Sport: Pep Guardiola von Manchester City über seine Zukunft: "In Italien trainieren? Warum nicht?" - - PressFrom - Deutschland

Sport Pep Guardiola von Manchester City über seine Zukunft: "In Italien trainieren? Warum nicht?"

21:25  08 november  2019
21:25  08 november  2019 Quelle:   spox.com

Manchester City: Pep Guardiola wollte angeblich Marc-Andre ter Stegen oder Bernd Leno holen

  Manchester City: Pep Guardiola wollte angeblich Marc-Andre ter Stegen oder Bernd Leno holen Claudio Bravo und Joe Hart waren vor zweieinhalb Jahren bei Pep Guardiola nicht mehr gefragt. Unter den Nachfolgekandidaten waren zwei Deutsche. Als Startrainer Pep Guardiola vom englischen Meister Manchester City im Sommer 2017 eine neue Nummer eins suchte, sollen zwei deutsche Nationaltorhüter unter den Kandidaten gewesen sein. Im neuen Buch "Pep’s City: The making of a superteam" führen die beiden Journalisten Pol Ballus und Lu Martin aus, Guardiola habe damals die Namen von Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona) und Bernd Leno (damals Bayer Leverkusen) auf seiner Kandidatenliste gehabt.

Pep Guardiola könnte es nach seiner Zeit bei Manchester City nach Italien ziehen. © getty Pep Guardiola könnte es nach seiner Zeit bei Manchester City nach Italien ziehen.

Pep Guardiola kann sich nach eigenen Angaben einen Wechsel in die Serie A durchaus vorstellen. Das bestätigte der Trainer von Manchester City nach dem 1:1 der Skyblues in der Champions League bei Atalanta Bergamo.

"In Italien trainieren? Warum nicht", sagte Guardiola bei Sky Italia angesprochen darauf, ob er sich einen Wechsel in die Serie A nach seiner Zeit bei Manchester City vorstellen könne.

Mehr: Der Titelkampf von 2014: When Steve slipped on his f***ing Arse | "Komplett umgekrempelt": Fuchs erklärt die Revolution bei Leicester

Pep Guardiola über Lionel Messi: "Als ich ihn sah, wusste ich, dass Barca alles gewinnen wird"

  Pep Guardiola über Lionel Messi: Pep Guardiola über Lionel Messi: "Als ich ihn sah, wusste ich, dass Barca alles gewinnen wird"

Allerdings betonte der Katalane auch, dass er keine Pläne habe, City zu verlassen und "glücklich" in England sei. Er wolle einen möglichen Wechsel nach Italien für die Zukunft aber dennoch nicht ausschließen, schließlich sei er "noch nicht so alt". Ein Wechsel in die Serie A sei jedoch auch eine Option, weil er als Spieler in Italien "eine großartige Zeit" gehabt habe.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Schlüsselspiel: Köln gegen Hoffenheim unter Zugzwang

1:3 gegen Gent: Wolfsburg kann auch in Europa nicht mehr punkten

Später Schock: Frankfurt verliert in letzter Minute

Nach elf Jahren beim FC Barcelona spielte Guardiola jeweils eine Saison für Brescia und die AS Roma. Bei Brescia wurde Guardiola aufgrund eines Dopingvergehens nach zwei Spielen gesperrt und kam daher auf lediglich elf Einsätze. Erst 2009 wurde er von sämtlichen Dopingvorwürfen freigesprochen. Dennoch blickte Guardiola positiv auf seine Zeit in Italien und bei Brescia zurück: "Es war eine Ehre als Spieler hier zu sein."

"Englands neue Nummer eins"

  Der erste Torwart: verletzt. Der zweite: sieht Rot. Also stellt Pep Guardiola im Champions-League-Spiel gegen Bergamo seinen Verteidiger ins Tor - der schlägt sich prächtig.• Der hält prächtig, pariert sogar einen Freistoß. Die Fans singen: "Englands neue Nummer eins.

Guardiola zu Juventus? Eine Falschmeldung macht im Sommer die Runde

Bereits im Mai dieses Jahres mehrten sich die Gerüchte, dass es Guardiola nach Italien ziehen werde. Die renommierte Nachrichtenagentur AGI berichtet gar, dass Guardiola im Sommer 2019 den scheidenden Trainer Massimiliano Allegri bei Juventus beerben werde und sich auf einen Vierjahresvertrag geeinigt habe. Sogar den Termin der Vorstellung wollte AGI erfahren haben. Eine Falschmeldung, wie sich schnell herausstellte.

Er werde "nicht nach Italien gehen", hatte Guardiola unmissverständlich gesagt und damit die Gerüchte zum wiederholten Male dementiert: "Wie oft muss ich das noch sagen? Ich bleibe noch zwei Jahre bei Manchester City." Im Mai 2018 hatte Guardiola seinen Vertrag bei City bis 2021 verlängert und war anschließend zum ersten Mal englischer Meister geworden. In der darauffolgenden Saison verteidigte Guardiola den Titel, schied jedoch erneut frühzeitig aus der Champions League aus.

Pep Guardiola: "Wenn ich in den Krieg ziehen müsste, würde ich Vidal mitnehmen"

  Pep Guardiola: Watch the NFL GameDay Morning crew discuss their bold predictions for Week 8.

Pep Guardiola: Statistiken bei Barcelona, FC Bayern und ManCity

VereinSpielePunkte/Spiel
Manchester City1912,39
FC Bayern München1612,41
FC Barcelona2472,36

Mehr auf MSN

Klopps Liverpool macht großen Schritt Richtung Meisterschaft .
Jürgen Klopps FC Liverpool hat am 12. Premier-League-Spieltag gegen Pep Guardiolas Manchester City klar mit 3:1 gewonnen. Der Spitzenreiter liegt nun neun Punkte vor dem Meister.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!