Sport Niederlage gegen Tsitsipas: Zverev verpasst Finale in Peking

12:35  06 oktober  2019
12:35  06 oktober  2019 Quelle:   ran.de

Zverev gibt Satzführung gegen Isner aus der Hand

  Zverev gibt Satzführung gegen Isner aus der Hand Alexander Zverev hat am zweiten Tag des Laver Cup 2019 sein Einzel gegen den US-Amerikaner John Isner verloren. Die Weltauswahl gleicht damit in der Gesamtwertung zum 3:3 aus. Alexander Zverev. Alexander Zverev hat beim Laver Cup in Genf seine erste Niederlage in Diensten des Teams Europa kassiert. Am Samstag verlor der Hamburger bei seinem zweiten Auftritt im Rahmen des Show-Events gegen den amerikanischen Aufschlagriesen John Isner mit 7:6 (7:2), 4:6, 1:10. Zwischen seiner Mannschaft und dem Team Rest der Welt steht es nun 3:3.

Peking - Alexander Zverev (22) hat das Endspiel beim ATP-Turnier in Peking verpasst . Der gebürtige Hamburger verlor im Halbfinale das Duell der Youngster mit Stefanos Tsitsipas nach 1:51 Stunden 6:7 (6:8), 4:6. Für Zverev war es bereits die dritte Niederlage im vierten Duell mit dem ein Jahr jüngeren

Peking (SID) – Alexander Zverev (22) hat das Endspiel beim ATP-Turnier in Peking verpasst . Der gebürtige Hamburger verlor im Halbfinale das Duell der Youngster mit Stefanos Tsitsipas nach 1:51 Stunden 6:7 (6:8), 4:6. Für Zverev war es bereits die dritte Niederlage im vierten Duell mit dem ein

Alexander Zverev verliert sein Match gegen Tsitsipas © AFPSIDGREG BAKER Alexander Zverev verliert sein Match gegen Tsitsipas

Peking - Alexander Zverev (22) hat das Endspiel beim ATP-Turnier in Peking verpasst. Der gebürtige Hamburger verlor im Halbfinale das Duell der Youngster mit Stefanos Tsitsipas nach 1:51 Stunden 6:7 (6:8), 4:6. Für Zverev war es bereits die dritte Niederlage im vierten Duell mit dem ein Jahr jüngeren Griechen, damit bleibt es für ihn 2019 bei den Finalteilnahmen in Acapulco und Genf (Sieg).

Tsitsipas bekommt es im Finale mit dem topgesetzten Dominic Thiem zu tun. Der Österreicher qualifizierte sich durch seinen Dreisatzsieg über den Russen Karen Chatschanow als fünfter Spieler für das ATP-Saisonfinale (10. bis 17. November). Novak Djokovic (Serbien), Rafael Nadal (Spanien), Roger Federer (Schweiz) und Daniil Medwedew (Russland) hatten ihre Tickets für das Turnier in London bereits gelöst.

Zverev: Federer und Nadal "haben mich angeschrien"

  Zverev: Federer und Nadal Es wurde laut in der Kabine. Alles hing nun von Alexander Zverev ab, also redeten Roger Federer und Rafael Nadal energisch auf den Hamburger ein, genau genommen "haben mich die Jungs angeschrien". Federer und Nadal machten dem besten deutschen Tennisspieler in diesen sehr emotionalen Augenblicken klar: Sascha, "das ist die Chance, deine Saison zu retten". Wenige Minuten später hatte Zverev dann zumindest dem Team Europa den erneuten Sieg beim Laver Cup beschert. 1/46 BILDERN © Getty Images Es ist das Ende eines Missverständnisses: Tennis-Legende Ivan Lendl ist nicht mehr Trainer von Alexander Zverev.

Alexander Zverev unterliegt Stefanos Tsitsipas und verpasst damit das Finale beim ATP-Turnier in Peking (Video-Länge: 2:23 Minuten). Für Zverev war es bereits die dritte Niederlage im vierten Duell mit dem ein Jahr jüngeren Griechen, damit bleibt es für ihn 2019 bei den Finalteilnahmen in

Tennisprofi Alexander Zverev hat die Chance zur erfolgreichen Titelverteidigung bei den ATP Finals in London verpasst . Im Kampf um den Titel trifft Thiem nun am Sonntag (19.00 Uhr/Sky) auf den Griechen Stefanos Tsitsipas . Der 21-Jährige setzte sich im Halbfinale gegen den Schweizer Roger

Fünf Konkurrenten lauern hinter Zverev

Zverev braucht dagegen bei den kommenden Masters in Shanghai und Paris noch gute Ergebnisse, um beim Turnier der acht Saisonbesten seinen Titel verteidigen zu dürfen. Durch den Halbfinaleinzug in Peking verbesserte er sich zwar auf Platz acht im "Race to London", gleich fünf Rivalen liegen jedoch nur knapp hinter dem deutschen Spitzenspieler.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Europa League: Empörung über Schikane gegen Gladbach-Fans

Bitter: Die erfolglosesten Teams der Sportgeschichte

Leichtathletik-WM: Niklas Kaul holt historisches Gold

Zverev vergab gegen Tsitsipas im Tiebreak des ersten Durchgangs gleich drei Satzbälle, zwei davon bei eigenem Aufschlag. Die verpassten Chancen beschäftigten Zverev, erst bei 1:5 im zweiten Satz fand er wieder etwas besser in die Partie. Tsitsipas, der bei den vier Turnieren zuvor jeweils in Runde eins ausgeschieden war, zog dennoch verdient in sein fünftes Finale der Saison ein.

Murray mit nächstem Sieg auf seiner Comeback-Tour

  Murray mit nächstem Sieg auf seiner Comeback-Tour Der zweimalige Olympiasieger Andy Murray kommt auf seiner Comeback-Tour in Asien immer besser in Fahrt. In Peking bezwang der Schotte den britischen Qualifikanten Cameron Norrie nach 2:54 umkämpften Stunden mit 7:6 (8:6), 6:7 (4:7), 6:1 und zog damit erstmals seit über einem Jahr wieder ins Viertelfinale eines ATP-Turniers ein. Murray trifft möglicherweise auf topgesetzten Thiem Murrays nächster Gegner ist entweder der topgesetzte French-Open-Finalist Dominic Thiem (Österreich/Nr. 1) oder Lokalmatador Zhang Zhizhen (China).In Runde eins hatte Murray am Vortag bereits etwas überraschend den US-Open-Halbfinalisten Matteo Berrettini (Italien/Nr.

imago images/Fotoarena Zverev verliert gegen Tsitsipas . In diesem Jahr verlor Zverev in Peking im Halbfinale auf Hartplatz 6:7 (6:8), 4:6, in Madrid im Viertelfinale auf Sand 5:7, 6:3 Tolle Spiele und große Siege und dann wieder unnötige und klare Niederlagen . Das setzt sich bei den ATP Finals fort.

ATP Finals Zverev verliert Duell der Jüngsten gegen Tsitsipas . Bei den ATP Finals hat Alexander Zverev das zweite Gruppenspiel verloren. Das dürfte sich für Alexander Zverev in den kommenden Wochen zeigen, nach dem zweiten Gruppenspiel bei den ATP Finals in London dürften zumindest

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

Mehr auf MSN

Zverev verpasst Titel in Shanghai deutlich .
Deutschlands Spitzenspieler Alexander Zverev hat den Titel beim ATP-Masters in Shanghai klar verpasst. Im Finale war der 22-Jährige gegen den formstarken Russen Daniil Medwedew (Nr.3) beim 4:6, 1:6 chancenlos. Nach nur 1:14 Stunden verwandelte Medwedew seinen ersten Matchball.Dennoch darf Zverev das Hartplatzturnier in Shanghai als Erfolg verbuchen. Er sammelte wichtige Punkte im Rennen um einen Platz für das ATP-Saisonfinale der acht besten Tennisprofis des Jahres, das er im Vorjahr gewonnen hatte.

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!