Sport: Limousinen-Exot bringt 900.000 Euro - Auktion 1948er Tucker 48 - PressFrom - Deutschland

Sport Limousinen-Exot bringt 900.000 Euro - Auktion 1948er Tucker 48

16:50  20 september  2019
16:50  20 september  2019 Quelle:   msn.com

Absurdes Tuning-Coupé bringt 90.000 Euro - Mercedes 560 SEC von 1987

Absurdes Tuning-Coupé bringt 90.000 Euro - Mercedes 560 SEC von 1987 Ein US-„Veredler“ verwandelte in den 80ern einen Mercedes 560 SEC in dieses Breitbau-Ungetüm. Nun wurde der Mercedes 1000 SEL Autosalon 2000 Super Sport versteigert – für einen höheren Preis, als ihn ein Originalauto erzielen würde. © RM Auctions Kalle Grabowski würde dieses Auto lieben. Im Kultfilm „Bang Boom Bang“ fällt dem von Ralf Richter gespielten Charakter schließlich nichts Besseres ein, als das zuvor bei einem Bankraub erbeutete Geld für einen fragwürdig getunten Mercedes 500 SEC der 126er Baureihe auszugeben, der aus noch fragwürdigerem Vorbesitz stammt.

online. (No. 741) Auktion Werkstatt und Lager. 24 48 96. St. Johann 119 A-3352 St. Peter in der Au. [email protected] auktionen .at www.rs- auktionen .at.

Das Exemplar mit ganz besonderer Geschichte wurde schon mehrfach bei automobilen Schönheitswettbewerben ausgezeichnet. Der Erlös kommt einem wohltätigen Zweck zugute.

  Limousinen-Exot bringt 900.000 Euro - Auktion 1948er Tucker 48 © Worldwide Auctioneers

Wenn Hollywood das Leben eines Industriellen verfilmt, dann muss es entweder besonders spektakulär oder tragisch gewesen sein. Das Leben von Preston Tucker, dem Francis Ford Coppola 1988 einen Film widmete, in dem Jeff Bridges die Hauptrolle spielte, war beides. 1947 begann Tucker, eine Limousine zu fertigen, deren Form in nur wenigen Tagen entworfen und dessen Technik in Eigenregie konstruiert wurde. Der Tucker 48 war für die damalige Zeit extrem sicher sowie fortschrittlich designt und angetrieben.

Charger, Challenger und Co. - Musclecar-Raritäten in Dallas zu versteigern

Charger, Challenger und Co. - Musclecar-Raritäten in Dallas zu versteigern Charger, Challenger und Co. versteigert Mecum bei einer Auktion in Dallas, Texas. Die interessantesten Exemplare stammen aus der Musclecar-Blütezeit Anfang der 70er. Doch das berühmteste Auto ist gar nicht zu versteigern – noch nicht. © Mecum Mecum versteigert in Dalls, Texas, vom 4. bis 7. September einige spektakuläre Muscelcars. Fünf Stars dieser Auktion stellen wir vor, darunter diesen Dodge Daytona von 1969. Den 380 PS starken Zweitürer schätzt Mecum auf 275.000 bis 325.000 US-Dollar (249.000 bis 295.000 Euro). Mecum versteigert in Dallas, Texas, Musclecars aus der Blütezeit der Hubraumriesen Anfang der Siebziger-Jahre.

VipAuktion : Auktion von Luxus und High-Tech Produkten. Diese Mitglieder haben gerade auf VIPauktion gewonnen. und noch viele Tausend mehr haben gespielt und gewonnen. Bis zu 90% Rabatt auf die neusten High-Tech Produkte.

vn- auktion .at - Online Auktion – Bieten Kaufen Sparen – jetzt günstig Produkte und Dienstleistungen ersteigern und bis zu 50 Prozent sparen!

Nur 50 Serienautos wurden produziert

Doch die Großen Drei General Motors, Ford und Chrysler sahen in dem Emporkömmling einen Konkurrenten, der ihnen gefährlich werden könnte, da ihre eigenen Produkte im Vergleich ziemlich rückständig waren. Also fuhren die Autobosse aus Detroit schwere Geschütze auf, um Tucker unten zu halten – und griffen dabei auch zu schmutzigen Mitteln. Etwa zu einer wohl ungerechtfertigten Klage wegen Steuerhinterziehung. Preston Tucker wurde vor Gericht zwar freigesprochen, doch mit der Autoproduktion war es für die Firma danach vorbei – und zwar bereits nach 50 produzierten Serienautos.

Nur 50 Exemplare des Tucker 48, besser bekannt unter seiner Marketing-Bezeichnung Torpedo, wurden bis 1948 gebaut. Eines davon wurde kürzlich bei der Auburn Fall-Auktion im US-Bundesstaat Indiana angeboten. Und es hat die Erwartungen erfüllt: 990.000 Dollar (aktuell etwa 896.000 Euro) spülte die Versteigerung in die Kassen eines amerikanischen Krebsforschungsprogrammes. Das wäre sicher in Preston Tuckers Sinne gewesen; der Firmengründer starb 1956 an Krebs.

Erlös geht an Carlin Dunne-Foundation - Ducati versteigert Panigale V4 25 Anniversario 916

Erlös geht an Carlin Dunne-Foundation - Ducati versteigert Panigale V4 25 Anniversario 916 Zu Ehren des beim Pikes Peak-Bergrennen 2019 verstorbenen Motorradrennfahrers Carlin Dunne versteigert Ducati auf Ebay eine Panigale V4 25 Anniversario 916. Der Erlös geht an die Carlin Dunne-Foundation. © Ducati 2018 siegte Carlin Dunne beim Pikes Peak-Bergrennen und holte damit den Titel bei den Zweirädern für Ducati zurück. 2019 kam der US-Amerikaner und Ducati-Werksfahrer beim Rennen am Pikes Peak ums Leben. Er stürzte und erlag kurz darauf seinen Verletzungen (30. Juni 2019). Der „King of the Mountain“ führte mit über sieben Sekunden Vorsprung das Feld an und stürzte wenige Meter vor der Ziellinie.

Der Tucker ’ 48 von 1948 war das einzige Modell des US-amerikanischen Automobilherstellers Tucker Corporation. Offiziell war er nach dem Baujahr benannt. Die Bezeichnung Tucker Torpedo begleitete die Werbung des Wagens; tatsächlich verließ nie ein Auto unter diesem Namen das Werk.

EUR 2.900,00. + EUR 9,90 Versand. Eine Färbung in Orange weist der 50- Euro -Schein auf. Der 100er ist grün, der 200er gelb und der 500er violett. Bei den Scheinen mit dreistelligem Nennwert prangt die Ziffer oben rechts in großen Zahlen, bei den übrigen Scheinen ist der Wert mittig links

Keines der Original-Autos

Der rote Limousinen-Exot trägt die Fahrgestellnummer 1052. Dabei handelt es sich um ein Test-Chassis, in dem Tucker sein selbstentwickeltes Automatikgetriebe ausprobierte. Eine Karosserie hatte es seinerzeit nicht, weshalb das Auto auch nicht zu den 50 originalen Tucker-Modellen gehört. Diese erhielt es erst 2015, nachdem ein Tucker-Enthusiast eine aufbewahrte Original-Karosserie mit dem Chassis verheiratete. Das Auto wurde zwischenzeitlich aufwändig von den Experten von Classic & Exotic Service restauriert und scheint sich in einem Topzustand zu befinden. Dem Auktionshaus Worldwide Auctioneers zufolge gewann das Exemplar bereits Preise bei mehreren Concours d'Elegance-Wettbewerben.

Ansonsten zeichnen diesen Tucker 48 jene technischen Eigenheiten aus, die auch in den Modellgeschwistern zum Einsatz kamen. Zum Beispiel der flüssigkeitsgekühlte, im Heck installierte und 168 PS starke Sechszylinder-Boxer mit 5,5 Litern Hubraum, der auf einem Hubschrauber-Motor basiert. Oder die vielen Sicherheitssysteme, die kurz nach dem Zweiten Weltkrieg keineswegs Standard waren. Zum Beispiel Sicherheitsgurte, die beim Crash nach außen fallende Windschutzscheibe, die drei Scheinwerfer samt Kurvenlicht und Scheibenbremsen rundum.

356 Limousine für fast 200.000 Euro versteigert - Porsche-Auktion „Taj Ma Garaj“ .
John Dixons Sammlung kam unter den Hammer: 30 seltene Porsche und VW wurden versteigert. Darunter skurrile Umbauten wie eine 356 Limousine und ein 356 Lieferwagen, aber auch Raritäten wie ein Reutter-Speedster. Die wichtigsten Ergebnisse. © Darin Schnabel/RM Sotheby's RM Sotheby's hat am 28. September 2019 in Ohio Autos und Automobilia aus der Taj Ma Garaj Collection versteigert. Zu Sammlung gehören 30 Klassiker Porsche und VW.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!