Sport: Tsitsipas zu stark für Zverev - - PressFrom - Deutschland

Sport Tsitsipas zu stark für Zverev

01:05  14 november  2019
01:05  14 november  2019 Quelle:   rp-online.de

Zverev feiert ersten Sieg gegen Nadal – „Das war großartig“

  Zverev feiert ersten Sieg gegen Nadal – „Das war großartig“ Jaren Jackson Jr. leads all scorers with 24 points and adds 6 rebounds as Memphis defeats San Antonio.

Gegen den starken Stefanos Tsitsipas haderte der Deutsche vor allem mit seinem zweiten Aufschlag. Chancen auf das Halbfinale hat er aber immer noch. Im ersten Satz gegen Tsitsipas hatte Zverev vor allem Probleme beim zweiten Aufschlag: Nur 17 Prozent der Ballwechsel nach dem zweiten

Stefanos Tsitsipas konnte es gar nicht glauben, wie einfach und schnell er Zverev niederrang: "Ich bin sehr überrascht von meiner Leistung heute. Tsitsipas steht damit als zweiter Halbfinal-Teilnehmer nach dem Österreicher Dominic Thiem beim Jahresabschluss der besten acht Spieler der Saison fest.

 Alexander Zverev im Spiel gegen Stefaons Tsitsipas. © Kirsty Wigglesworth Alexander Zverev im Spiel gegen Stefaons Tsitsipas.

London . Alexander Zverev hat den vorzeitigen Halbfinal-Einzug bei den ATP-Finals in London verpasst. Der deutsche Titelverteidiger verlor sein zweites Gruppenspiel gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas.

Titelverteidiger Alexander Zverev muss bei den ATP-Finals in London noch ums Weiterkommen bangen. Der 22-Jährige unterlag nach seinem beeindruckenden Auftaktsieg gegen Rafael Nadal am Mittwochabend dem griechischen Aufsteiger Stefanos Tsitsipas 3:6, 2:6 und verpasste damit den vorzeitigen Einzug ins Halbfinale. Im abschließenden Vorrunden-Duell am Freitag gegen Daniil Medwedew hält der Deutsche allerdings alle Trümpfe in der Hand.

Tsitsipas zu stark für Zverev

  Tsitsipas zu stark für Zverev Leon Goretzka ist nach Verletzungspause zurück beim DFB-Team und geht mit Meinungsstärke voran. Dem 24-Jährigen ist anzumerken, wie froh er ist, wieder im Kreis der Nationalelf zu sein.

Tsitsipas mit zweitem Turniersieg. Zverev hat am Mittwoch David Ferrer in den Ruhestand geschickt, sich gegen Hubert Hurkacz im Achtelfinale sehr schwer getan. In der Jahreswertung, dem Race to London, liegt Stefanos Tsitsipas auf einem starken vierten Rang noch vor Dominic Thiem.

Jetzt am Mittwoch trifft Zverev auf den Griechen Stefanos Tsitsipas , der sich in seinem ersten Gruppenspiel gegen den Russen Daniil Medwedew durchsetzte. "Ich hoffe, dass ich weiterhin gutes Tennis spielen und mich steigern kann“, so der Deutsche.

Ein Sieg über den Russen würde Zverev die Qualifikation für die K.o.-Runde garantieren, selbst bei einer weiteren Niederlage ist dies theoretisch noch möglich. Tsitsipas steht dagegen bereits als Halbfinalist fest, hat jedoch mit seinem finalen Match gegen Nadal noch Einfluss auf den Ausgang der Gruppe "Andre Agassi".

Nadal hatte am Nachmittag mit einem spektakulären Comeback ein Vorrunden-Aus zumindest vorläufig abgewendet. Der Spanier bezwang in einer Neuauflage des US-Open-Finals Medwedew 6:7 (3:7), 6:3, 7:6 (7:4). Im dritten Satz hatte er dabei beim Stand von 1:5 einen Matchball abgewehrt.

Das interessiert andere MSN-Leser: 

Arsene Wenger: Neuer Job

Wer hat das Ticket sicher? Die DFB-Elf im EM-Check

Bundesliga: Die Unverzichtbaren

Federer wirft Djokovic raus - Zverev unter Druck

  Federer wirft Djokovic raus - Zverev unter Druck Roger Federer hüpfte kurz in die Luft, streifte sich die schwarze Trainingsjacke über und genoss nach seinem Gala-Auftritt gegen Novak Djokovic den Klassiker «Heroes» von David Bowie über die Hallen-Lautsprecher. Mit einem 6:4, 6:3 erreichte der 38 Jahre alte Tennisprofi aus der Schweiz nicht nur das Halbfinale beim Turnier der acht Jahresbesten. Federer gelang an einem denkwürdigen Abend in der Londoner O2-Arena auch eine eindrucksvolle Wimbledon-Revanche und der erste Sieg gegen Djokovic seit vier Jahren. «Ich könnte gerade nicht glücklicher sein.

Auch gegen Tsitsipas hat Zverev mit 1:3 eine negative Bilanz, Anfang Oktober im Halbfinale von Peking aber nur knapp verloren. Tatsächlich wirkte Nadal zumindest gehemmt. Starker Einstand auch fürs Doppel. Für Nadal könnte sich damit der London-Fluch auch 2019 fortsetzen.

Im direkten Vergleich mit Tsitsipas liegt Zverev 1:3 hinten. Der Grieche ist aktuell die Nummer sechs der Welt, Zverev liegt auf Rang sieben. In den vergangenen drei Duellen musste sich der Hamburger jeweils nur knapp geschlagen geben. In diesem Jahr verlor Zverev in Peking im Halbfinale auf

Zverev und der noch ein Jahr jüngere Tsitsipas, die beiden jüngsten Spieler im Turnier, hatten sich in der o2-Arena zu Beginn ein Duell auf Augenhöhe geliefert. Während Zverev besonders mit seinem Aufschlag und gutem Returnspiel überzeugte, glänzte Tsitsipas mit seinem Variantenreichtum.

Beim Stand von 3:4 kassierte Zverev das erste Break, musste wenig später den Satzverlust hinnehmen. Im zweiten Durchgang nahm Tsitsipas, der die letzten drei Duelle mit Zverev allesamt gewonnen hatte, dem gebürtigen Hamburger dann direkt zu Beginn den Aufschlag ab. Mit einem weiteren Break zum 4:1 baute er seine Führung aus und durfte nach 1:13 Stunden jubeln.

Mehr auf MSN

Zverev am Jahresende die Nummer sieben der Welt .
Alexander Zverev beendet das Tennisjahr als Nummer sieben der Welt. Als Nummer eins geht der Spanier Rafael Nadal ins Jahr 2020.Das interessiert andere MSN-Leser auch:

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 4
Das ist interessant!