Sport Bittere Niederlage für Köln - Veh geht sofort

00:50  09 november  2019
00:50  09 november  2019 Quelle:   sueddeutsche.de

1:2 gegen Hoffenheim: Bittere Niederlage für Köln - Vertrag mit Armin Veh aufgelöst

  1:2 gegen Hoffenheim: Bittere Niederlage für Köln - Vertrag mit Armin Veh aufgelöst Der 1. FC Köln hat die vierte Pflichtspiel-Niederlage in Folge kassiert. Zudem wurde der Vertrag mit Sportdirektor Veh mit sofortiger Wirkung aufgelöst. © Foto: dpa Kölns Rafael Czichos (l) und Hoffenheims Jürgen Locadia versuchen an den Ball zu kommen. Weiterer Rückschlag für das Team, drohender Knockout für den Trainer, sofortiges Aus für den Sportchef - der 1. FC Köln steckt nach einem Last-Minute-K.o. gegen die TSG Hoffenheim tief in der Krise. Nach dem 1:2 (1:0) am Freitag gab der Klub aus der Fußball-Bundesliga die sofortige Trennung von Sportchef Armin Veh bekannt.

Die späte Niederlage gegen Hoffenheim hat beim 1. FC Köln erste Konsequenzen nach sich gezogen. Sportchef Armin Veh verlässt den Abstiegskandidaten mit Dass Veh seinen Vertrag im Sommer nicht verlängert und den Verein ohnehin verlassen hätte, war bereits Ende Oktober kommuniziert worden.

Der 1. FC Köln hat die vierte Pflichtspiel- Niederlage in Folge kassiert. Zudem wurde der Vertrag mit Sportdirektor Zudem wurde der Vertrag mit Sportdirektor Veh mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Die Kölner waren um Kontrolle bemüht, gingen dabei aber zu ideenlos und zu langsam vor und stellten

Eigentlich noch bis zum 30. Juni 2020 hätte der Vertrag mit Armin Veh laufen sollen. © dpa Eigentlich noch bis zum 30. Juni 2020 hätte der Vertrag mit Armin Veh laufen sollen.

Der 1. FC Köln verliert durch ein Foulelfmeter in der 98. Minute gegen die TSG Hoffenheim. Unmittelbar nach Schlusspfiff verkündet der Club die Vertragsauflösung von Sportchef Armin Veh.

Der 1. FC Köln hat den laufenden Vertrag mit Sportchef Armin Veh mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Das teilte der Verein unmittelbar nach dem 1:2 am Freitagabend gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit.

Die Entscheidung sei einvernehmlich und unabhängig vom Ausgang des Spiels am Freitagabend getroffen worden, gaben die Kölner bekannt. Die sportliche Leitung übernimmt bis auf Weiteres Frank Aehlig.

Bayern gegen den BVB unter Druck: Lewandowski fordert mehr Führungsstärke

  Bayern gegen den BVB unter Druck: Lewandowski fordert mehr Führungsstärke ​Der ​FC Bayern empfängt am Samstagabend den ​BVB. Robert Lewandowski fordert vor dem Duell gegen seine Ex mehr Führungsstärke von der Mannschaft. Abgesehen von sich selbst sieht der Pole lediglich einen weiteren Anführer beim Deutschen Rekordmeister. ​Bayern gegen Dortmund steht vor der Tür; doch das Spiel hat mehr von einem Krisengipfel, denn von einem echten Spitzenspiel. Vor allem beim Deutschen Rekordmeister hängt der Haussegen spätestens nach der Entlassung von Niko Kovac schief. Torjäger Robert Lewandowski nahm die Mannschaft nun in die Pflicht und forderte mehr Führungsstärke.

Der 1. FC Köln zeigt gegen die TSG Hoffenheim eine gute Leistung, kassiert aber durch einen Elfmeter in der Nachspielzeit die achte Niederlage im e Für Sportchef Veh folgt das sofortige Aus, Trainer Beierlorzer steht auch unter enormem Druck.

Der 1. FC Köln zeigt gegen die TSG Hoffenheim eine gute Leistung, kassiert aber durch einen Elfmeter in der Nachspielzeit die achte Niederlage im elften Saisonspiel. Für Sportchef Veh folgt das sofortige Aus, auch Trainer Beierlorzer steht unter enormem Druck.

"Ich hätte meine Arbeit beim FC natürlich gerne bis zum Ende gemacht. Aber in unserer derzeitigen Situation, in der der 1. FC Köln wichtige Entscheidungen auch für die Zukunft treffen muss, ist es aus meiner Sicht konsequent, dass wir die Zusammenarbeit kurzfristig beenden", sagte Veh, der in der vergangenen Woche schon seinen Abschied zum Vertragsende am 30. Juni 2020 angekündigt hatte.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Schlüsselspiel: Köln gegen Hoffenheim unter Zugzwang

1:3 gegen Gent: Wolfsburg kann auch in Europa nicht mehr punkten

Später Schock: Frankfurt verliert in letzter Minute

Auch Trainer Beierlorzer war angezählt worden

Auch für Trainer Achim Beierlorzer könnte es eines seiner letzten Spiele mit dem 1. FC Köln gewesen sein. Bereits nach der Derby-Pleite in Düsseldorf am vergangenen Wochenende hatte es Spekulationen um eine sofortige Entlassung gegeben, dann wandte sich die Klubführung mit einer ungewöhnlichen Mitteilung an die Öffentlichkeit: In der Hoffnung auf die Wende gegen Hoffenheim bekam Beierlorzer eine Gnadenfrist - allerdings verbunden mit einem klaren Hinweis: "Dass es im Fußball am Ende auf Ergebnisse ankommt, ist jedem klar."

Bayern gegen den BVB unter Druck: Lewandowski fordert mehr Führungsstärke

  Bayern gegen den BVB unter Druck: Lewandowski fordert mehr Führungsstärke Die Denver Nuggets siegen dank eines furiosen Schlussspurts und einem Gamewinner von Nikola Jokic gegen Philadelphia mit 100:97. 2,2 Sekunden vor Schluss entschied der Serbe die Partie.

sueddeutsche.de. Bittere Niederlage für Köln - Veh geht sofort . Der 1. FC Köln verliert durch ein Foulelfmeter in der 98. So ging es mit der knappen, aber hochverdienten Führung in die Pause. Direkt nach Wiederanpfiff sorgte dann Nick nach einem erneut sehr gut herausgespielten Angriff für

Köln (dpa) - Schnelles Aus für den Trainer, vorzeitiger Abschied vom Sportchef - nur drei Monate Die Pokal-Blamage in Saarbrücken, die Derby- Niederlage in Düsseldorf und der bittere Last-Minute-Knockout gegen 131 Tage nach seinem Amtsantritt muss Fußball-Lehrer Achim Beierlorzer gehen .

Gegen die Rekordjäger von der TSG Hoffenheim unterlag Köln jetzt aber trotz guter Leistung durch einen Foul-Elfmeter in der 98. Minute. Der FC kassierte damit die achte Saisonniederlage.

Dabei bestimmte der 1. FC Köln das Spiel in der ersten Halbzeit sogar. Hoffenheim wurde früh angelaufen und kam nicht zur Entfaltung. Köln kam dennoch nicht zu echten Abschlüssen, Hoffenheim indes tat selbst wenig fürs Spiel, verließ sich wohl auf die Durchlässigkeit der Kölner Defensive. Jhon Cordoba (34.) erzielte mit seinem ersten Bundesliga-Tor für Köln die verdiente Führung.

Nach der Pause war die Kölner Entschlossenheit zunächst aber verflogen. Wie zuletzt so häufig nahmen zahlreiche Fehler die Sicherheit. Sargis Adamyan (48.) glich jedoch für die Gäste aus. Seinem Treffer ging ein eklatanter Fehlpass im Spielaufbau voraus. Doch die Hoffenheimer Überlegenheit ebbte ab, von da an war es ein Spiel auf Augenhöhe.

Jürgen Klopp: Das war mein schlimmster Liverpool-Moment

  Jürgen Klopp: Das war mein schlimmster Liverpool-Moment Jürgen Klopp spricht vor dem Duell gegen Manchester City über seinen schlimmsten Moment als Trainer des FC Liverpool. Im April 2018 wurde Sean Cox, Fan des FC Liverpool, von Anhängern der AS Roma im Rahmen des Halbfinals der Champions League lebensgefährlich verletzt. Für Reds-Coach Jürgen Klopp war dies der schlimmste Moment in seiner Zeit als Trainer an der Anfield Road.

Köln (dpa) - Weiterer Rückschlag für das Team, drohender Knockout für den Trainer, sofortiges Aus "Das ist bitter für uns", sagte Beierlorzer über den Elfmeter gegen seine Mannschaft. Dagegen geht es bei den Gästen weiter aufwärts: Der fünfte Sieg in Serie verhalf zumindest den Kraichgauern für

Heut geht es an Bord (Rudolf Marenbach), Musik: Franz J. Breuer (1914-1996) (only for education as a stimulus for new works (fair use)].

Der Foulelfmeter von Jürgen Locadia in der 98. Minute brachte Hoffenheim dann den Sieg. Der Schiedsrichter entschied erst nach Ansicht der Videobilder auf Strafstoß. Es ist der wettbewerbsübergreifend sechste TSG-Sieg in Serie: ein neuer Klubrekord. Hoffenheim sprang damit von Rang neun vorerst auf Platz zwei der Tabelle. Köln bleibt mit sieben Zählern auf Platz 17.

Mehr auf MSN

Augsburg reicht ein Freistoßtor im Kellerduell in Paderborn .
Juventus Turin trifft in der Serie A auf den AC Mailand. Juve-Trainer Maurizio Sarri weiß noch nicht, ob er dabei auf den angeschlagenen Superstar Cristiano Ronaldo zählen kann.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!