Sport: Vertuschung in USA: Der Journalist Ronan Farrow hat die Liste gesehen, auf der beerdigte Trump-Geschichten stehen - - PressFrom - Deutschland

Sport Vertuschung in USA: Der Journalist Ronan Farrow hat die Liste gesehen, auf der beerdigte Trump-Geschichten stehen

18:20  25 oktober  2019
18:20  25 oktober  2019 Quelle:   msn.com

Vertuschung in USA: Der Journalist Ronan Farrow hat die Liste gesehen, auf der beerdigte Trump-Geschichten stehen

  Vertuschung in USA: Der Journalist Ronan Farrow hat die Liste gesehen, auf der beerdigte Trump-Geschichten stehen "Catch and Kill" heißt eine Praxis, mit der Prominente versuchen, unliebsame Enthüllungen zu unterdrücken. Der Enthüllungsjournalist erzählt nun im US-TV, wie viele Geschichten über US-Präsident Donald Trump im Giftschrank verschwunden sind. Ronan Farrow ist Jurist und war einer der Journalisten, die maßgeblich den Weinstein-Missbrauchsskandal mit aufgedeckt haben – dafür wurde er mit dem renommierten Pulitzer-Preis ausgezeichnet. In seinem Privatleben ist er nebenbei der Sohn von Mia Farrow und Woody Allen.

US-Präsident Donald Trump hat die Ermordung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi verurteilt. Zudem sei die saudische Vertuschungsaktion die schlechteste Vertuschung in der Trump : Khashoggi- Vertuschung schlechteste Vertuschung in der Geschichte (Video).

Ronan Farrow enthüllte als einer der Ersten die Vorwürfe gegen Harvey Weinstein. Dabei kauft ein Medium die Exklusivrechte an einer Geschichte - um sie dann nicht zu veröffentlichen. In seinem Buch geht Farrow auch auf die mutmaßlichen Abläufe in dieser Zeit ein - und die sind angeblich eng

Ronan Farrow und Donald Trump © AFP Ronan Farrow und Donald Trump

"Catch and Kill" heißt eine Praxis, mit der Prominente versuchen, unliebsame Enthüllungen zu unterdrücken. Der Enthüllungsjournalist erzählt nun im US-TV, wie viele Geschichten über US-Präsident Donald Trump im Giftschrank verschwunden sind.

Ronan Farrow ist Jurist und war einer der Journalisten, die maßgeblich den Weinstein-Missbrauchsskandal mit aufgedeckt haben – dafür wurde er mit dem renommierten Pulitzer-Preis ausgezeichnet. In seinem Privatleben ist er nebenbei der Sohn von Mia Farrow und Woody Allen. Nun hat der 31-Jährige ein Buch über die Schwierigkeiten geschrieben, mit denen er im Zuge der Weinstein-Recherche zu kämpfen hatte. "Catch and Kill" heißt es, rangiert auf Platz zwei der "New-York-Times"-Bestsellerliste und ist benannt nach einer fragwürdigen Verheimlichungspraxis, mit der Prominente versuchen, unliebsame Enthüllungen zu unterdrücken.

Vertuschung in USA: Der Journalist Ronan Farrow hat die Liste gesehen, auf der beerdigte Trump-Geschichten stehen

  Vertuschung in USA: Der Journalist Ronan Farrow hat die Liste gesehen, auf der beerdigte Trump-Geschichten stehen Daimler und Continental führen den Dax an, Henkel fällt dagegen. Trotz einer kleinen Gewinnmitnahme verzeichnet der Dax ein Gewinn auf Wochensicht. Der Dow Jones startet mit einem Plus in den Handel.

Der Journalist Ronan Farrow hat Harvey Weinstein entlarvt. Nun hat er ein Buch über Außenpolitik geschrieben und spricht im Interview über einen weiteren Mann, der des sexuellen Missbrauchs beschuldigt wird: seinen Vater Woody Allen. "Es ist schwer, unsere Helden fallen zu sehen ".

Satchel Ronan O’Sullivan Farrow (* 19. Dezember 1987 in New York City) ist ein US-amerikanischer Anwalt, Journalist , Buchautor und ehemaliger Berater der US-Regierung. Ronan Farrow ist der Sohn von Mia Farrow .

Das interessiert andere MSN-Leser:

Respektvolle Auseinandersetzung: Steinmeier stellt sich hinter Lucke und de Maizière

Keine Einigkeit : EU-Staaten vertagen Entscheidung über Brexit-Verschiebung

Syrien-Krieg: Türkischer Außenminister verärgert über Maas-Äußerung: „Nicht mit erhobenem Zeigefinger“

"Kultur der Vertuschung in den Medien"

In der US-Talkshow von Stephen Colbert erklärte Farrow das Prinzip, von dem sowohl der gefallene Hollywood-Produzent Henry Weinstein lange Jahre profitierte als auch andere einflussreiche Personen wie etwa US-Präsident Donald Trump. Farrow spricht von einer "Kultur der Vertuschung in den Medien und einem System geheimer Abmachungen", um Verfehlungen zu verheimlichen. Besonders das den US-Präsidenten nahestehende US-Revolverblatt "National Enquirer" aus dem AMI-Verlag ist eine regelrechte Anlaufstelle für Promis, die eine Geschichte "eingefangen und beerdigt" sehen wollen.

Vertuschung in USA: Der Journalist Ronan Farrow hat die Liste gesehen, auf der beerdigte Trump-Geschichten stehen

  Vertuschung in USA: Der Journalist Ronan Farrow hat die Liste gesehen, auf der beerdigte Trump-Geschichten stehen RB Leipzig muss am Samstag in der Bundesliga beim SC Freiburg ran. Im Duell der Tabellennachbarn setzt Coach Julian Nagelsmann, dem einige Ausfälle drohen, auf Haltung und Emotionalität.

Ronan Farrow gilt als Wunderkind: Mit 22 Jahren schloss er das Jura-Studium in Harvard ab. Dafür spricht, dass die USA in Afghanistan mittlerweile in den längsten Krieg ihrer Geschichte verwickelt Das liegt auch daran, dass er etwas tut, was viele Journalisten gerne machen: Er stellt auf einer

Der Anblick, den ich nun sah ließ mein Kolben in die Höhe schießen. Die Sechzehnjährige lag auf der Zude-cke, ihre Augen waren geschlossen, die Beine auseinandergespreizt und sie war vollkommen nackt. Ich hatte einen herrlichen Blick auf ihr kleines Fötzchen.

Farrow erzählte in der Sendung von einem Gerücht, dass den ebenfalls wegen Missbrauch beschuldigten und mittlerweile verstorbenen US-Banker Jeffrey Epstein als auch Donald Trump betrifft. So habe es eine anonym aufgegebene Anzeige gegeben, die Epstein und Trump des Missbrauchs einer Minderjährigen bezichtigt. "Ob die Anschuldigungen stimmen, ist völlig unklar", sagte der Journalist. "Aber uns ist der Nachweis gelungen, dass das Trump-Team mit dem AMI-Verlag deswegen im engen Austausch stand und der seine Reporter losgeschickt hat, die Geschichte zu bekommen."

Material für und gegen Donald Trump

Problematisch sei das Ganze auch deswegen, weil das Blatt auf diese Weise Donald Trump im Wahlkampf geholfen habe, und zugleich an potenziell erpresserisches Material gegen ihn komme, mit dem sich sogar Einfluss auf die große Politik nehmen lasse, so Farrow.

Die größten Genies der Geschichte

  Die größten Genies der Geschichte Die größten Genies der Geschichte

US-Präsident Donald Trump hat das von den Demokraten gegen ihn angestrengte Amtsenthebungsverfahren als "Lynchmord" bezeichnet - und mit dieser Wortwahl helle Empörung ausgelöst. Auch Vertreter seiner Republikanischen Partei distanzierten sich.

Der Journalist Ronan Farrow , ein Bruder von Dylan, hatte die Debatte mit seinen Enthüllungen über den Filmproduzenten Harvey Weinstein mit ins Rollen gebracht. Ronan hatte sich immer hinter seine Schwester gestellt. Dylan Farrow wurde 1987 im Alter von zwei Jahren von Mia Farrow und Woody

Die bislang bekannteste "Catch and Kill"-Geschichte aus dem "Enquirer"-Trump-Universum betrifft einen lange zurückliegenden Seitensprung mit dem Model Karen McDougal. Das Blatt hatte die Informationen ursprünglich im aufziehenden Wahlkampf vom Markt weggekauft, um Trump zu schützen. Farrow will im Zuge seiner Recherche sogar die gesamte Trump-"Giftliste" gesehen haben, auf der alle potenziell schädlichen Verfehlungen versammelt waren. "Sie heißt in etwa 'beerdigte Geschichten über Donald Trump' und umfasst rund 60 Einträge", sagt Farrow. Er schränkt aber sofort auch ein, dass darunter keine bislang unbekannten Skandale seien. "Da gibt es etwa fünf Affären oder einen Vorwurf des Ehebruchs, der aber schon bekannt ist."

Am Ende gabs eine Schredderparty

Die eigentliche Geschichte dabei ist nach Ansicht von Ronan Farrow aber der Umstand, dass der Verlag das Material überhaupt gesammelt und darüber mit Trump und seinem Team in Kontakt gestanden habe. "Und dann vor der Wahl haben sie sie in dem Aktenvernichter geworfen. "Es gab sogar eine Schredderparty", so Farrow.

Trump zum zweiten Mal binnen einer Woche öffentlich ausgebuht

  Trump zum zweiten Mal binnen einer Woche öffentlich ausgebuht US-Präsident Donald Trump ist zum zweiten Mal binnen einer Woche in der Öffentlichkeit ausgebuht worden. Als Trump am Samstagabend (Ortszeit) mit seinen Söhnen Donald junior und Eric einen Kampf-Wettbewerb im New Yorker Madison Square Garden besuchte, reckte er die Faust und winkte der Menge zu. Er erntete in seiner Heimatstadt allerdings nicht nur Applaus und Jubel, sondern noch lautere Buh-Rufe, wie ein Journalist der Nachrichtenagentur AFP berichtete.

Ich reagiere im Namen von freien Journalisten in Russland auf Anfragen aus Frankreich und Jede Lüge ist gut, wenn sie den Plan Washingtons unterstützt, Westeuropa und die USA in einen Krieg zu Nicht wenige verstehen Putin und würden an seiner Seite stehen . Das Lügengebilde der USA

Mit Ende zwanzig hat Farrow die Diplomatie hinter sich gelassen, um Journalist zu werden und mit einem seiner ersten Projekte den Ronan Farrow hat es bislang immer gut hinbekommen, dass seine Geschichten gleichzeitig von den USA , der zivilisierten Welt und ihm selbst handelten, als wären all

Quellen: Late Show with Stephen Colbert, DPA, "Hollywood Reporter", "New York Times"-Besteller

Erfahren Sie mehr:

US-Präsidentenschützer: Secret Service befragt Rapper Eminem wegen angeblicher Anti-Trump-Texte

Kritische Zeitungen: Weißes Haus will, dass Behörden "New York Times" und "Washington Post" nicht mehr abonnieren

Die Morgenlage: Legendärer Berg Uluru darf zum letzten Mal bestiegen werden

Mehr auf MSN

Diese Demokraten wollen Trump besiegen .
Das Feld der demokratischen Bewerber schrumpft langsam aber sicher. In den Umfragen führen vier Bewerber deutlich. Die US-Demokraten haben für 2020 nur ein Ziel: Donald Trump muss abgewählt werden. Dafür braucht es einen Kandidaten, der die Massen überzeugt. Es muss jemand sein, der nicht nur mehr Wähler an die Urnen bringt als Hillary Clinton 2016, sondern auch in Trump-Staaten wie Arizona und Georgia den amtierenden Präsidenten schlagen kann.Das Feld der Bewerber ist außerordentlich groß.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!