Sport Schweiz macht großen Schritt Richtung EM, Schweden löst Ticket

01:05  16 november  2019
01:05  16 november  2019 Quelle:   rp-online.de

Ski anschnallen und direkt vom Platz losgewedeln - Die besten Campingplätze für Skifahrer

  Ski anschnallen und direkt vom Platz losgewedeln - Die besten Campingplätze für Skifahrer Sie sind leidenschaftlicher Skifahrer und Wintercamper?! Dann haben wir hier die besten Campingplätze in Top-Skigebieten in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz für Sie gesammelt. Wir haben die besten Campingplätze in Top-Skigebieten gesammelt. In Grainau bei Garmisch-Partenkirchen liegt das Camping Resort Zugspitze und der Schwestern-Platz Camping Erlebnis Zugspitze. Zugspitz-ArenaKarwendelMontafonKitzbühlStubaiZillertalDavosSamnaunZermattSeiser AlmSt.VigilSextenSki- und Snowboardfahren ist ein Erlebnis für die ganze Familie.

Köln. Die Schweizer Nationalmannschaft hat im Kampf um die Teilnahme an der Europameisterschaft 2020 das Ziel dicht vor Augen. Schweden löste mit einem ungefährdeten Sieg in Rumänien das Ticket für die Endrunde.

  Schweiz macht großen Schritt Richtung EM, Schweden löst Ticket © STEFAN WERMUTH

Mit acht Bundesliga-Profis in der Startelf gewannen die Schweizer am Freitag glanzlos gegen Georgien mit 1:0 (0:0), Debütant Cedric Itten (77.) erlöste die Gastgeber in St. Gallen mit seinem Treffer auf Vorlage von Borussia Mönchengladbachs Denis Zakaria.

Konkurrent Dänemark setzte sich auch dank zweier Treffer des Hoffenheimer Bundesligaprofis Robert Skov mit 6:0 (1:0) gegen Außenseiter Gibraltar durch und übernahm mit nun 15 Punkten die Führung in Qualifikationsgruppe D, die Schweiz hat einen Zähler weniger auf dem Konto.

Die DFB-Elf im EM-Check: Wer hat sein Ticket sicher? Wer muss zittern?

  Die DFB-Elf im EM-Check: Wer hat sein Ticket sicher? Wer muss zittern? ​Bundestrainer Joachim Löw hat in der vergangenen Woche ​seinen Kader für die letzten beiden EM-Qualifikationsspiele gegen Weißrussland (Samstag) und Nordirland (Dienstag) bekanntgegeben. Die Qualifikation für die Endrunde im nächsten Sommer dürfte nur noch Formsache sein. Grund genug, um den Kader der Nationalmannschaft einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. 23 Spieler darf Löw mit zur EURO nehmen. Während viele Akteure ihr Ticket sicher in der Tasche haben, gibt es auch noch einige Wackelkandidaten und Spieler mit Außenseiterchancen.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Ende einer Ära: Uli Hoeneß tritt als Präsident ab

Federer wirft Djokovic raus - Zverev unter Druck

KantersiegEngland und Tschechien fahren zur EM

Als Dritter hat auch das am Freitag spielfreie Irland (12) allerdings noch Chancen auf die Qualifikation. Am Montag kommt es zum entscheidenden Duell mit Dänemark, die Schweiz reist nach Gibraltar und hätte mit einem Sieg die Qualifikation sicher. Haben am Montagabend alle drei Teams 15 Punkte auf dem Konto, entscheidet der direkte Dreier-Vergleich.

Für die Schweiz standen neben Zakaria auch dessen Gladbacher Klubkollegen Yann Sommer und Nico Elvedi auf dem Platz, zudem begannen Manuel Akanji (Borussia Dortmund), Renato Steffen (VfL Wolfsburg), Stephan Lichtsteiner, Ruben Vargas (beide FC Augsburg) und Edimilson Fernandes (FSV Mainz 05). Die Gastgeber nutzten ihre Überlegenheit aber erst spät zum Sieg.

"Eklig und schwierig": Streich über Heuchelei im Fußball

  Christian Streich nimmt sich Zeit. Entspannt sitzt der Trainer des SC Freiburg beim Bühnengespräch der DFB-Kulturstiftung in Freiburg in einem Sessel. 50 Minuten spricht Streich. Natürlich über den jüngsten Eklat, den Check von Frankfurts Kapitän David Abraham bei Freiburgs 1:0-Sieg am Sonntag. Aber auch über das Trainergeschäft, den Fußball als Glücksfaktor, einen Komplex - und über Jürgen Klopp und Pep Guardiola. Es ist ein unaufgeregter, aber großer Streich-Auftritt! SPORT1 gibt seine wichtigsten Aussagen.

Hoffenheims Sommerzugang Skov (12./64.) erzielte für Dänemark das 1:0 und das 4:0, zudem trugen sich Christian Gytkjaer (47.), Martin Braithwaite (51.) und Christian Eriksen (85., 90.+4) in die Torschützenliste ein.

Die schwedische Nationalmannschaft ist zum sechsten Mal nacheinander und zum insgesamt siebten Mal bei einer EM dabei. Die Schweden bezwangen den direkten Konkurrenten Rumänien in Bukarest mit 2:0 (2:0) und können nun nicht mehr von Platz zwei in der Gruppe F verdrängt werden. Ganz vorne bleibt Ex-Europameister Spanien, der sein Ticket schon zuvor sicher hatte und am Abend 7:0 (2:0) gegen Malta gewann.

Der ehemalige Hamburger Marcus Berg (18.) erzielte auf Vorlage des aktuellen Leipzigers Emil Forsberg das wichtige 1:0. Wenig später legte der Mainzer Robin Quaison (34.) nach. In der Schlussphase kam es zu einem Zwischenfall: Der dunkelhäutige Alexander Isak, früher in der Bundesliga für Borussia Dortmund am Ball, wurde nach seiner Einwechslung mit Schmährufen bedacht. Der italienische Schiedsrichter Daniele Orsato unterbrach die Partie kurzzeitig.

Schweiz macht großen Schritt Richtung EM, Schweden löst Ticket

  Schweiz macht großen Schritt Richtung EM, Schweden löst Ticket Karl-Heinz Rummenigge ist hoch zufrieden mit der Arbeit von Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Er freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit dem zukünftigen Sportvorstand.

Mehr von RP ONLINE

Borussias Zakaria trifft beim 4:0-Sieg der Schweiz

Schweiz und Schweden mit Bundesliga-Legionären erfolgreich

Borussen verschenken mit Schweiz Sieg gegen Dänemark

Mehr auf MSN

Dieser Mann aß vier Jahre lang dasselbe und ließ 145 Pfund fallen. .
© Ian Sullivan Um ihm zu helfen, Gewicht zu verlieren und wieder in Form zu kommen, kombinierte Ian Sullivan eine disziplinierte kohlenhydratarme Diät mit morgendlichen HIIT-Sitzungen, um 145 Pfund abzunehmen. Ian Sullivan arbeitete vier Jobs, verbrachte lange Stunden von zu Hause weg und kam immer noch nicht weiter. Tatsächlich brachte ihn seine Routine um.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!