Stuart Taylor enttäuscht hatte, enttäuscht gegen Kilmarnock

 Das Stuart Taylor, glaubt das "Geschenk" einer Strafe für Kilmarnock, die nach nur vier Minuten in einem Weihnachtsspezial in einem Weihnachtsspezial auf dem Foundestadion endete.

Schiri - Boss verrät, warum er nicht mehr eingesetzt wird | Zwayer -Rätsel live im TV beendet! Der Schiri war nach dem Top-Spiel von Borussia Dortmund gegen den FC Bayern (2:3) und mehreren strittigen Entscheidungen u.a. zu dem Sieg bringenden Elfer heftig attackiert worden. Dortmund-Jungstar Jude Bellingham sorgte damals mit einer Anspielung auf Zwayers Verstrickung in den Manipulationsskandal um den damaligen Schiedsrichter Robert Hoyzer 2005 im norwegischen TV für Furore.

Schiedsrichter-Boss Fröhlich kritisiert BVB-Star Jude Bellingham für seine Zwayer -Aussage. So kassierte Jude Bellingham nach seiner heftigen Kritik gegen Felix Zwayer eine Geldstrafe vom DFB. Der junge Mittelfeldspieler des BVB hatte unmittelbar nach der 2:3-Niederlage gegen den FC Bayern in einem TV-Interview gefrustet auf die unrühmliche Vergangenheit des Unparteiischen Schiri - Boss Lutz Michael Fröhlich kritisierte die Aussagen des 18-Jährigen nun im Interview mit dem Kicker scharf. „Es gehört sich nicht, die Integrität und Professionalität eines Schiedsrichters infrage zu stellen.

Um Felix Zwayer ist es nach seinen kontroversen Entscheidungen im Spiel zwischen Dortmund und Bayern still geworden. Nun erklärt der Schiri-Boss des DFB, wie es um den umstrittenen Referee steht.

Schiri-Boss lüftet Zwayer-Geheimnis © Bereitgestellt von sport1.de Schiri-Boss lüftet Zwayer-Geheimnis

Der Bundesliga-Schiedsrichter Felix Zwayer ist derzeit nicht aktiv. Dies bestätigte Lutz Michael Fröhlich, Sportlicher Leiter der DFB-Referees.

„Felix Zwayer hat nach seinem letzten internationalen Spiel für sich Urlaub genommen. Im Moment pfeift er keine Spiele. Das ist von ihm selbst bestimmt“, sagte der Schiri-Boss bei Bild-TV. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

-Bericht: Felix Zwayer wird nicht mehr Spiele mit Borussia Dortmund

-Bericht: Felix Zwayer wird nicht mehr Spiele mit Borussia Dortmund wegen der Kontroverse von der Kontroverse von der Kontroverse von Felix Zwayers Officiating Performance in Bayern München von Borussia Dortmund in der Klassiker in diesem Monat in der Klassiker, Er wird keine Übereinstimmungen, die mit den Schwarzgelben beteiligt sind, nicht mehr entscheiden. Lutz Michael Fröhlich, der Vorsitzender des Elite-Schiedsrichterausschusses für den DFB ist, bestätigte, dass ZWWWWayer nicht mehr in Dortmund-Spielen spielt.

Nach seinen Entscheidungen beim Spiel zwischen dem BVB und Bayern musste sich Schiedsrichter Felix Zwayer heftige Kritik gefallen lassen. Sein zuständiger Chef beim DFB äußert sich zu seiner Zukunft.

BVB: Schiri - Boss zieht für Zwayer Konsequenzen – und kritisiert Bellingham. Dortmund – Das Spitzenspiel zwischen dem BVB und dem FC Bayern München (2:3) vom 4. November hat ein Nachspiel. Denn der dort eingesetzte Schiedsrichter darf vorerst keine Spiele mehr von Borussia Dortmund leiten. Der Schiedsrichter-Boss hat Konsequenzen gegen Felix Zwayer gezogen, kritisiert aber den BVB deutlich, wie RUHR24* weiß. Außerdem bezog VAR-Projektleiter Jochen Drees Stellung zu vermeintlichen Fehlentscheidungen. Unter anderem ging es vor allem um zwei strittige Szenen.

Zwayer war zuletzt nach dem Topspiel von Borussia Dortmund gegen den FC Bayern in die Schusslinie geraten. Nach mehreren strittigen Entscheidungen wurde er unter anderem von dem ehemaligen Top-Schiedsrichter Manuel Gräfe scharf kritisiert - der junge BVB-Star Jude Bellingham rief zudem Zwayers Vergangenheit öffentlich in Erinnerung.

  • Video-Highlights zum Spieltag der Bundesliga ab Montag 0 Uhr in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App

In Anspielung an den Manipulationsskandal um Robert Hoyzer 2005 hatte der Engländer gesagt: „Du gibst einem Schiedsrichter, der schon vorher schon Spiele verschoben hast, das größte Spiel in Deutschland. Was erwartest du?“ Für die Aussagen war Bellingham mit einer Geldstrafe belegt worden. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Bundesliga-Schiedsrichter Felix Zwayer momentan »nicht aktiv«

  Bundesliga-Schiedsrichter Felix Zwayer momentan »nicht aktiv« Nach dem Spiel zwischen Dortmund und den Bayern wurde Felix Zwayer heftig kritisiert. Vorerst werde er keine Spiele mehr pfeifen, er habe sich Urlaub genommen, berichtet Schiedsrichter-Chef Lutz Michael Fröhlich. © Revierfoto / imago images/Revierfoto Nach dem Wirbel um Felix Zwayer nach der Bundesligapartie zwischen Borussia Dortmund und Bayern München nimmt der Schiedsrichter eine Pause. »Zwayer hat nach seinem letzten internationalen Einsatz vor Weihnachten für sich Urlaub genommen und ist im Moment nicht aktiv als Schiedsrichter.

Der scharf kritisierte Bundesliga-Schiedsrichter Felix Zwayer wird vom DFB nach den Vorfällen im Topspiel zwischen Bayern und Dortmund vorerst wohl nicht mehr für Spiele des BVB eingeteilt. Kann der BVB überhaupt die Ablösesumme für Karim Adeyemi stemmen? Hier gibt es News zu Borussia Dortmund. Das bestätigte Schiedsrichter- Boss Lutz Michael Fröhlich am Sonntag im Sport1-Doppelpass.

Ist das nicht mehr oder weniger ein Misstrauensvotum für Zwayer ? Was passiert, wenn er in einem anderen Spiel eine kontroverse Fehlentscheidung trifft? Ist Zwayer durch diesen Schritt nicht für den Profi-Fußball „verbrannt“? Und vor allem: Darf man einem Verein (in diesem Fall dem BVB) so viel Macht geben, dass er sich selbst seine Schiedsrichter „aussuchen“ darf? Wie Ihr ja vielleicht noch wisst, bin ich im Fall vom letzten BVB/Bayern-Spiel eher auf der Seite der Dortmunder: Für mich ist de.

DFB will Zwayer schützen

Nach der Partie, die Bayern mit 3:2 gewann, wurde bekannt, dass Zwayer vorerst keine Spiele der Dortmunder - deren Vereins-Bosse ebenfalls nicht mit öffentlicher Kritik gespart hatten - pfeifen werde. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Bundesliga: Haaland-Entscheidung wohl schon früher

  Bundesliga: Haaland-Entscheidung wohl schon früher Die Entscheidung um Erling Haaland könnte schon in diesem Monat fallen. Der FC Barcelona kann sich einen Transfer des Norwegers vorstellen und für Lothar Matthäus wäre er der perfekte Nachfolger von Robert Lewandowski. Außerdem hat der BVB wohl bei Nico Schlotterbeck angefragt und beim Transfer von Filippo Mane offenbar mehrere Hochkaräter ausgestochen. Die News und Gerüchte zu Borussia Dortmund. © Bereitgestellt von SPOX Der BVB will Erling Haaland unbedingt halten. Die News und Gerüchte zum BVB vom Vortag gibt's hier.

Felix Zwayer wird für die BVB Spiele bis auf weiteres nicht mehr eingesetzt. Übrigens #Merk wurde weil er bei den Blauen nie mehr eingesetzt, weil er der Schiedsrichter war, der den Rückpass pfiff, der die Blauen zum selbsternannten "Meister der Herzen" machte. Ich würde daher fast sagen: Zwayer pfeifft uns wohl nie wieder.

Der Fifa- Schiri attackiert Herbert Fandel (53/Chef der Schiedsrichterkommission), Hellmut Krug (61/Chef-Instruktor) und seinen Schiri -Kollegen Felix Zwayer (36). Brisant: Das Interview gab Gräfe ohne die übliche Absprache mit dem DFB. Gräfe behauptet: Fandel und Krug hätten Mauschelei im großen Stil betrieben. Zwayer (wurde gerade in die höchste Klasse der Uefa- Schiris befördert) habe im Zuge des Hoyzer-Skandals Bestechungsgeld angenommen, hätte deshalb kein Recht in der Bundesliga zu pfeifen.

„Wir machen das, um den Schiedsrichter zu schützen“, erklärte Fröhlich zu der DFB-Entscheidung nun. Er betonte aber auch: „Wir haben aber großes Interesse daran, dass Konflikte aus Schiedsrichtern und Vereine dazu nicht führen, dass Schiedsrichter nicht mehr pfeifen.“

Der bisher letzte Auftritt von Zwayer datiert vom 9. Dezember, er pfiff ein Europa-League-Spiel zwischen Real Sociedad und PSV Eindhoven.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:

  • Alle Bundesliga News
  • Spielplan & Ergebnisse der Bundesliga
  • Bundesliga Liveticker
  • Tabelle der Bundesliga
  • Bundesliga Highlight-Videos
  • Statistiken der Bundesliga

Watzke will wegen Zwayer zum Hörer greifen: "Habe kein Problem, den ersten Schritt zu gehen" .
Unmittelbar vor dem Topspiel der Dortmunder bei Champions-League-Aspirant Hoffenheim hat sich Hans-Joachim Watzke erneut zur Causa um Schiedsrichter Felix Zwayer geäußert. Der BVB-Boss findet: "Wir hätten schon längst sprechen sollen."BVB-Geschäftsführer äußert sich

usr: 1
Das ist interessant!