Sport Kaum Zuschauer bei der Leichtathletik: WM-Organisatoren rechtfertigen sich

07:15  01 oktober  2019
07:15  01 oktober  2019 Quelle:   msn.com

Russland darf nicht mit eigenem Team an der Leichtathletik-WM teilnehmen

  Russland darf nicht mit eigenem Team an der Leichtathletik-WM teilnehmen Köln. Russlands Leichtathleten bleiben aus dem Weltverband IAAF ausgeschlossen und dürfen damit nicht als eigenes Team an den am Freitag beginnenden Weltmeisterschaften in Doha teilnehmen. © Hendrik Schmidt Symbolfoto. Wie die IAAF nach ihrer Council-Sitzung am Montag mitteilte, wird der wegen des Dopingskandals seit November 2015 suspendierte russische Verband RUSAF vorerst nicht wieder aufgenommen."Wir haben die Entscheidung einstimmig getroffen", sagte IAAF-Präsident Sebastian Coe. Die Sperre wurde damit bereits zum zwölften Mal verlängert.

Bei der Leichtathletik - WM bleiben im Khalifa International Stadium viele Plätze leer.Foto Die Leichtathletik - WM ist nach Radsport, Schwimmen und Handball nur ein weiterer Probelauf für dieses nächste große Die Organisatoren erklären das fehlende Interesse mit dem an die internationale

Weil so wenig Zuschauer zu den Wettkämpf kommen, werden Organisatoren bei der Leichtathletik - WM in Doha kreativ. An den Preisen kann es nicht liegen.

Nur wenige Zuschauer kommen ins Stadion © KIRILL KUDRYAVTSEV Nur wenige Zuschauer kommen ins Stadion

Die Organisatoren der Leichtathletik-WM in Doha haben die enttäuschenden Zuschauerzahlen unter anderem mit dem an die Fernsehübertragung angepassten Zeitplan erklärt. "Die Herausforderung, vor der wir stehen, ist, dass der Zeitplan auf die weltweite TV-Zuschauerschaft ausgerichtet ist. Das bedeutet, dass einige Finals erst am späten Abend stattfinden", hieß es in einer Stellungnahme: "Dies wirkt sich auf die Anzahl der Zuschauer aus, die bis zum Ende der Wettbewerbe bleiben."

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Michael Zorc: "Sancho wird keine fünf Jahre mehr hier spielen"

Russland darf nicht mit eigenem Team an der Leichtathletik-WM teilnehmen

  Russland darf nicht mit eigenem Team an der Leichtathletik-WM teilnehmen NFL Network's Brian Baldinger breaks down New York Giants quarterback Daniel Jones' first NFL debut.

Kritik an der Leichtathletik - WM . Kaum Zuschauer im Stadion, die Stimmung ist mau und die Sportlerinnen und Sportler leiden unter der großen Hitze. Wegen der Hitze mussten sich die Organisatoren der Weltmeisterschaft einiges einfallen lassen. Zum Beispiel wird das Stadion in Doha

Es war die langsamste Siegeszeit der WM -Geschichte. Nur 40 der 68 gestarteten Teilnehmerinnen kamen in Katars Hauptstadt ins Ziel. Die Marathon- und Geher-Wettbewerbe finden erstmals in der WM -Geschichte mitten in der Nacht statt. Nur am Anfang standen noch zahlreiche Zuschauer an der

Zukunft wieder offen: Schweinsteiger verpasst Play-offs

Klartext: Das sagt Rummenigge über Dortmunds Krise

An den ersten drei Tagen hatte es heftige Kritik an den vielen leeren Plätzen im Khalifa-Stadion gegeben. Das Finale über 100 m der Frauen am Sonntagabend hatten vielleicht 5000 Zuschauer gesehen.

Zudem erklärte das OK, an den ersten beiden Wettkampftagen habe die Stadionauslastung 70 und 67 Prozent betragen. Am Sonntag sei die Auslastung allerdings mit "unter 50 Prozent" hinter den Erwartungen zurückgeblieben. "Wir sind zuversichtlich, dass unsere erneuten Bemühungen die lokale Bevölkerung ermutigen, die beeindruckenden Leistungen der weltbesten Athleten live mitzuerleben", hieß es weiter.

Russland darf nicht mit eigenem Team an der Leichtathletik-WM teilnehmen

  Russland darf nicht mit eigenem Team an der Leichtathletik-WM teilnehmen NFL Network Insider Ian Rapoport reports Jalen Ramsey and Jacksonville Jaguars are on different pages regarding trade desires.

47 Goldmedaillen werden bei der Leichtathletik - WM in Moskau vergeben. Gleich zu Beginn gab es einen Rekord. Die Kenianerin Edna Kiplagat konnte als Olympiasiegerin Shelly-Ann Fraser-Pryce aus Jamaika hat sich endgültig zur Sprintkönigin der Leichtathletik gekrönt. Die 26-Jährige holte ihren

Das traditionelle Leichtathletik -Meeting Istaf im Berliner Olympiastadion soll vor Zuschauern stattfinden. Das gaben die Organisatoren bekannt. Hürdensprinterin Cindy Roleder erwartet ihr erstes Kind. Die Olympia-Fünfte und WM -Silbermedaillengewinnerin von Peking 2015 kann daher

Mehr auf MSN

-Halbmarathon abgesagt, weil ein Mann „verdächtig handelt“ .
-Organisatoren haben einen Halbmarathon abgesagt, nachdem die Polizei einen Mann gemeldet hatte, der sich in der Nähe der Strecke „verdächtig“ verhält. © Getty Die Polizei wurde gerufen, um zu melden, dass ein Mann in der Nähe der Rennstrecke misstrauisch handelte. Datei Bild Der Great Eastern Run sollte am Sonntag in Peterborough stattfinden, aber der Rennleiter sagte ihn etwa eine halbe Stunde nach der geplanten Startzeit "aus Sicherheitsgründen" ab. Die Polizei von Cambridgeshire war um 9.50

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 3
Das ist interessant!