Sport: Die Athleten müssen reden statt schweigen - - PressFrom - Deutschland

Sport Die Athleten müssen reden statt schweigen

18:45  12 november  2019
18:45  12 november  2019 Quelle:   sueddeutsche.de

Das richtige Verhalten bei Verkehrskontrollen

  Das richtige Verhalten bei Verkehrskontrollen Im Rückspiegel nähert sich ein Streifenwagen und überholt. Plötzlich streckt eine Polizistin eine rot leuchtende Anhaltekelle aus dem Fenster: «Halt, Polizei!». Was nun? © Foto: Benjamin Nolte/dpa-tmn Die Papiere, bitte: Bei einer Verkehrskontrolle müssen Autofahrer Fahrzeugpapiere und Führerschein aushändigen - aber nicht auf alle Fragen antworten. Bei nächstmöglicher Gelegenheit anhalten - und das zuvor durch Blinken oder langsameres Fahren ankündigen, rät der ADAC. Wer weiterfährt, muss mit 70 Euro Bußgeld und einem Punkt in Flensburg rechnen. Nach dem Halten heißt es: Motor ausschalten.

"Wir müssen nicht nachspielen, was die anderen Sender vormachen", erklärt er die Freiheit der Studenten. In der Lernatmosphäre einer Uni ist eben auch möglich, was andernorts als zu spinnert in der Tonne landen würde, wenngleich schon Wert auf eine gewisse Parallelität gelegt wird.

Durch Schweigen sündigen, wo protestiert werden müsste , macht aus Männern Feiglinge. freundschaft. reden .- und die gewissheit haben, dass einer da ist, der nicht nur hinhört, sondern zuhört. schweigen .- und die gewissheit haben, dass einer da ist, der auch die stille ertragen kann. weinen

Hat bislang nur beteuert, dass sie mit Salazar nicht zu tun hatte: die deutsche Weitklasseläuferin Konstanze Klosterhalfen (rechts). © dpa Hat bislang nur beteuert, dass sie mit Salazar nicht zu tun hatte: die deutsche Weitklasseläuferin Konstanze Klosterhalfen (rechts).

Aus Nikes Oregon Project werden immer schlimmere Details bekannt. Jetzt müssen sich die Läuferinnen und Läufer glaubhaft distanzieren - auch Konstanze Klosterhalfen.

Vermutlich hat es auch mit der Ignoranz von Nike zu tun, dass nun immer schlimmere Details aus dem Elite-Läuferteam des US-Sportartikelkonzerns publik werden. Im Oktober wurde das Nike Oregon Project (NOP) eingestellt; Alberto Salazar, sein Gründer und Mastermind, war der amerikanischen Anti-Doping-Agentur Usada ins Netz gegangen und vier Jahre gesperrt worden.

Verunsicherte Volksparteien

  Verunsicherte Volksparteien Die Koalition reibt sich auf. Je näher die nächste Bundestagswahl rückt, umso nervöser wird die CDU. Und bei der SPD gibt es womöglich noch eine Wundertüte.• Der größte Einschnitt für die Regierungsparteien steht noch bevor, wenn früher oder später Merkels Kanzlerschaft endet.

Man muss zu den Kindern sprechen, man muss miteinander sprechen, man muss vieles aussprechen, das – wenn es unausgesprochen kumuliert – zu den Auslösern für seelische Verkrüppelungen gehört. September: " Reden statt Schweigen " von Winfried Brumma (Pressenet), 2010.

Neutrale Athleten in London : Reden ist Gold. Nun vereinnahmt Sportminister Pavel Kolobkow die Athleten und reklamiert den Erfolg Schubenkows für Russland. Als der Athlet am Flughafen Moskau-Scheremetjewo umstieg, bereitete er ihm einen großen Empfang und lobte, dass nach einer so

Aber: Verhält sich Nike wirklich nur ignorant, angesichts erdrückender Zeugenberichte und einer überwältigenden Faktenlage? Oder ist es so, dass der Konzern gar nicht mehr anders kann, weil er untrennbar an Salazar gekettet ist? Der hatte sein Treiben ja bis an die Konzernspitze referiert. Das verraten Mails an Vorstandschef Mark Parker, der jüngst ebenfalls zurücktrat.

Mehr Sport-Nachrichten auf MSN:

Eklat: Als Taison Rot sieht, weint nicht nur er allein

Lewandowski besser als Gerd Müller?  Geht’s noch?

1. FC Nürnberg:  Neuer Trainer steht fest


Nike verteidigte Salazar und dessen Hormondoktor bedingungslos, Millionen flossen an Anwälte. Als trotzdem das Usada-Urteil erging, verfasste der Konzern Statements von Kabarettreife: Salazar, lautete die Pointe, sei vom Dopingverdacht freigesprochen worden. Nie distanzierte sich Nike vom Guru, es gab keine Entschuldigung an Athleten und Whistleblower. Jetzt ist es zu spät. Nike hat alle Glaubwürdigkeit verspielt.

„Die Linke ist nicht mehr die SED“: Ex-Ministerpräsident für Öffnung der CDU zur Linken

  „Die Linke ist nicht mehr die SED“: Ex-Ministerpräsident für Öffnung der CDU zur Linken Wolfgang Böhmer hat die CDU aufgefordert, der Linken aufgeschlossener zu begegnen.Beides. Wenn man sich bewegt, was ich für sachlich richtig halten würde, dann muss man die eigenen Anhänger natürlich mitnehmen. Es kann keine Sprünge geben und keine Kehrtwenden um 180 Grad. Man muss aber anerkennen, dass die Linke nicht mehr die SED ist, dass sie sich verändert hat und jüngere sachbezogene Leute dabei sind, mit denen man auf kommunaler Ebene jetzt schon gemeinsam regieren könnte. Das wird ja auch schon praktiziert. Auf der Landesebene spielt natürlich die allgemeine Politik eine größere Rolle.

Buchprojekt - Reden statt schweigen . Fünf-Seen-Filmfestival. Natur Fototage FFB. Es sind mal nachdenkliche Gesichter, mal fröhliche. Toni zum Beispiel rief nach dem Interview für das Buch an und sagte: "In das Buch muss ein Regenbogen, unbedingt ein Regenbogen."

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Schweigen lernen wir erst im Laufe des Lebens, nachdem wir früher sprechen gelernt. Dazu muss man kein Hellseher sein. Es genügt, die Geschichtsbücher zu lesen.

Dagegen steht die Tapferkeit vieler NOP-Athleten, etwa der Läuferin Mary Cain, die gerade bedrückende Details schilderte. Ihr Leidensdruck muss enorm sein, sie klagt immerhin eine Supermacht des Weltsports an. Weit, sehr weit reichen die Tentakel dieses Konzerns, zumal in der Leichtathletik, die sogar ihre WM 2021 am Konzernsitz in Oregon austrägt. Wo aber die Zivilcourage von Topsportlern gegen die Marketingmaschinerie eines Global Players steht, geht es um alles: Jeder einzelne NOP-Athlet hat nun Stellung zu beziehen. Wer das nicht tut, in Kenntnis der Aussagen geschundener Kollegen und der Vorgänge in Salazars Lauflaboren, der erntet blankes Unverständnis. Im besten Falle.

Es steht die Zivilcourage von Topsportlern gegen die Marketingmaschine eines Global Players

Auch Konstanze Klosterhalfen war im Nike-Projekt. Die Deutsche mit den atemraubenden Leistungssprüngen beteuerte bisher nur, sie habe nie mit Salazar zu tun gehabt und einzig unter dessen Co-Trainer Pete Julian trainiert. Das ist nicht nur unzureichend, weil auch Julian laut Usada der Mitwirkung an typischen Vorgängen verdächtigt wird. Es ist schon deshalb ungenügend, weil kein realitätsnaher Beobachter glauben kann, dass es im Laufprojekt eines fast 20 Jahre herrschenden Gurus zwei völlig verschiedene Leistungskulturen gab. Eine, die Salazar mit faustischer Experimentierwut pflegte und die den missbräuchlichen Umgang mit Athleten nahelegt, und eine andere, völlig saubere - die merkwürdigerweise genauso erfolgreich war. Warum wurde dann nicht auf die saubere Tour gesetzt? Das hätte Nike ein Desaster erspart.

Ein Toter bei nächtlichen Ausschreitungen im Irak

  Ein Toter bei nächtlichen Ausschreitungen im Irak In der irakischen Hauptstadt Bagdad ist es in der Nacht zum Samstag erneut zu schweren Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften gekommen. Wie medizinische Kräfte der Nachrichtenagentur AFP sagten, wurde dabei ein Mensch getötet, Dutzende wurden verletzt. Die Demonstranten forderten trotz Reformversprechen weiterhin den Sturz der Regierung. Seit Anfang Oktober gehen in Bagdad und anderen Städten im Süden des Landes hunderttausende Menschen gegen die politische Elite auf die Straße, die sie für die gravierenden sozialen und wirtschaftlichen Probleme im Irak verantwortlich machen.

Geduld und Schweigen sind Tugenden, mit denen nicht viele Menschen gesegnet sind. Lerne, warum es oft besser ist, abzuwarten und zu schweigen , statt Entscheidungen zu treffen oder darüber zu reden . Muss nicht sofort eine Entscheidung treffen, muss nicht sofort eine Problemlösung bieten.

Er muss über den Konflikt Bescheid wissen. Schließlich liegt jeder Führungsperson an einem friedlichen und produktiven Miteinander. Sollte dies auch nicht helfen, lassen Sie keine weitere Zeit vergehen, sondern holen Sie sich Hilfe von außen!

Es ist nun an den Athleten, die bisher schwiegen. Weil die Vorwürfe einen Generalverdacht begründen, braucht es die klare Distanzierung von dem Projekt. Und wer wirklich nie mitbekam, was heute so viele berichten, hat die Pflicht, sich bei den Opfern auf den Stand zu bringen. Wer aber glaubt, diese Fragen einfach aussitzen und die Karriere gar mit NOP-Personal fortsetzen zu können, rennt voll hinein in das Minenfeld, das für immer den Namen Nike Oregon Project trägt.

Mehr auf MSN

WADA-Gremium fordert vier Jahre Ausschluss für Russland .
Russland soll für vier Jahre von sportlichen Wettbewerben und damit auch von den Olympischen Spielen 2020 und 2022 ausgeschlossen werden. Dieses Strafmaß empfahl das zuständige Gremium der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA am Montag in der Affäre um manipulierte Daten aus dem Moskauer Kontrolllabor der russischen Anti-Doping-Agentur RUSADA, die nun wieder suspendiert werden soll. In einem Statement, das die WADA am Montagabend veröffentlichte, werden diverse weitere Sanktionen genannt, die gegen Russland verhängt werden sollen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 3
Das ist interessant!