Sport Pochettino: Alter Kandidat neue Option beim FC Bayern

20:10  20 november  2019
20:10  20 november  2019 Quelle:   kicker.de

Darum geistert Pep Guardiola wieder durch München

  Darum geistert Pep Guardiola wieder durch München "Kommt Pep zurück?" - "Was läuft da mit Guardiola?" - "Kehrt ausgerechnet ER als Trainer zurück?" Ein Gerücht geht um in Fußball-Deutschland - das Gerücht eines unvermuteten Comebacks von Trainer Pep Guardiola beim FC Bayern München. Der Coach von Manchester City sei ein Kandidat für die Nachfolge des entlassenen Niko Kovac, berichtet die Sport Bild an diesem Mittwoch in ihrer Titelgeschichte. Neben Top-Kandidat Erik ten Hag (Ajax Amsterdam) und Thomas Tuchel (PSG) werde auch der Katalane als Dauerlösung nach Interimstrainer Hansi Flick "gehandelt".

Trainer Mauricio Pochettino, der gerade von Tottenham Hotspur entlassen wurde, erweitert die Optionen des FC Bayern München auf der Suche nach einem neuen Coach. Zwischen Sportdirektor Hasan Salihamidzic und dem Argentinier hat es in der Vergangenheit jedenfalls bereits Kontakt gegeben.

Wird von den Verantwortlichen bei den Bayern geschätzt: Trainer Mauricio Pochettino. © picture alliance Wird von den Verantwortlichen bei den Bayern geschätzt: Trainer Mauricio Pochettino.

Sportdirektor Hasan Salihamidzic findet diesen Fußballlehrer schon seit längerem spannend. Und das Champions-League-Finale 2019, in das Mauricio Pochettino (47) sein gewiss nicht zu den Topfavoriten zählendes Team von Tottenham Hotspur dirigiert hat (0:2-Niederlage gegen Liverpool), machte den argentinischen Trainer nicht weniger interessant. Salihamidzic hatte aber schon vorher zu Pochettino Kontakt gepflegt, wie es sogar aus dem Klubinneren der Spurs heißt. Schon als Niko Kovac 2018 verpflichtet wurde, galt der 20-malige argentinische Nationalverteidiger als Kandidat. Nun ist er nach seiner Entlassung frei für neue Aufgaben, falls er überhaupt alsbald einen neuen Job annehmen möchte.

Tottenham: Pochettino steht angeblich vor dem Aus - Nagelsmann ein Kandidat?

  Tottenham: Pochettino steht angeblich vor dem Aus - Nagelsmann ein Kandidat? Bayerns Thiago und Rodri, der noch im Sommer auf der Liste des Rekordmeisters stand, beweisen im Training der spanischen Nationalelf unglabliches Ballgefühl.

Das sind die Top-Themen der MSN-Leser:

Lewandowski: "Flick hat uns neues Leben eingehaucht"

Comeback auf der Insel: Mourinho ist neuer Trainer bei den Spurs

DFB-Elf: Ein bemerkenswerter Abend zum Abschluss

Karl-Heinz Rummenigge, der Vorstandsvorsitzende in München, schätzt Pochettino als einen Trainer, der wie der FC Bayern den von Ballbesitz geprägten sowie offensiv ausgerichteten Fußball pflegt "und sich nicht defensiv groß um den Gegner kümmert", wie er anlässlich des Champions-League-Vergleichs in der Gruppe B erklärt hatte. Die Münchner zerlegten damals Pochettino und seine Mannschaft mit 7:2 Toren. Deutsch wie es beim FC Bayern eigentlich gefordert ist - spricht Pochettino allerdings nicht, dafür Spanisch und Englisch.

Sein Image bleibt intakt - nicht nur auf der Insel

  Sein Image bleibt intakt - nicht nur auf der Insel José Mourinho ersetzt bei Tottenham Mauricio Pochettino. Dessen Name wird prompt mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht - als wahrscheinlich gilt aber eine Rückkehr nach Spanien.• Der Argentinier hat etwas erschaffen, was bleiben wird und dürfte mit weit größerer Gewissheit in die Zukunft blicken als Tottenham.

Nach der Trennung von Niko Kovac hat der FC Bayern dessen vormaligen Assistenten Hansi Flick (54) zum Cheftrainer befördert, allerdings lediglich bis zur Winterpause, eine Verlängerung ist aber durchaus möglich. In Pochettino ist nun eine weitere Option auf dem Markt falls dieser Coach überhaupt möchte. Die Spekulationen um den künftigen Cheftrainer des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München setzen sich jedenfalls fort.

Mehr auf MSN

Bayern-Kandidat Pochettino favorisiert wohl ManUnited-Job .
Der angeblich von Bayern München umworbene Mauricio Pochettino favorisiert wohl ein Engagement bei Manchester United.Bei den Red Devils steht Trainer Ole Gunnar Solskjaer nach einer bisher durchwachsenen Saison immer wieder in der Kritik, mit Pochettino stände also ein prominenter Nachfolger bereit.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!