Sport: Autofahrer haften nicht für Unfallschäden in Waschanlage - PressFrom - Deutschland

Sport Autofahrer haften nicht für Unfallschäden in Waschanlage

11:15  10 oktober  2019
11:15  10 oktober  2019 Quelle:   msn.com

Autofahrer haften nicht für Unfallschäden in Waschanlage

  Autofahrer haften nicht für Unfallschäden in Waschanlage Ein Fahrzeug mit ausgeschaltetem Motor, das sich auf einem automatisierten Förderband einer Waschstraße befinde, sei nicht «in Betrieb», urteilte das rheinland-pfälzischejetzt einer Mitteilung zufolge. Das Gericht bestätigte damit eine frühere Entscheidung des Koblenzer Landgerichts. (Az. 12 U 57/19) © Foto: dpa Ein Auto mit ausgeschaltetem Motor, das sich auf einem Förderband einer Waschstraße befindet, kann keinen Unfall bauen. F. Anlass war die Klage eines Mannes, dessen Auto durch eine automatische Waschstraße gezogen wurde. Laut Gericht hatte sich vor dem Mann eine Frau ebenfalls am Steuer ihres Autos befunden.

Koblenz (dpa/lrs) - Wenn ein Fahrzeug durch eine Waschanlage gezogen wird und es zu einem Unfall kommt, muss dessen Halter nicht für die Schäden aufkommen. Ein Fahrzeug mit ausgeschaltetem Motor, das sich auf einem automatisierten Förderband einer Waschstraße befinde

Koblenz (dpa/lrs) - Wenn ein Fahrzeug durch eine Waschanlage gezogen wird und es zu einem Unfall kommt, muss dessen Halter nicht für die Schäden aufkommen. Ein Fahrzeug mit ausgeschaltetem Motor, das sich auf einem automatisierten Förderband einer Waschstraße befinde, sei nicht "in

Ein Fahrzeug mit ausgeschaltetem Motor, das sich auf einem automatisierten Förderband einer Waschstraße befinde, sei nicht «in Betrieb», urteilte das rheinland-pfälzischejetzt einer Mitteilung zufolge. Das Gericht bestätigte damit eine frühere Entscheidung des Koblenzer Landgerichts. (Az. 12 U 57/19)

Ein Auto mit ausgeschaltetem Motor, das sich auf einem Förderband einer Waschstraße befindet, kann keinen Unfall bauen. F. © Foto: dpa Ein Auto mit ausgeschaltetem Motor, das sich auf einem Förderband einer Waschstraße befindet, kann keinen Unfall bauen. F.

Anlass war die Klage eines Mannes, dessen Auto durch eine automatische Waschstraße gezogen wurde. Laut Gericht hatte sich vor dem Mann eine Frau ebenfalls am Steuer ihres Autos befunden. Während des Vorgangs löste sich demnach am Hinterrad ihres Autos eine der Vorrichtungen, die das Fahrzeug durch die Waschstraße zogen. Daraufhin blieb der Wagen in der Anlage liegen.

Zügig anfahren und ausrollen lassen

  Zügig anfahren und ausrollen lassen Wer flüssig fährt, so wenig wie möglich bremst und auf Vollgas verzichtet, kann laut Tüv Süd Sprit sparen. Und damit auch unnötige Schadstoffe vermeiden. Doch wie geht das genau? © Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn In der Stadt können Autofahrer sogar im fünften Gang rollen und damit Sprit sparen. Autofahrer beschleunigen am besten zügig, aber ohne den Motor hochzudrehen, also kein Vollgas geben. Bei rund 2000 Touren können Sie hochschalten. In der Stadt kann man sogar im fünften Gang rollen.

Waschstraße Betreiber haftet nicht bei Auffahrunfall. Auch in einer automatischen Waschstraße ist Der stellte am Donnerstag fest: Betreiber von Waschstraßen haften grundsätzlich nicht für Fehler ihrer Statt frisch gewaschen kam sein Auto vorne und hinten demoliert aus der Waschanlage : Der

Für Autofahrer heißt es gerade jetzt wieder: Besonders aufpassen! Vorsichtig fahren und immer bremsbereit sein. → Kinder bis zu sieben Jahren haften bei Verkehrsunfällen grundsätzlich nicht für Schäden, die sie einem Dritten zufügen. Es sei denn, die Eltern haben ihre Aufsichtspflicht verletzt.

Der Hintermann bremste sein Auto, wodurch die Gebläsetrocknung auf sein Autoheck drückte und es beschädigte. Der Mann forderte von der Frau deshalb die Übernahme der Reparaturkosten in Höhe von rund 4500 Euro.

Der Kläger habe jedoch keinen Anspruch auf Schadenersatz, entschieden die Richter. Die Beklagte sei nicht verantwortlich für den Unfall. Ihr Auto sei schließlich ohne eigene Motorkraft auf dem Förderband durch die Waschanlage gezogen worden. Ebenfalls sei dem Kläger nicht gelungen, zu beweisen, dass sie die Störung des Transportvorgangs verschulde.

Die Entscheidung ist rechtskräftig. Die Betreiber der Waschanlage seien indes nicht verklagt worden und auch sonst kein Teil des Verfahrens gewesen, sagte eine Gerichtssprecherin.

Kfz-Police braucht 100 Millionen Euro Deckungssumme .
Watch Tap into the End Zone presented by Visa during Week 6.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!