Sport Pep Guardiola über Lionel Messi: "Als ich ihn sah, wusste ich, dass Barca alles gewinnen wird"

09:10  29 oktober  2019
09:10  29 oktober  2019 Quelle:   spox.com

Heute vor 15 Jahren - Als Messis Stern aufging

  Heute vor 15 Jahren - Als Messis Stern aufging Deco grinste. Er hatte ein gutes Spiel gemacht an diesem 16. Oktober 2004. Dem Portugiesen war das frühe Führungstor für den FC Barcelona gelungen. Acht Minuten vor dem Ende führten die Katalanen mit 1:0 beim Stadtrivalen Espanyol. Deco durfte frühzeitig Feierabend machen und trabte zum Spielfeldrand. Dort stand ein Bursche bereit, dem gar nicht nach Grinsen zumute war. Der Fußballer mit dem Milchbubengesicht wirkte schüchtern, sogar etwas nervös. Das war nicht verwunderlich. Er stand schließlich vor seinem ersten Spiel in der Primera Division – das im Alter von 17 Jahren, drei Monaten und 24 Tagen.

Von 2008 bis 2012 coachte Guardiola Messi in Barcelona. © getty Von 2008 bis 2012 coachte Guardiola Messi in Barcelona.

"Wir sind damals in Schottland in die Vorbereitung gestartet, haben 6:1 und 5:0 gewonnen. Er hat dabei in jedem Spiel drei Treffer erzielt. Ich wusste, dass wir mit ihm alles gewinnen werden", verriet der aktuelle Cheftrainer von Manchester City im Gespräch mit Catalunya Radio.

Das interessiert andere MSN-Leser:

"Respektlos": Stefan Effenberg kritisiert Umgang mit Kovac und Favre

Mexiko: Warum Hamilton der beste Fahrer der Welt ist

Der Xhaka-Eklat beim FC Arsenal: Wenn eine Mannschaft zum Pulverfass wird

Mehr: Granada Tabellenführer der Primera Division

Lionel Messi hat jede Menge Ticks - und noch einen sportlichen Traum

  Lionel Messi hat jede Menge Ticks - und noch einen sportlichen Traum Lionel Messi hat jede Menge Ticks - und noch einen sportlichen TraumFür sich behielt Messi auch, wen er im Duell um den Platz im deutschen Tor vorne sieht. "Sie sind beide großartige Torhüter mit ähnlichen Charakteristiken", sagte der 32-Jährige vom spanischen Meister FC Barcelona über Manuel Neuer und seinen Klubkollegen Marc-Andre ter Stegen.

Dabei habe der Katalane schon vor Beginn seiner Zusammenarbeit mit Messi von dem Jungen gehört, der mittlerweile schon sechsmal zum Weltfußballer gekürt wurde. "Ein anderer Spieler hatte mir schon erzählt, dass da ein großes Talent im Kader ist. Man sagte mir, dass er sehr jung sei, aber jede Menge Tore erzielt. Eines Tages sah ich ihn dann mit seinem Vater im Nike-Store. Er war relativ klein und schüchtern und ich dachte mir nur: 'Ist der Junge wirklich so gut, wie alle sagen?'", so Guardiola weiter.

Diashow: Meiste CL-Saisons in Folge mit einem Tor: Messi stellt Rekord auf

Guardiola coachte Messi von 2008 bis 2012

Von 2008 bis 2012 stand der 48-Jährige bei Barca auf der Kommandobrücke und coachte dabei neben Messi eine Reihe weiterer Weltstars. "Die Chemie unter all den Leuten, die damals an diesem Projekt beteiligt waren, war einmalig. Das kann keine Meisterschaft, kein Titel ersetzen. Wir haben einander viel gegeben, aber wie es eben so ist, endet auch eine solche Zeit irgendwann", blickte Guardiola zurück auf seine Zeit in Barcelona.

„Ich verstehe die Welt nicht mehr“: Ibisevic fordert Gelbe Karte für sich selbst

  „Ich verstehe die Welt nicht mehr“: Ibisevic fordert Gelbe Karte für sich selbst Er war allein auf Pavlenka zugelaufen und im Duell mit dem Keeper zu Boden gegangen. (dpa)Mehr auf MSN require(["binding"], function (binding) { binding("wcVideoPlayer", "#video_player_3ca2e225-ed4c-42dd-890b-3d0cdb7b865d").

Über den FC Bayern München, den er von 2013 bis 2016 coachte, ist Pep Guardiola mittlerweile zu Manchester City gekommen. Mit den Skyblues wurde er bereits zweimal englischer Meister, gewann zweimal den Ligapokal und einmal den FA-Cup.

Mehr auf MSN

Champions League: RB Leipzig zementiert Tabellenführung gegen Zenit - Barca stolpert gegen Prag .
NFL Network reporter Tom Pelissero explains what the future holds for Cam Newton and the Carolina Panthers after the quarterback was placed on injured reserve ahead of Week 10.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!