Sport: Nato-Partner machen Druck auf die Türkei - - PressFrom - Deutschland

Sport Nato-Partner machen Druck auf die Türkei

22:05  13 oktober  2019
22:05  13 oktober  2019 Quelle:   msn.com

Türkei meldet Militärschlag an syrisch-irakischer Grenze

  Türkei meldet Militärschlag an syrisch-irakischer Grenze Türkei meldet Militärschlag an syrisch-irakischer GrenzeEines der Hauptziele des Militärschlags in der Nacht zum Dienstag sei es gewesen, "vor dem Einsatz in Syrien" eine häufig von Kurden genutzte Transitstrecke zwischen dem Irak und Syrien zu unterbrechen, sagte ein Vertreter der Sicherheitskräfte. "Auf diese Weise sind der Transit der Gruppe nach Syrien und Versorgungslinien, einschließlich Munition, abgeschnitten." Zuvor hatte das Verteidigungsministerium erklärt, die Türkei habe ihre Vorbereitungen für den Militäreinsatz im kurdischen Nordosten Syriens abgeschlossen.

15.02.2016 -- Dietmar Bartsch über die türkische Bombardierungen auf Kämpfer der YPG und die Gefährdung des Friedensprozesses in Syrien: »In der letzten

Der NATO - Partner reagiert gelassen. Die Bundesregierung reagiert auf die türkische Militäroffensive in Syrien: Laut Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) werden vorerst keine neuen Rüstungsexporte in die Türkei erlaubt.

Im Grenzgebiet warten türkische Soldaten und Streitkräfte der von Ankara unterstützten syrischen Nationalarmee auf ihren Einsatz. © dpa Im Grenzgebiet warten türkische Soldaten und Streitkräfte der von Ankara unterstützten syrischen Nationalarmee auf ihren Einsatz.

• Auf die Bundesregierung steigt der Druck, sich der türkischen Militäroffensive entschiedener entgegenzustellen.

• Bundeskanzlerin Merkel forderte den türkischen Präsidenten Erdoğan auf, die Angriffe umgehend zu beenden. Es stehe zu befürchten, dass die Terrormiliz "Islamischer Staat" wieder an Einfluss gewinnt.

• Auch die USA fordern die Türkei zur Deeskalation auf.

In der Nato wächst der Druck auf das Mitgliedsland Türkei, die Offensive im Norden Syriens zu stoppen. In einem Telefonat mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan sprach sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Sonntag für eine "umgehende Beendigung" der Militäroperation aus. Diese drohe zur Vertreibung größerer Teile der lokalen Bevölkerung zu führen, zur Destabilisierung der Region und zum Wiedererstarken der Terrormiliz "Islamischer Staat".

Bundesregierung schränkt Waffenexporte in die Türkei ein

  Bundesregierung schränkt Waffenexporte in die Türkei ein Für Rüstungsgüter, die bei der türkischen Militäroffensive in Syrien eingesetzt werden könnten, soll es keine neuen Genehmigungen geben.• Die Türkei hatte in dieser Woche eine Militäroffensive gegen die Kurdenmiliz YPG im Nordosten Syriens gestartet.

Die Türkei bewege sich mit ihrem Handeln nicht auf dem Boden des Völkerrechts, sagte der scheidende Die USA drohen unterdessen dem Nato - Partner Türkei mit Strafmaßnahmen und haben die Die Protestierenden machten demnach mit einem Pfeifkonzert sowie kurdischer Musik auf sich

Washington will, dass der NATO - Partner dafür das US-System Patriot kauft. Die US-Regierung hat der türkischen Regierung nach Angaben des Seit Monaten übt die US-Regierung Druck auf die Türkei aus: Mehrfach hat der amerikanische Präsident Donald Trump den Kauf des Luftabwehrsystems

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) sagte, die Bundesregierung werde keine Lieferungen von Waffen an die Türkei mehr genehmigen, die in Syrien eingesetzt werden könnten. Ähnliche Entscheidungen hatten zuvor die Nato-Staaten Frankreich, Niederlande und Norwegen sowie Finnland und Schweden verkündet. Die Errichtung eines Besatzungsregimes in Nordsyrien sei eine "Grenze, welche die Türkei nicht überschreiten darf", warnte Bundesverteidigungsministerin und CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer.

Die Top-News der MSN-Leser:

Brexit-Verhandlungen:  Die Uhr tickt

Angela Merkel: Ende der türkischen Syrienoffensive gefordert

Donald Trump:  USA könnten vermitteln zwischen Türkei und Kurden

CDU-Chefin bezeichnet AfD als "politischen Arm des Rechtsradikalismus"

  CDU-Chefin bezeichnet AfD als Mit einer kämpferischen Rede versucht Kramp-Karrenbauer, den Unions-Nachwuchs für sich einzunehmen. Am meisten Applaus bekommt sie für einen Kommentar zur Bundeswehr.• Sie verurteilt die AfD - und setzt sich für die Bundeswehr ein.

James Mattis wollte den Nato - Partner die Unterstützung zusichern. Die Abspaltung Kurdistans ist für die Türkei dabei politisch das kleinere Problem. „Kurdistan“ ist im Grunde ein türkisches Protektorat, die dortige Kurdenführung auf der Grundlage konservativer Stammesstrukturen hat sich längst mit

Die Spannungen zwischen beiden Nato - Partnern machen sich allerdings bereits beim Handel bemerkbar. Die Türkei liegt damit unter den Handelspartnern der USA auf Platz 32. Türkische Waren für die USA hatten zuletzt einen Gesamtwert von 10,3 Milliarden Dollar.

Auf die Bundesregierung stieg angesichts dramatischer Bilder aus Syrien der Druck, sich der Führung in Ankara entschiedener entgegenzustellen. "Die Beschränkung der deutschen Rüstungslieferungen an die Türkei ist ein erster, wichtiger Schritt", sagte der SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich der Süddeutschen Zeitung. Erstrebenswert sei aber eine "gemeinsame europäische Verständigung über weitergehende Maßnahmen auch in anderen Bereichen der Zusammenarbeit". Dies gelte etwa für Vereinbarungen zur Zollunion und in diesem Zusammenhang geltende Präferenzregelungen. Diese kommen der Türkei etwa in den Bereichen Landwirtschaft sowie Kohle und Stahl zugute. "Die Nato muss sich bereitfinden, die Mitarbeit der Vertreter der Türkei in den Ausschüssen auf ein Mindestmaß zu beschränken", forderte Mützenich. Auch das Einfordern der Bündnissolidarität durch die türkische Regierung müsse durch die Nato "deutlich zurückgewiesen werden".

Nato-Partner machen Druck auf die Türkei

  Nato-Partner machen Druck auf die Türkei Mehrere Bündnispartner stoppen Waffenlieferungen in die Türkei, Kanzlerin Merkel fordert die "umgehende Beendigung" der Militäroperation gegen Syrien. Ankara reagiert gelassen - und droht Europa erneut.• Bundeskanzlerin Merkel forderte den türkischen Präsidenten Erdoğan auf, die Angriffe umgehend zu beenden. Es stehe zu befürchten, dass die Terrormiliz "Islamischer Staat" wieder an Einfluss gewinnt.

Am Donnerstag besuchte US-Außenminister Rex Tillerson Ankara, empfangen von düsteren Drohungen des Nato - Partners Türkei , den USA Ankara droht, seine Militäroperation „Olivenzweig“ im westlichsten Zipfel Nordsyriens auszuweiten auf die Gegend um die Stadt Manbidsch weiter östlich.

Türkei kauft russische Abwehrrakete S-400. Der NATO - Partner am Bosporus macht den Es ist der größte jemals geschlossene Rüstungsdeal des NATO-Landes Türkei mit Russland verstehen wir die Reaktionen mehrerer westlicher Länder vollkommen, die versuchen, Druck auf die Türkei auszuüben."

In den USA bereiten Kongress und Regierung Sanktionen gegen Ankara vor

US-Verteidigungsminister Mark Esper forderte vom türkischen Verteidigungsminister Hulusi Akar, die Türkei müsse die Situation deeskalieren, bevor es "irreparable" Folgen gebe. Die Offensive könne "ernsthafte Konsequenzen" für die Türkei haben, drohte er. Kongress und Regierung in den USA bereiten Sanktionen vor. Der Kommandant der kurdisch geführten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF), Mazloum Kobani Abdi, hatte laut CNN zuvor in einem Gespräch mit dem stellvertretenden US-Sondergesandten für den Kampf gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" Auskunft darüber verlangt, ob die USA "mein Volk schützen werden". Andernfalls müsse er einen Deal mit Russland und dem Regime von Präsident Baschar al-Assad machen und deren "Flugzeuge einladen, die Region zu schützen", sagte er.

Die Türkei reagierte gelassen auf den von Nato-Partnern angekündigten Stopp von Waffenlieferungen. "Es stärkt uns nur", sagte der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu der Deutschen Welle. Er drohte erneut damit, Millionen syrische Flüchtlinge aus der Türkei über die Grenze nach Europa zu lassen.

Nato-Partner machen Druck auf die Türkei

  Nato-Partner machen Druck auf die Türkei Thomas Müller spielt immer! Das sagte Louis van Gaal einst als Trainer des FC Bayern. Nun wurde der Niederländer befragt, was er von Müllers aktueller Bankdrücker-Rolle halte.

Demnach wurde der deutsche NATO - Partner im derzeit noch aktuellen "Auftragsprofil" der Bundesregierung aus dem Jahr 2009 als offizielles Aufklärungsziel geführt. Die Regierung lege alle vier Jahre die Schwerpunktziele des Auslandsgeheimdienstes BND fest. Das aktuelle Profil sei bislang

Türkische Einheiten rücken auf die Stadt Ras al-Ain vor. Wenige Tage nach dem Beginn der türkischen Offensive in Nordsyrien wächst international Die Beobachtungsstelle teilte überdies mit, an der Seite der Türkei kämpfende syrische Rebellen hätten bei Gefechten in der Grenzstadt Tall Abyad

Mehr auf MSN

Kramp-Karrenbauer wirft der Türkei Annexion in Syrien vor .
Es sei eine "Tatsache", dass das Land "völkerrechtswidrig Gebiet annektiert" habe, sagt sie bei einem Auftritt vor Soldaten. Die Opposition wirft ihr vor, falsche Informationen zu verbreiten. "Wenn die #Verteidigungsministerin in so ernsten Fragen öffentlich die eigene Inkompetenz zeigt - das macht betroffen", schrieb er auf Twitter.Hier das Statement von @akk, in dem sie (ab 1:05) behauptet, die #Türkei habe in #Nordsyrien "völkerrechtswidrig Gebiet annektiert" - das ist aber ganz falsch.Wenn die #Verteidigungsministerin in so ernsten Fragen öffentlich die eigene #Inkompetenz zeigt - das macht betroffen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 6
Das ist interessant!