Sport: Pep Guardiola: "Wenn ich in den Krieg ziehen müsste, würde ich Vidal mitnehmen" - - PressFrom - Deutschland

Sport Pep Guardiola: "Wenn ich in den Krieg ziehen müsste, würde ich Vidal mitnehmen"

00:15  02 november  2019
00:15  02 november  2019 Quelle:   spox.com

Klopp vs. Pep: Diskussion um Spielplan in der Premier League geht weiter

  Klopp vs. Pep: Diskussion um Spielplan in der Premier League geht weiter ​Die ​Premier League ist ein Happening. Dementsprechend groß ist der Einfluss der TV-Sender auf die Liga. Pep Guardiola hat nun die Diskussion um den Spielplan neu angeheizt - und Jürgen Klopp hat geantwortet. Es ist mitunter schon komisch, wie der Spielplan der Premier League ausgelegt wird. Jürgen Klopp stieß das vor einigen Jahren bereits sauer auf. In diesem Jahr sind Pep Guardiola und ​Manchester City die Leidtragenden. Im Dezember muss der amtierende Meister zwei Spiele binnen 48 Stunden absolvieren - ein Horrorprogramm.

„ Wenn ich in den Krieg ziehen müsste , würde ich definitiv Arturo ( Vidal , d. Red.) mitnehmen “, verriet ManCity-Trainer Pep Guardiola (48) gegenüber „Radio Catalunya“. Der Katalane hatte Arturo Vidal (32) für eine Saison (2015/16) beim FC Bayern trainiert.

Obwohl Guardiola seine Taktik in München anpassen musste , reichte es mit dem FC Bayern zu drei Meisterschaften und zwei Pokalsiegen. " Vidal hat uns etwas gegeben, das wir vorher nicht hatten. Ich habe nur gute Erinnerungen an ihn. Und wenn ich in den Krieg ziehen müsste , wäre es keine

Pep Guardiola und Arturo Vidal haben beim FC Bayern zusammengearbeitet. © getty Pep Guardiola und Arturo Vidal haben beim FC Bayern zusammengearbeitet.

"Wenn ich in den Krieg ziehen müsste, würde ich definitiv Arturo mitnehmen", sagte Guardiola bei Radio Catalunya über den Mittelfeldspieler des FC Barcelona und führte aus: "Ich habe sehr gute Erinnerungen an ihn bei Bayern. Er ist ein extrem netter und ehrgeiziger Typ, der uns Dinge gab, die wir noch nicht hatten."

Die Top-Themen der MSN-Leser:

​Bayern-Boss Hoeneß: In der Zelle weinte er "wie ein Kind"

Frankfurt-Fans beeindrucken: Die schönsten Choreos

Nach Rückenmarksinfarkt: Ruder-Olympiasieger gelähmt 

Zlatan Ibrahimovic schießt erneut gegen Ex-Trainer Pep Guardiola

  Zlatan Ibrahimovic schießt erneut gegen Ex-Trainer Pep Guardiola Ibrahimovic und Guardiola werden wohl in diesem Leben keine Freunde mehr. Der Schwede holte zum wiederholten Male zur Kritik am Katalanen aus. Das Verhältnis zwischen Zlatan Ibrahimovic und Pep Guardiola, als beide beim FC Barcelona tätig waren, war angespannt. Ibra lästerte anschließend mehrfach über seinen Ex-Trainer - und legte nun erneut nach.

Obwohl Guardiola seine Taktik in München anpassen musste , reichte es mit dem FC Bayern zu drei Meisterschaften und zwei Pokalsiegen. " Vidal hat uns etwas gegeben, das wir vorher nicht hatten. Ich habe nur gute Erinnerungen an ihn. Und wenn ich in den Krieg ziehen müsste , wäre es keine

Streit zwischen Pep Guardiola und Gary Neville: Macht er keinen Urlaub? | FC Bayern Spieler Oktoberfest 2014 @ Käfer-Schänke mit Pep Guardiola , Ribéry & Co. - Продолжительность: 6:33 ganz-muenchen.de 133 077 просмотров.

Mehr: Liverpool dreht Partie gegen Spurs

Vidal war 2015 von Juventus Turin nach München gewechselt und blieb drei Jahre, ehe es ihn im Sommer 2018 zu Barca zog. "Du kannst Vidal gegen die Brust treten und er wird immer seinen Kopf hinhalten, wenn es nötig ist", so Guardiola weiter.

Der 48-jährige Spanier trainierte Bayern von 2013 bis 2016 und gewann unter anderem drei deutsche Meistertitel sowie zweimal den DFB-Pokal. Seit 2016 coacht Guardiola Manchester City, wo er noch bis 2021 unter Vertrag steht.

Mehr auf MSN

Pep Guardiola von Manchester City über seine Zukunft: "In Italien trainieren? Warum nicht?" .
Pep Guardiola von Manchester City über seine Zukunft: "In Italien trainieren? Warum nicht?""In Italien trainieren? Warum nicht", sagte Guardiola bei Sky Italia angesprochen darauf, ob er sich einen Wechsel in die Serie A nach seiner Zeit bei Manchester City vorstellen könne.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!