Sport"Die Gegner hatten mehr Energie": Schröders irritierende Bank-Kritik

10:15  05 september  2019
10:15  05 september  2019 Quelle:   kicker.de

Jetzt auch als Mild-Hybrid-Benziner - Neue Volvo XC90-Motoren

Jetzt auch als Mild-Hybrid-Benziner - Neue Volvo XC90-Motoren Der schwedische Autobauer Volvo baut das Motorenangebot für den SUV XC90 um zwei Mild-Hybrid-Benziner aus. Die leisten 250 und 310 PS. © Volvo Elektrisch unterstütze Dieselvariante hatten die Schweden schon im Portfolio, jetzt rücken noch zwei Benziner mit Elektrounterstützung nach. Das Mild-Hybrid-System für die Benziner umfasst einen integrierten Startergenerator (ISG), ein 48-V-Bordnetz und ein Bremsenergie-Rückgewinnungs-System. Der ISG wandelt die beim Bremsen entstehende kinetische Energie in elektrische Energie um.

Er habe sich die beiden Spiele gegen Frankreich und die Dominikanische Republik noch einmal angesehen. Dabei sei ihm mit Blick auf die Auswechselspieler aufgefallen: " Die Gegner hatten mehr Energie als wir. Die haben sich füreinander gefreut, die Bänke habe ich in beiden Spielen gesehen.

Dabei sei ihm mit Blick auf die Auswechselspieler aufgefallen: " Die Gegner hatten mehr Energie als wir. Die haben sich füreinander gefreut, die Bänke habe ich in beiden Spielen gesehen. 08:15 Nach WM-Fiasko: NBA-Profi Schröder : « Die Gegner hatten mehr Energie als wir».

"Die Gegner hatten mehr Energie": Schröders irritierende Bank-Kritik © imago images Suchten nach Gründen für das bittere WM-Aus: Dennis Schröder (li.) und Danilo Barthel.

Mit etwas Abstand zum blamablen WM-Aus suchte Dennis Schröder nach Gründen für das Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft. Für Aufsehen sorgte der NBA-Star allerdings mit Kritik an den Auswechselspielern.

Kurz nach der zweiten Turnierniederlage in China und dem geplatzten WM-Traum wollte sich Schröder noch nicht zu tieferen Gründen für das Ausscheiden der DBB-Auswahl äußern. Das holte der Point Guard aber einen Tag später und vor dem abschließenden Gruppenmatch gegen Jordanien im Rahmen einer Pressekonferenz nach. Bei der Ursachenforschung ließ der 25-Jährigen allerdings aufhorchen.

Herrmann: "Die Effizienz hat gefehlt"

Herrmann: Punkte beim Gegner, Platzverweis kassiert, peinliche Pyrotechnik gezündet: Der Freitagabend war aus Sicht des SV Darmstadt 98 beim 0:1 in Sandhausen mal wieder ein gebrauchter. Insbesondere in Hälfte eins zeigten die Lilien immerhin eine Leistungssteigerung gegenüber dem Angsthasen-Fußball der beiden Vorwochen. Bester Darmstädter neben Torwart Florian Stritzel war Patrick Herrmann. © imago images War nach seiner überstandenen Muskelverletzung in Sandhausen wieder mit von der Partie: SVD-Verteidiger Patrick Herrmann (re.).

09:21 19 september 2019 Quelle: sueddeutsche.de. " Die Gegner hatten mehr Energie ": Schröders irritierende Bank - Kritik . • Die Deutsche Bank hat mehr als zwei Jahre lang ohne Genehmigung der Aufsicht eigene Anleihen zurückgekauft. Nun will die Europäische Zentralbank (EZB) gegen das

Mehr Sport-Nachrichten auf MSN: Unglaublich, aber wahr: Die hässlichsten Trikots aller Zeiten. Der FC Bayern und Leroy Sané: Neuer Anlauf im Januar? " Die Gegner hatten mehr Energie ": Schröders irritierende Bank - Kritik .

Er habe sich die beiden Spiele gegen Frankreich und die Dominikanische Republik noch einmal angesehen. Dabei sei ihm mit Blick auf die Auswechselspieler aufgefallen: "Die Gegner hatten mehr Energie als wir. Die haben sich füreinander gefreut, die Bänke habe ich in beiden Spielen gesehen. Die waren alle immer füreinander happy." Etwas, das der gebürtige Braunschweiger in den eigenen Reihen vermisst hatte: "Wir haben das leider nicht so getan."

Mehr Sport-Nachrichten auf MSN:

Unglaublich, aber wahr: Die hässlichsten Trikots aller Zeiten

VfB Stuttgart: Jürgen Klinsmann sagt ab

BVB: Inter Mailand zeigt angeblich Interesse an Mario Götze

Ein deutlicher Vorwurf in Richtung seiner Mitspieler? Schröder jedenfalls stellte sogleich klar: "Ich will nicht sagen, dass es daran gelegen hat." Die Teamchemie sei schließlich "gut" gewesen, der Umgang im Training "immer positiv". Aber: "Im Spiel war es aber ein bisschen anders, da hat jeder mit sich gekämpft", erklärte der deutsche Hoffnungsträger weiter.

Schäuble zu Ostseepipeline Nord Stream 2: „Gehört nicht zu den Glanzpunkten deutscher Politik“

Schäuble zu Ostseepipeline Nord Stream 2: „Gehört nicht zu den Glanzpunkten deutscher Politik“ Beim Bau von Nord Stream 2 sei viel Vertrauen bei den Nachbarn zerstört worden, sagt der Bundestagspräsident. Dennoch warnt er vor einer Sabotage des Projekts. © Foto: dpa/Michael Kappeler Wolfgang Schäuble (CDU), Bundestagspräsident Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) kann die Bedenken der östlichen Nachbarn Deutschlands gegen die umstrittene Erdgasleitung Nord Stream 2 nachvollziehen. „Die Sichtweise unserer östlichen Nachbarn übergangen zu haben, gehört nicht zu den Glanzpunkten deutscher Politik und hat viel Vertrauen zerstört“, schreibt Schäuble in einem „Welt“-Gastbeitrag.

Barthel entkräftet Schröders Kritik

"Ich kann nur für mich sprechen und sagen, dass ich - so gut es geht - versucht habe, von der Bank zu unterstützen", hielt Danilo Barthel der Kritik Schröders entgegen. "Ich glaube nicht, dass die Leute sich nicht füreinander gefreut haben." Allerdings habe das Spiel gegen die Dominikanische Republik wenige Aktionen geboten, "in denen du jetzt wirklich aus dir rausgehen kannst", wie der 27-jährige Profi vom FC Bayern einräumte.

Mehr auf MSN

Weiterlesen

Massive Kritik an Schiedsrichter Welz nach Bremens Sieg in Berlin.
Berlin. Die Diskussion um die Schiedsrichter-Leistung hat Werder Bremens Sieg bei Union Berlin überlagert. Für Referee Tobias Welz hagelte es nach einem schwierigen Spiel Kritik von allen Seiten. Florian Kohfeldt wirkte nach mehr als 90 denkwürdigen Minuten aufgekratzt. Zum Runterkommen musste sich der Trainer von Werder Bremen erstmal einen Schluck Wasser genehmigen und das Hemd durchlüften, bevor er erklären konnte, was in ihm nach dem hart erkämpften 2:1 (1:1)-Sieg seiner Not-Elf bei Union Berlin vorging. Nein, den viel gescholtenen Schiedsrichter Tobias Welz wollte er eigentlich nicht großartig kritisieren.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!