Sport: Paul Pogba: Wechsel zu Paris Saint-Germain scheiterte an Neymar - PressFrom - Deutschland

SportPaul Pogba: Wechsel zu Paris Saint-Germain scheiterte an Neymar

13:20  12 september  2019
13:20  12 september  2019 Quelle:   90min.com

Tennis-Superstar Osaka trennt sich erneut von Trainer

Tennis-Superstar Osaka trennt sich erneut von Trainer Tennis-Superstar Naomi Osaka (21) hat sich von Trainer Jermaine Jenkins getrennt. Dies teilte die zweimalige Grand-Slam-Siegerin aus Japan bei Twitter mit. Osaka hatte erst seit Februar mit Jenkins zusammengearbeitet. "Ich bin sehr dankbar für die Zeit, die wir zusammen verbracht haben, und die Dinge, die ich auf und neben dem Platz gelernt habe", schrieb Osaka, "aber ich denke, jetzt ist eine angemessene Zeit für eine Veränderung". Zuletzt war

Das hat Neymars neuer Klub Paris Saint - Germain bestätigt. Eigentlich hätte der Brasilianer noch einen Vertrag bis 2021 in Barcelona gehabt, er nutzt aber eine Ausstiegsklausel in Neymar zahlt den im Vertrag festgeschriebenen Betrag selbst, um als vertragsfreier Spieler zu PSG wechseln zu können.

vergrößernverkleinern Paul Pogba hat eine durchwachsene Saison hinter sich © Getty ImagesteilentwitternE-MailKommentare Paul Pogba schließt einen Wechsel zu Paris Saint - Germain aus - auch wegen seiner Eltern. Dennoch könnte der Franzose Manchester United im Sommer

Paul Pogba: Wechsel zu Paris Saint-Germain scheiterte an Neymar © Catherine Ivill/GettyImages Southampton FC v Manchester United - Premier League

Paul Pogba wollte Manchester United in diesem Sommer verlassen. Real Madrid hätte den Franzosen gerne verpflichtet, doch auch Paris Saint-Germain buhlte um den Weltmeister. PSG soll sich sogar bereits mit ManUnited einig gewesen sein - doch ein Transfer zerschlug sich.

Das ganz große Transferdomino blieb in diesem Sommer aus. Der entscheidende Stein, Neymar Jr., wollte einfach nicht fallen. Wie das italienische Portal Calciomercato berichtet, hätte die Rückkehr von Neymar zu ​Barca einen Transfer von Paul Pogba zu Paris Saint-Germain möglich gemacht.

Lionel Messi über seine Zukunft: "Der FC Barcelona ist mein Zuhause"

Lionel Messi über seine Zukunft: Lionel Messi vom FC Barcelona hat sich im ausführlichen Interview mit der katalanischen Zeitung Sport zu seinen Zukunftsplänen geäußert. "Ich kann nichts bestätigen, weil mein Vertrag bestimmte Klauseln enthält. Was ich sagen kann, ist, dass ich so lange wie möglich hierbleiben will. Der FC Barcelona ist mein Zuhause, das habe ich schon immer gesagt", so der argentinische Ausnahmespieler.

Neymar - Wechsel nach Paris Die 222-Millionen-Euro-Show. Der teuerste Fußballer der Welt spielt künftig in Paris . Dreimal in Folge war PSG zuvor im Viertelfinale gescheitert , an Chelsea, an Manchester City und schon Neymar , Pogba , Bale, Ronaldo: Das sind die teuersten Spieler der Welt.

Manchester United - Paris Saint - Germain 0:2 (0:0) 0:1 Kimpembe (53.) 0:2 Mbappé (59.) United: De Gea - Young, Bailly, Lindelöf, Shaw - Ander Herrera, Matic, Pogba - Lingard (45.+4 Alexis Sánchez), Rashford (84. Lukaku), Martial (46. Mata) PSG: Buffon - Kehrer, Thiago Silva, Kimpembe - Dani Alves

Mehr Sport-Nachrichten auf MSN:

Kevin Volland: Nie wieder für Deutschland?

Neymar-Transfer: "Ich weiß nicht, ob Barca alles dafür getan hat"

Unsportliche Gegner: Diese Sportrivalitäten gingen zu weit

Pogba winkte in Paris ein fürstliches Gehalt

In dem Bericht heißt es, dass sich der französische Serienmeister bereits mit den Red Devils einig gewesen sein soll. Pogba hätte in der Stadt der Liebe ein kolportiertes Jahressalär von 25 Millionen Euro verdient! PSG hätte den Weltmeister jedoch nur dann bezahlen können, wenn Neymar nach Barcelona gewechselt wäre.

Die Rückkehr des Brasilianers ins Camp Nou scheiterte allerdings - und sowohl Neymar, als auch Pogba mussten bei ihren Vereinen bleiben. Wer weiß, welche Steine noch umgefallen wäre, wenn Paul Pogba in diesem Sommer in Paris gelandet wäre.

BVB wollte einst Dario Benedetto als Aubameyang-Ersatz

BVB wollte einst Dario Benedetto als Aubameyang-Ersatz Stürmer Dario Benedetto von Olympique Marseille hat verraten, dass Borussia Dortmund ihn im Herbst 2017 als Ersatz für den später zum FC Arsenal abgewanderten Pierre-Emerick Aubameyang von Boca Juniors nach Dortmund holen wollte. Eine schwere Verletzung kam allerdings dazwischen.

Damit wäre Neymar der mit Abstand teuerste Transfer der Fußballhistorie. Bislang hält der Franzose Paul Pogba den Rekord, der im vergangenen Jahr für Gerüchte über einen Wechsel von Neymar nach Paris gibt es schon länger. Im vergangenen Sommer scheiterte der Transfer aber wohl an

Paris Saint - Germain hat laut des französische Radiosenders "RMC" ein neues Angebot des FC Barcelona für den brasilianischen Superstar Neymar abgelehnt. "Sie wissen von Anfang an, was wir wollen, und sie sind von unseren Vorstellungen noch weit entfernt", zitierte der Sender einen Sprecher

Mehr auf MSN

PSG lehnt offenbar letztes Barca-Angebot für Neymar ab.
Der französische Spitzenklub Paris Saint-Germain hat angeblich das letzte Angebot des FC Barcelona für Neymar abgelehnt. Dies berichtet der Radiosender RMC Sport. Der französische Spitzenklub Paris Saint-Germain hat angeblich das letzte Angebot des FC Barcelona für Neymar abgelehnt. Dies berich Demnach soll PSG 150 Millionen Euro sowie die Dienste von Ousmane Dembele und Ivan Rakitic angeboten haben, doch selbst diese Gegenleistung soll dem Ligue-1-Klub nicht genug sein. Dem Bericht zufolge pocht PSG aber auf eine Ablösesumme in Höhe von 220 Millionen Euro.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 4
Das ist interessant!